Agnes Kayser-Langerhannß

(-)

Agnes Kayser-Langerhannß wurde in Dresden geboren und verbrachte ihre Kindheit in Erfurt. Bis zum 12. Lebensjahr besuchte sie eine höhere Töchterschule und erhielt danach 4 Jahre Hausunterricht. Nach dem Tod ihres Mannes beschäftigte sie sich vermehrt mit Poesie und Dichtkunst, die ihr schon zuvor nahe standen. Inspiration erhielt sie durch zahlreiche Auslandsreisen. 1880 beendete sie nach mehrjähriger Arbeit ihr Epos "Odin - nordisch-germanische Göttersagen". Auch weitere Arbeiten gingen aus ihrer intensiven Beschäftigung mit der nordisch-germanischen Mythologie hervor, z. B. das Trauerspiel Loki (1886).

Agnes Kayser-Langerhannß wurde von verschiedenen Herrschern bis hin zum türkischen Sultan mit Medaillen für literarisches Schaffen geehrt. Das freie deutsche Hochstift für Wissenshaften, Künste und allgemeine Bildung in Frankfurt am Main erkannte ihre Leistung ebenfalls an und ernannte sie zum Ehrenmitglied.

Agnes Kayser-Langerhannß erhielt eine durchschnittliche Note von 8.88/10 basierend auf 40 Rezensionen und Bewertungen zu 1 Büchern.

Bücher von Agnes Kayser-Langerhannß

Ordnen nach:

Diese Autoren-Information wurde veröffentlicht am und zuletzt geändert am .

Grimoires.de auf Facebook
Grimoires.de auf GooglePlus
Grimoires.de auf Twitter
Zum Seitenanfang