Buch-Cover, Angie Sage: Septimus Heap - Magyk

Septimus Heap - Magyk

Originaltitel: Septimus Heap. Book One: Magyk [EN]
Serie: Septimus Heap (#1)
Autor: Angie Sage
Übersetzer: Reiner Pfleiderer
Illustrator: Mark Zug
Genre: Kinderbuch oder Jugendbuch
Verlag: Hanser
Seiten: 505
Erschienen: 08/2005 (Original: 2005)
ISBN: 3-446-20642-6
Preis: 17,90 Euro (Hardcover, Sonderformat)
Schlagworte: GeisterWaisen
Bestellen
amazon.de
▾ Optionen ▾
Wertung:  
Grimoires.de    
Wertung: 4/5 Grimoires; 8/10 Punkte, Gut bis sehr gut

8/10

Leser (Person-Icon 99)  
Wertung: 5/5 Grimoires; 9.1/10 Punkte, Sehr gut

9.1/10

»Details
5/5 Grimoires
(89)
4/5 Grimoires
(2)
3/5 Grimoires
(0)
2/5 Grimoires
(1)
1/5 Grimoires
(1)
0/5 Grimoires
(6)
Deine Wertung:
          

Der Siebte Sohn eines Siebten Sohnes ist seit jeher mit besonderen magischen Kräften ausgestattet. Doch mit Septimus Heap nimmt es eine üble Wendung: Jener siebte Sohn des Silas Heap (ebenfalls ein Siebter Sohn) stirbt wenige Stunden nach der Geburt. Fast zeitgleich findet Silas ein ausgesetztes Baby, das er und seine Frau dankbar als ihr eigenes annehmen.

Die Jahre vergehen und die Zeiten werden schlechter - insbesondere für Zauberer. Das Ansehen schwand mit dem Tod der Königin und des Außerordentlichen Magiers Alther. Die ganze Zeit suchte man nach der Tochter der Königin und jetzt, zehn Jahre später, scheint sie gefunden: Es ist Jenna, die Adoptivtochter der Heaps. Bald schon beginnt eine wilde Jagd auf die gesamte Zaubererfamilie, allen Häschern voran der finstere Magier DomDaniel.

Selbst der außerordentlichen Magierin Marcia und dem - als Geist weiterhin tätigen - Alther scheint eine Flucht nur schwer möglich zu sein: DomDaniel ist mit ganzer Macht zurückgekehrt, und hat das Land mit seiner Dunkeln Macht vollkommen übernommen.

Das Buch erhält 8 von 10 Punkten.

Man könnte mit einer Kritik des Klappentextes beginnen. Dieser sagt, dass Septimus Heap entführt wurde. Der Leser glaubt allerdings, Septimus ist tot. Nun gut, ist man ehrlich, stimmt dies nicht. Das Ganze ist eine Trilogie und Septimus Heap ist Titelgeber. Da reicht ein Auftritt auf einer Handvoll Seiten einfach nicht aus. Es muss also mehr hinter Septimus stecken und ganz recht: Der Junge wurde entführt. Wer außer DomDaniel steckt dahinter?

Erfahrene Leser kommen zwangsläufig recht schnell auf den Gedanken, dass Septimus nicht wirklich tot sein kann. Anderen wird es verraten. Das macht für die Geschichte nichts aus. Massenweise Innovationen darf man hingegen ebenfalls nicht erwarten.

Es ist ein Kinderbuch mit der üblichen Handlung um den verlorenen Sohn und die Adoptivtochter, die von einem bösen Magier gejagt wird. Dabei gelingt es der Autorin allerdings, die Geschichte ein weiteres Mal interessant zu erzählen. Spannung und Humor treten in guter Mischung auf und auch einige neue Element tauchen auf. (Ich möchte bitte auch einen Panzerkäfer als Wächter!) Lediglich das Ende kann man als zu vorhersehbar bezeichnen.

Fehler passieren im Kleinen, wenn man sie als solche bezeichnen will. An vielen Stellen spart die Autorin zu sehr mit Informationen. So taucht mit einem mal "der Jäger" auf. Man stellt zwar relativ intuitiv fest, was dieser Jäger tut, aber er ist zunächst einmal relativ unspezifisch "da". Auch an anderer Stelle gelangen die Charaktere zu Schlussfolgerungen, die ich nicht wirklich aus der bisherigen Handlung erzielen konnte.

Den Übersetzer muss ich auch noch leicht kritisieren: "Charm" einfach mit "Charm" zu übersetzen ist nicht gerade originell. Rollenspieler wissen wohl, dass dies die englische Bezeichnung für eine Art Runenamulett o.ä. ist, aber in Kinderbüchern - als solches erschient Magyk und ist auch geeignet - sollte man meiner Meinung nach doch kein Englisch eindeutschen. (Und das deutsche Wort "Charm C" hat nun wirklich nichts mit der Sache zu tun!)

Wie dem auch sei: Diese Fehler sind auf wenige Stellen beschränkt und haben keine weitreichende Auswirkungen. Die Handlung ist alt und eine der am häufigsten benutzten, doch sie ist gut und interessant erzählt. Ich freue mich jedenfalls schon auf die Fortsetzung der Geschichte um die Heaps.

Bestellen bei:
amazon.de ebooks.de abebooks Thalia
Avatar von nico Rezension von: (Grimoires.de)
Nico hat besonderes Interesse an Fantasy sowie ihrem Bezug zur Realität und anderen Texten (Intertextualität). Nico studierte Literatur in Deutschland und England. Wenn er nicht liest, läuft er oder ist im Tischtennis unterwegs.

Diese Rezension wurde veröffentlicht am und zuletzt geändert am .


Hat Dir diese Rezension geholfen/gefallen?   

Diese Rezension bewerteten 129 positiv und 51 negativ. (10350 Leser bisher.)


Deine Meinung

Sag uns deine Meinung zu Septimus Heap - Magyk






Lesermeinungen:

Name: Gast Bewertung: Wertung: 5/5 Grimoires; 10/10 Punkte, Ausgezeichnet (10) Datum: 29.03.2006 12:39:14
Also ich muß sagen mir das hat Buch Septimus Heap - Magyk sehr gut gefallen...Ich hoffe es folgt bald mehr..weil hab bis jetzt noch nichts gefunden :o(

Kommentar von Grimoires.de: Der englische zweite Teil erschien im März 2006. Die deutsche Übersetzung wird wohl noch ein paar Monate dauern.

Name: Gast Bewertung: Wertung: 5/5 Grimoires; 9/10 Punkte, Sehr gut (9) Datum: 12.11.2007 16:10:32
also ich finds auch super

Name: Gast Bewertung: Wertung: 5/5 Grimoires; 10/10 Punkte, Ausgezeichnet (10) Datum: 12.11.2007 16:12:30
Ich find das buch voll cool..................
:)

Name: Gast Bewertung: Wertung: 5/5 Grimoires; 10/10 Punkte, Ausgezeichnet (10) Datum: 04.04.2008 09:15:03
[Pure Werbung. Gelöscht. Verlinkung von Fanseiten zu einer Serie ist durchaus möglich. Aber NICHT so.]

Name: Gast Bewertung: Wertung: 5/5 Grimoires; 10/10 Punkte, Ausgezeichnet (10) Datum: 04.04.2008 09:16:01
[Pure Werbung. Gelöscht. Verlinkung von Fanseiten zu einer Serie ist durchaus möglich. Aber NICHT so.]

Name: Gast Bewertung: Wertung: 5/5 Grimoires; 9/10 Punkte, Sehr gut (9) Datum: 05.04.2008 12:32:42
Ich findee alle drei Bände
sehr gut!!!

Grimoires.de auf Facebook
Grimoires.de auf GooglePlus
Grimoires.de auf Twitter
Zum Seitenanfang