Buch-Cover, Hans-Jörg Uther: Der Märchenschatz

Der Märchenschatz

Autor: Hans-Jörg Uther (Hrsg.)
Genre: Märchen, Sagen, Legenden
Verlag: DroemerKnaur
Seiten: 508
Erschienen: 09/2004 (Original: 2004)
ISBN: 3-426-66125-X
Preis: 19,90 Euro (Hardcover)
Schlagworte:
Bestellen
amazon.de
▾ Optionen ▾
Wertung:  
Grimoires.de    
keine Wertung
(Klassiker)
Leser (Person-Icon 5)  
Wertung: 2/5 Grimoires; 4.8/10 Punkte, geht so

4.8/10

»Details
5/5 Grimoires
(1)
4/5 Grimoires
(1)
3/5 Grimoires
(0)
2/5 Grimoires
(0)
1/5 Grimoires
(2)
0/5 Grimoires
(1)
Deine Wertung:
          

Wie fasst man eine Sammlung von 60 Märchen inhaltlich möglichst kurz zusammen? Gar nicht; eine Zusammenfassung würde hier den Rahmen sprengen, ist aber auch unnötig, da genau jene Vorstellung, die man sich von einem "Märchenschatz" macht auch zutrifft - zumindest Teilweise.

In seinen Bemerkungen zu dieser Ausgabe räumt Uther ein, dass nicht nur Märchen Teil der Sammlung sind. Auch "Die Sieben Schwaben" mit ihren recht seltsamen Abenteuern finden sich; mancher Schwank ist ebenso vertreten. Diverse Werke aus den Grimmschen Kinder- und Hausmärchen fehlen natürlich ebenfalls nicht, jedoch wurde den unbekannteren Varianten - insbesondere was das Ende angeht - meist der Vorzug gegeben.

Neben jenen allgemein bekannten Märchen wie Rotkäppchen, Aschenputtel, Sterntaler etc. - kurz: den Klassikern - finden sich auch allerlei regionale Märchen. Dem Leser wird hier von selbst auffallen, dass gewisse Motive immer wiederkehren und sich einige Geschichten so doch erstaunlich ähneln. Auch im Umfang variieren die Märchen stark, von einer Seite bis zu mehr als zwanzig. Der Text ist jedoch recht groß gedruckt und ausgezeichnet lesbar - aufgelockert wird er zudem durch 94 Abbildungen von Otto Ubbelohde, die trotz ihrer fast 100 Jahre kaum an Charme verloren haben.

Die Märchen an sich sind hier nicht zu kritisieren und besprechen. Für jeden ist sicher eines dabei, dass er nicht leiden mag; dem einen gefällt das eine mehr, dem anderen das andere. Zu kritisieren ist lediglich die Auswahl bzw. die Zusammenstellung und diese ist gut abgerundet, konzentriert sich nicht auf einzelne Motive sondern macht gewissermaßen einen Rundumschlag indem es verschiedenste Erzählungen abdeckt. Dass viele hier ihr persönliches Lieblingsmärchen vermissen werden, ist klar. Dieses Märchen kennen die betreffenden Personen ja auch schon – wieso sollten sie es noch einmal erwerben?

Märchenfreunde finden mit dem Sagenschatz ein schönes Buch zum Lesen - bequem auch Abschnittsweise lesbar. Für 5 Minuten findet sich eine Geschichte ebenso wie für eine halbe Stunde und allesamt taugen auch zum Vorlesen. Das einzige „Manko“, das vom Lesen im Zug oder in der Fürhstückspause abhält ist die Tatsache, dass es ein Hardcover ist. Aber mal ehrlich: Wer würde dies als Manko ansehen, zumal der Umschlag auch überasu passend gestaltet ist: nicht zu fetzig, schlicht und passend. Der erste Blick reicht, um das Werk korrekt einzuordnen.

Überschneidungen gibt es selbstverständlich - Klassiker dürfen in einem Märchenschatz nun einmal nicht fehlen. Wer also ein ausgemachter Märchenfreund ist, neues Erzählmaterial sucht oder wem eine Märchensammlung fehlt, der ist mit der Auswahl Hans-Jörg Uthers gut bedient.

Bestellen bei:
amazon.de ebooks.de abebooks Thalia
Avatar von nico Rezension von: (Grimoires.de)
Nico hat besonderes Interesse an Fantasy sowie ihrem Bezug zur Realität und anderen Texten (Intertextualität). Nico studierte Literatur in Deutschland und England. Wenn er nicht liest, läuft er oder ist im Tischtennis unterwegs.

Diese Rezension wurde veröffentlicht am und zuletzt geändert am .


Hat Dir diese Rezension geholfen/gefallen?   

Diese Rezension bewerteten 2 positiv und 2 negativ. (6041 Leser bisher.)


Deine Meinung

Sag uns deine Meinung zu Der Märchenschatz





Grimoires.de auf Facebook
Grimoires.de auf GooglePlus
Grimoires.de auf Twitter
Zum Seitenanfang