Ulrich Kiesow

(-)

Ulrich Kiesow ist einer der Schöpfer und Gestalter des Rollenspiels Das Schwarze Auge (DSA). Dem Fantasy-Bereich war Kiesow, der als Kunstlehrer in Nordrhein-Westfaeln arbeitete, auch durch Übersetzer englischer Texte bekannt: die erste Ausgabe von Dungeons & Dragons wurde durch ihn übersetzt. 1983 gründete er mit Werner Fuchs und Hans Joachim Alpers die Firma Fantasy Productions, die Rollenspiel- und Tabletop-Zubehör vertreiben sollte. Hier sollte auch Das Schwarze Auge erscheinen, das aus kostengründen jedoch bei Schmidt Spiele veröffentlicht wurde.

Im Laufe seiner Zeit hat Kiesow neben Regelwerken und Romanen auch einige Romane geschrieben, erstmals 1987. Natürlich spielen diese in Aventurien, der Welt des Schwarzen Auges, spielten? "Der Scharlatan" wurde auch ins Englische übersetzt.Ulrich Kiesow war ein begeisterter Modelleisenbauer und Koch. Von vielen wurde er als großartiger Spielleiter gelobt.

1995 erlitt Kiesow einen Herzinfarkt, doch erholte sich gut. Zu dieser Zeit begann er das Epos "Wenn das Rad zerbricht". Im Herbst 1996 war er wieder fit, und diskutierte auf Rollenspielertreffen mit den Fans.

Unerwartet verstarb Ulrich Kiesow am 30. Januar 1997, im Alter von 47 Jahren an Spätfolgen seines Herzinfarkts

Es mag makaber erscheinen, dass er gerade zwei Tage zuvor den glücklichen Abschluss des Romans "Das zerbrochene Rad" feierte - in Aventurien ist ein gebrochenes Rad Synonym für den Tod. Noch heute gilt Kiesow vielen Autoren im Umfeld von DSA als Vorbild und findet sich in zahlreichen Widmungen.

Ulrich Kiesow erhielt eine durchschnittliche Note von 7.86/10 basierend auf 56 Rezensionen und Bewertungen zu 4 Büchern.

Bücher von Ulrich Kiesow

Ordnen nach:

Diese Autoren-Information wurde veröffentlicht am und zuletzt geändert am .

Grimoires.de auf Facebook
Grimoires.de auf GooglePlus
Grimoires.de auf Twitter
Zum Seitenanfang