Buch-Cover, Wolfgang Hohlbein: Der flüsternde Turm

Der flüsternde Turm

Serie: Enwor-Saga (#8)Genre: Heroische Fantasy
Verlag: TOSA
Seiten: 312
Erschienen: 1989 (Original: 1989)
ISBN: 3-442-24954-6
Preis: 7,50 Euro (Softcover)
Schlagworte:
Bestellen
amazon.de
▾ Optionen ▾
Wertung:  
Grimoires.de    
Wertung: 3/5 Grimoires; 7/10 Punkte, Gut

7/10

Leser (Person-Icon 11)  
Wertung: 3/5 Grimoires; 7.2/10 Punkte, Gut

7.2/10

»Details
5/5 Grimoires
(7)
4/5 Grimoires
(0)
3/5 Grimoires
(1)
2/5 Grimoires
(0)
1/5 Grimoires
(1)
0/5 Grimoires
(2)
Deine Wertung:
          

"Wir können die Sterngeborenen nicht aufhalten, denn die Sterngeborenen sind WIR", diese Erkenntnis gewann Skar am Ende des letzten Bandes. Eine letzte Frist erhofft er sich, indem er mit dem Quorrl Titch und Kiina nach Norden, ins Land der Toten zieht.

Auf dem Weg dorthin kommt er durch das ehemals prächtige Elay, die Heimat der Errish. Nun findet man dort Ruinen. Alles wurde durch das Netz und anderes zerstört. Überall ist Staub, der einen zunächst schwächt und später tötet. Hier bekommt Skar keine Hilfe mehr. Statt dessen wird sein aus Quorrl bestehender Begleittrupp auch noch von einer Gruppe überlebender Errish überfallen.

So bleibt das einzige, was Skar aus Elay rettet, der Siegelring der Obersten Errish, der großen Margoi, der jedoch auch ohne Nutzen scheint, denn die Errish wurden vernichtend geschlagen. Weiterhin versucht Skar die Quorrl und die überlebenden Errish dazu zu bringen, zusammenzuarbeiten, denn nur zusammen können sie gegen das Böse der Sterngeborenen siegen.

Schließlich gelingt es Skar, die beiden Parteien zur Zusammenarbeit zu bewegen, doch große Schrecken stehen ihm bevor. Der Dronte, ein unzerstörbares, denkendes Schiff ist zurück. Zudem kam es nicht zufällig sondern wurde gerufen - von den Errish, die meinen, ihn kontrollieren und somit die Welt retten zu können

Vom Staub geschwächt und kränkelnd schleppt sich die Gruppe weiter voran und trifft schließlich in einem Tal ein in dessen Mitte sich ein flüsternder Turm erhebt, der von Zauberpriestern bewacht wird - die offensichtlich gegen Skar sind und ähnlich hoch entwickelte Geräte wie die Errish besitzen...

Das Buch erhält 7 von 10 Punkten

Teil 8 der Enwor Saga. Siehe dort.

(Das Original-Cover war leider nicht mehr verfügbar. Das verwendete Cover entspricht der Neuauflage im blanvalet-Verlag, die auch den 7. Band beinhaltet, ISBN 978-3-442-23827-9.)

Bestellen bei:
amazon.de ebooks.de abebooks Thalia
Avatar von nico Rezension von: (Grimoires.de)
Nico hat besonderes Interesse an Fantasy sowie ihrem Bezug zur Realität und anderen Texten (Intertextualität). Nico studierte Literatur in Deutschland und England. Wenn er nicht liest, läuft er oder ist im Tischtennis unterwegs.

Diese Rezension wurde veröffentlicht am und zuletzt geändert am .


Leseprobe

Es gibt eine oder mehrere Leseprobe(n) zu diesem Buch:
Der flüsternde Turm (extern)

Hat Dir diese Rezension geholfen/gefallen?   

Diese Rezension bewerteten 2 positiv und 2 negativ. (9292 Leser bisher.)


Deine Meinung

Sag uns deine Meinung zu Der flüsternde Turm






Lesermeinungen:

Name: phoenix Bewertung: Wertung: 5/5 Grimoires; 9/10 Punkte, Sehr gut (9) Datum: 31.01.2003 00:00:00
In diesem Teil wird Skar mehr mitgenommen als in den vorherigen Teilen auch ist die vergangene Geschichte (in der Skar keinen diereckten Feind außer die Quorll hatte) vorbei und die Sterngeborenen treten mehr und mehr in den Mittelpunkt. Mir gefällt das Buch ziemlich gut auch wenn es nicht so anspruchsvoll geschrieben ist (ist die ganze Enwor saga ja nicht)

Grimoires.de auf Facebook
Grimoires.de auf GooglePlus
Grimoires.de auf Twitter
Zum Seitenanfang