Markus K. Korb

(-?)

Markus K. Korb, 1971 in Werneck (Franken) geboren, lebt seit 1995 in Röthlein bei Schweinfurt.

Der schreibenden Zunft gehört er seit 1981 an, ist dabei besonders auf Kurzgeschichten spezialisiert, verfasst aber auch Essays und graphische Gedichte. Als Vorbild nennt er vor allen anderen Edgar Allen Poe, aber auch gegensätzliche Schriftsteller verschiedener anderer Epochen, wie etwa Howard Philipps Lovecraft und Gottfried Benn.

Neben seiner eigenen Schreibertätigkeit fungierte Korb auch als Herausgeber von Anthologien. Mit seiner Geschichte "Die Schlafgänger" aus der Anthologie "Grausame Städte", gewann er den Deutschen Phantastikpreis 2004.

Weitere Informationen finden sich auf dem Internetauftritt von Markus K. Korb: http://www.markus-k-korb.de

Markus K. Korb erhielt eine durchschnittliche Note von 5.4/10 basierend auf 5 Rezensionen und Bewertungen zu 1 Büchern.

Bücher von Markus K. Korb

Ordnen nach:

Diese Autoren-Information wurde veröffentlicht am und zuletzt geändert am .

Grimoires.de auf Facebook
Grimoires.de auf GooglePlus
Grimoires.de auf Twitter
Zum Seitenanfang