Buch-Cover, Greg Graveyard: Dungeons & Denizens

Dungeons & Denizens

Originaltitel: Dungeons & Denizens [AME]
Illustrator: John Yakimow
Genre: Webcomic
Verlag: Internet
Seiten: 0
Erschienen: 2005 (Original: 2005)
ISBN: N/A
Preis: 0 Euro (Digitaler Text / eBook)
Bestellen
amazon.de
▾ Optionen ▾
Wertung:  
Grimoires.de    
Wertung: 5/5 Grimoires; 9/10 Punkte, Sehr gut

9/10

Leser (Person-Icon 2)  
Wertung: 1/5 Grimoires; 2/10 Punkte, mangelhaft

2.0/10

»Details
5/5 Grimoires
(0)
4/5 Grimoires
(0)
3/5 Grimoires
(0)
2/5 Grimoires
(0)
1/5 Grimoires
(1)
0/5 Grimoires
(1)
Deine Wertung:
          

Ein Dungeon läuft nicht so von alleine - schließlich wollen Helden etwas geboten bekommen und dasselbe Verlies wird von vielen Helden aufgesucht! Daher ist die Crew des Dungeons täglich und mit voller Hingabe damit beschäftigt, den Helden auch etwas zu bieten.

Min, Minotaurus, ist der Neue im Dungeon und macht schon bald Bekanntschaft mit den Bewohnern: der Ork Gazar, der für alle praktischen Verrichtungen zuständig ist, Litchvell, der Unote Hexer und Chef des Dungeons, die Medusa Zerelda, einem zweiköpfigen Höllenhund und dergleichen mehr. Natürlich lassen auch die Helden nicht auf sich warten und die Hackordnung im Dungeon hat ihre ganz eigenen Tücken.

Der Webcomic erhält 9 von 10 Punkten

Die Idee hinter "Dungeons & Denizens" ist nicht neu: in zahllosen Rollenspielen und Computerspielen plündern Helden ein ums andere Mal ein Verlies - irgendwe muss das ganze doch passend inszenieren? Nach Computerspielen wie „Dungeon Keeper“ verarbeitet „Dungeons & Denizens“ dies in einem Webcomic.

Dungeon als Freizeitpark

Weniger als ein Hort des Bösen (ok, das auch) ist ein solches Verlies ein Freizeitpark: Irgendwann kommt der ein oder andere Held und will Böses besiegen und Schätze wegschleppen. Dies zu ermöglichen (und nebenbei in der Tat den ein oder anderen bösen Meisterplan auszuhecken) ist die Aufgabe der Dungeon Denizens, der Verliesbewohner. Unter der Herrschaft von Litchvell wird das Verlies als knallhartes Unternehmen geführt – das ist auch nötig, denn darauf dass der Lich sein Gold beim nächsten Pokerabend verspielt, ist verlass. Neben den täglichen Verrichtungen mit allerlei Pannen gibt es natürlich auch die Auseinandersetzungen mit den Helden - schließlich läuft es immer darauf hinaus.

Liebenswerte Charaktere

"Dungeon Denizens" ist ganz unverhüllt eine Parodie besagter Rollenspiele und pointiert einzelne Elemente gekonnt. In verschiedenen Episoden werden dabei die Schicksale einzelner Dungeonbewohner hervorgehoben. Zentrale Figuren sind der zynisch-pragmatische Ork Gazdar und der Minotaurus Min. Hinzu kommt eine Vielzahl weiterer einprägsamer Charaktere, etwa Donna und Diana, ein zweiköpfiger Höllenhund, der Gazdar einfach süß findet und mit dem man sich besser nicht anlegen sollte. Die Denizens sind nicht das pure böse: als solches sieht sich mancher sicher gern, aber spleenig trifft es oftmals viel besser, selbst wenn jeder seine ganz persönliche Agenda hat: Litchvell etwa ist einfach zu durchschauen: Gold, Gold, Gold… Donna und Diana hingegen… was haben sie mit dej Helden zu schaffen?

Satire und Halb-Epik

Neben der Satire auf Dungeons ausräumende Heldengruppen führen einzelne Handlungsstränge auch in halb-epische Bereiche: Beginnt die Handlung mit dem neu ankommenden Tech-Support Minotauren Min so wollen die "Guten" Litchvell in der weiteren Handlung loswerden. Wobei man sich durchaus fragen darf, wie gut diese Helden wirklich sind und was sie letzten Endes wollen – und natürlich trägt sich der humoristische Grundton hier weiter, denn die Helden sind eher erfolglos und trottelig, dabei jedoch nicht untypisch für Rollenspielhelden.

"Dungeons & Denizens" erscheint von Beginn an in Farbe, hält sich mit allzu vielen Details zurück, was der Stimmung aber keinen Abbruch tut. Leider ist die Updatefrequenz in den letzten Jahren stark zurückgegangen und eher unregelmäßig, was insbesondere deshalb schade ist, da ein längerer Handlungsbogen in der Luft hängt. Trotzdem kann auch jetzt auf eine lange Geschichte, unterteilt in Kapitel, zurückgeblickt werden, die nicht nur Rollenspielern.

Fazit: Ein klasse Comic für alle Fans von Dungeon Keeper.

Zum ersten Comic

Bestellen bei:
amazon.de ebooks.de abebooks Thalia
Avatar von nico Rezension von: (Grimoires.de)
Nico hat besonderes Interesse an Fantasy sowie ihrem Bezug zur Realität und anderen Texten (Intertextualität). Nico studierte Literatur in Deutschland und England. Wenn er nicht liest, läuft er oder ist im Tischtennis unterwegs.

Diese Rezension wurde veröffentlicht am und zuletzt geändert am .


Leseprobe

Es gibt eine oder mehrere Leseprobe(n) zu diesem Buch:
Dungeon Denizens - Leseprobe (extern)

Hat Dir diese Rezension geholfen/gefallen?   

Diese Rezension bewerteten 0 positiv und 0 negativ. (1907 Leser bisher.)


Deine Meinung

Sag uns deine Meinung zu Dungeons & Denizens





Grimoires.de auf Facebook
Grimoires.de auf GooglePlus
Grimoires.de auf Twitter
Zum Seitenanfang