Buch-Cover, Hans Kneifel: Der Schrein des Schlafenden Gottes

Der Schrein des Schlafenden Gottes

Serie: Dragon - Söhne von Atlantis (#2)Genre: Heroische Fantasy
Seiten: 318
Erschienen: 1999 (Original: 1999)
ISBN: N/A
Preis: 4,06 Euro (Hardcover)
Schlagworte:
Bestellen
amazon.de
▾ Optionen ▾
Wertung:  
Grimoires.de    
Wertung: 3/5 Grimoires; 7/10 Punkte, Gut

7/10

Leser (Person-Icon 4)  
Wertung: 3/5 Grimoires; 7/10 Punkte, Gut

7.0/10

»Details
5/5 Grimoires
(3)
4/5 Grimoires
(0)
3/5 Grimoires
(0)
2/5 Grimoires
(0)
1/5 Grimoires
(0)
0/5 Grimoires
(1)
Deine Wertung:
          

Der Schrein des Schlafenden Gottes (Hans Kneifel):

In der Stadt Urgor herrschen die Priester des Geiergottes auch genannt des Gottes der vielen Namen. Es ist ein böser Gott und die Bewohner leiden. Zudem halten Seuchen eine blutige Ernte. Zudem liegt der gute König im sterben. Als er schließlich während einer Palastrevolution das Zeitliche segnet, bleibt seine ältere Tochter Amee als Herrscherin zurück, doch sie muss vor den Dienern des Geiergottes fliehen. Sie sieht nur eine Rettung für sich und ihr Volk. Zusammen mit Partho, dem Hauptmann der Wache, Iwa, ihrer alten Amme, Agrion, einer Sklavin, ihrer Schwester Ada und ein paar anderen Getreuen versucht sie die Weisen der Berge zu erreichen, die nahe der Stadt in den Bergen einen Schrein hüten. In diesem Schrein schläft ein Mann, der "Schlafender Gott" genannt wird - ein Überlebender aus einer längst untergegangenen Zivilisation. Amee hat sich bereits in ihn verliebt und will ihn nun aufwecken, denn es heißt, er werde Urgor retten, wenn die Not am größten ist - und dieser Augenblick ist nun gekommen.

Maratha - die Seherin (Hans Kneifel):

Die Herrschaft des Geiergötzen Cnossos und seines Dieners Obad ist vorüber. Das Volk erhebt sich gegen die Überlebenden Diener des Gottes, die nicht von Dragons verbündetem Drachen getötet wurden und schlachtet sie ab. Die lange Periode der Dürre und der Seuchen ist vorbei, der Wohlstand wird nach Urgor zurückkehren. Die Sklaverei wurde abgeschafft. Amee wurde die Königswürde vom Volk selbst angetragen und sie nahm an. Alles scheint in Ordnung zu sein, die Aufgabe des Schlafenden Gottes Dragon erledigt, doch weit gefehlt. Dragon hat sein Gedächtnis verloren, er erinnert sich an nichts mehr vor seinem tiefen Schlaf. Um sein Wissen zurück zu erlangen, reist er mit seinen Freunden Partho, Amee, Iwa, Nabib, Aba und Gefolge zum Ah'rath. Auf dem Weg dorthin treffen sie auf die schöne Seherin Maratha, die etwas mit Dragons Vergangenheit zu tun zu haben scheint -und sie hat auf Dragon gewartet. Auch Sendboten des Cnossos sehen sie, Vögel die aus seiner eigenen Körpermasse abgespaltet wurden und ihm als Späher und Boten Dienen. Der Gott der vielen Namen will Rache an Dragon, denn er erinnert sich. Schon vor Dragons tiefem Schlaf waren die beiden Gegner. Zu diesem Zweck benutzt Cnossos Vampire, ein Volk über dass er sich im Laufe der Zeit Macht verschaffte wie über viele andere auch. Die Vampire verheeren das Land rund um den Ah'rath und so kommt es bald nach dem Treffen mit Maratha zu einer Begegnung mit den Blutsaugern. Während der Reise freunden sich Partho und Dragon eng an. Partho liebte Amee seit langem doch sie liebt Dragon während er über die Vergangenheit nachdenkt. Schließlich gelingt es der Prinzessin jedoch, ihn zu verführen. Und noch einen Verbündeten hat Cnossos, den er gegen die kleine Gruppe ausspielt - auch wenn es der Verbündete nicht weiß. Dank seiner gestaltwandlerischen Fähigkeiten gelingt es Cnossos, Zainu, den unbarmherzigen Herrscher der Unruhig Wandernden auszutauschen und die Männer gegen Dragon zu führen. Schnell sind sie von der Übermacht überwältigt und werden gefangen genommen. Nur durch die Hilfe von Marathas Hund können sie der gegenwärtigen Gefahr entrinnen und den Wandernden ihren echten Zainu zurückgeben, der doch um einiges besser war als Cnossos.

König der Vampire (Hans Kneifel):

Erneut ist Cnossos der Verlierer, doch er hat ein mächtiges Heer gesammelt, seine Vampire, die Zü-ip. Nachdem er sich in einen Geier verwandelte und floh, begab sich Cnossos zu den Höhlen der Vampire, um sie gegen Dragon auszuspielen. Nachdem er zuerst mit entsetzen feststellt, dass die Vampire betrunken sind, kommt es schnell zum Angriff auf die unruhig Wandernden. Zuvor dringt Cnossos jedoch ins Lager ein um Dragon, der noch vom Siegesfest berauscht und durch das Traumpulver des Geiergötzen geschwächt ist, persönlich zu töten. Doch dieser erwacht und so kommt es zu einem ersten Zweikampf der beiden uralten Gegner, den Dragon nicht gewinnen kann. Doch der Aufruhr ist im Lager bereits angewachsen, und so tötet Cnossos Dragon nicht sondern entführt seine geliebte Armee. Sein Rückzug wird von der angreifenden Vampirhorde gedeckt, während Dragons bewusstlos im Sand liegt. Während die unruhig Wandernden und Dragons Freunde den Angriff unter großen Mühen zurückschlagen und beschließen, die Vampire ein und für alle Male auszurotten, nimmt Cnossos die Gestalt seines Feindes an und gaukelt Amee somit vor, dass sie und Dragon fliehen mussten. Erst als er zu Marathas Furt gelangt erkennt Amee durch die Seherin die Täuschung. Dragon inzwischen hat die Höhlen der Vampire ausgeräuchert und vermisst seine Prinzessin, denn der Geiergott verschleppte sie in seine Felsenburg. Um das zu erfahren muss Dragon erneut Maratha aufsuchen, die sich für eine Nacht mit ihm bereit erklärt, ihm zu helfen.

Das Buch erhält 7 von 10 Punkten

Dieses Buch und mit ihm die ganze Serie hat einen unwahrscheinlich hohen Nostalgie-Bonus. Der Grund? Es war die erste deutsche Fantasy-Serie! Damals wurde sie in Heftform herausgegeben. Macher waren die bekannten Autoren der Perry Rhodan Science Fiction-Serie, was man durchaus, aber nicht negativ bemerkt.

In jedem der insgesamt 19 Bände finden sich 3 abgeschlossene Geschichten, die zuvor als einzelne Hefte erschienen.

Bestellen bei:
amazon.de
Avatar von nico Rezension von: (Grimoires.de)
Nico hat besonderes Interesse an Fantasy sowie ihrem Bezug zur Realität und anderen Texten (Intertextualität). Nico studierte Literatur in Deutschland und England. Wenn er nicht liest, läuft er oder ist im Tischtennis unterwegs.

Diese Rezension wurde veröffentlicht am und zuletzt geändert am .


Hat Dir diese Rezension geholfen/gefallen?   

Diese Rezension bewerteten 6 positiv und 0 negativ. (5205 Leser bisher.)


Deine Meinung

Sag uns deine Meinung zu Der Schrein des Schlafenden Gottes





Grimoires.de auf Facebook
Grimoires.de auf GooglePlus
Grimoires.de auf Twitter
Zum Seitenanfang