Buch-Cover, Gudrun Lehmann-Scherf: Märchen von Töchtern

Märchen von Töchtern

Autor: Gudrun Lehmann-Scherf (Hrsg.)
Illustrator: Reinhard Michl
Genre: Märchen, Sagen, Legenden
Verlag: dtv
Seiten: 224
Erschienen: 11/2010 (Original: 2010)
ISBN: 978-3-423-13932-8
Preis: 9,95 Euro (Softcover)
Schlagworte: Dänemark
Bestellen
amazon.de
▾ Optionen ▾
Wertung:  
Grimoires.de    
Wertung: 4/5 Grimoires; 8/10 Punkte, Gut bis sehr gut

8/10

Leser (Person-Icon 2)  
Wertung: 3/5 Grimoires; 6.5/10 Punkte, Kann-Lektüre

6.5/10

»Details
5/5 Grimoires
(1)
4/5 Grimoires
(0)
3/5 Grimoires
(0)
2/5 Grimoires
(0)
1/5 Grimoires
(1)
0/5 Grimoires
(0)
Deine Wertung:
          

Jedes Jahr bringt der deutsche Taschenbuch-Verlag (dtv) zur Weihnachtszeit Märchen heraus. Diesmal sind es zwei Bände, "Märchen von Töchtern" und "Märchen von Söhnen". Die Töchter-Märchen sind dabei aus aller Welt ausgewählt. Hier hat die Herausgeberin eine exzellente Auswahl getroffen: Kaum ein Märchen ist in dieser Form in Deutschland bekannt - einzelne bekannte Motive sieht man freilich auch bei diesen auftauchen.

Starke Mädchen und Frauen

Die Töchter dieser Mädchen sind keine verhätschelten Prinzessinnen. Prinzessinnen manchmal schon, aber auch in diesem Fall müssen sie sich ihren Weg selber suchen, clever sein und Prüfungen bestehen um zum Schluss ihren Prinzen zu bekommen oder was auch immer als Belohnung am Ende steht. Ihnen gegenüber stehen sowohl Dämonen als auch böse (Stief-)Mütter und Schwestern.

In direkter "Konkurrenz", wenn man so will, steht dieses Buch zum Söhne-Buch - und ist für mich der klare Sieger, sind doch im Söhne-Buch mehrfach wiederum Frauen die wahren Helden, was ein wenig verwundert. Hier ist die Auswahl jedenfalls großartig gelungen.

Aus aller Welt: Bekanntes in Fremdem Gewand

Dies gilt auch deshalb, weil die Märchen an sich unbekannt sind, aber sehr oft über weite Strecken Ähnlichkeiten zu bekannten Märchen aufweisen. "Deusmi" beispielsweise mag manchen an "Blaubart" erinnern; "Die falsche Großmutter" lässt schon durch den Titel an "Rotkäppchen" denken; "Soen Vroen Vrimpentoen" hat zumindest in der Auflösung Ähnlichkeit mit "Rumpelstilzchen". Bei einzelnen Motiven wird man freilich noch viel mehr Bekanntes entdecken.

In diesem Band wurde jedoch auch der Erzählstil beibehalten, der manchmal recht ungewöhnlich ist - auch was die Schluss-Formeln angeht, die im Vergleich mit dem "typischen" 'Und wenn sie nicht gestorben sind' bisweilen kindisch-albern anmuten. Sie gehöre dazu und auch die ganz unterschiedlichen Erzählstile - immerhin kommen Märchen aus der vorschriftlichen Überlieferung - geben einen weiteren Reiz

Klasse Illustrationen - Gutes Nachwort

Ebenso gelungen sind die Illustrationen von Reinhard Michl, die jedem Märchen vorausgehen. Sie sind gänzlich in schwarz-weiss gehalten, was ich begrüße, und fangen eine Szene des Märchens ein. Dabei gelingt es Michl, nie im Voraus die eigentliche Handlung zu verraten - kennt man sie, so kann man das Bild hingegen sofort zuordnen.

Zum Drumherum gehört schließlich auch das Nachwort von Gudrun Lehmann-Scherf. Hier geht sie kurz auf Märchen im Allgemeinen ein und spricht dann typische Figurenkonstellationen im Tochter-Märchen an. Abgerundet wird das Buch durch die AaTh-Indizes (Aarne-Thompson-Index), welcher die weltweiten Märchen klassifiziert, und einer Auswahl an weiterführender Literatur über Märchen. Die Märchen kann man freilich auch ganz ohne diese einfach genießen.

Eine schöne Auswahl weltweiter Märchen, die im Vergleich mit dem Partnerbuch "Märchen von Söhnen" klar besser abschneidet.

Märchenliste:

Wassilissa die Wunderschöne (Russland)

Zottelhaube (Norrwegen)

Soen Vroen Vrimpentoen (Dänemark)

Die Bärenprinzessin (Bosnien)

Die falsche Großmutter (Italien, Abruzzen)

Die Feder von Finist dem lichten Falken (Russland)

Weiß Karlientje und Schwarz Karlientje (Flamen)

Von der schönen Angiola (Italien, Sizilien)

Daphne (Rumänien)

Die Stiefkinder (Algerien, Kabylen)

Das Mädchen im Kasten (Albanien)

Die Geschichte von sieben Mädchen und einer Menschenfresserin (Tunesien, Berber)

Deusmi (Italien, Sardinien)

Von den zwölf Monaten (Slowakei)

Der Hund mit den spitzen kleinen Zähnen (England)

Ein Märchen von Bruder und Schwester (Portugal)

Kari Holzrock (Norwegen)

Bestellen bei:
amazon.de ebooks.de abebooks Thalia
Avatar von nico Rezension von: (Grimoires.de)
Nico hat besonderes Interesse an Fantasy sowie ihrem Bezug zur Realität und anderen Texten (Intertextualität). Nico studierte Literatur in Deutschland und England. Wenn er nicht liest, läuft er oder ist im Tischtennis unterwegs.

Diese Rezension wurde veröffentlicht am und zuletzt geändert am .


Leseprobe

Es gibt eine oder mehrere Leseprobe(n) zu diesem Buch:
Märchen von Töchtern - Leseprobe (extern)

Hat Dir diese Rezension geholfen/gefallen?   

Diese Rezension bewerteten 2 positiv und 0 negativ. (4579 Leser bisher.)


Deine Meinung

Sag uns deine Meinung zu Märchen von Töchtern





Grimoires.de auf Facebook
Grimoires.de auf GooglePlus
Grimoires.de auf Twitter
Zum Seitenanfang