Buch-Cover, C.S. Lewis: Der Silberne Sessel

Der Silberne Sessel

Originaltitel: The Silver Chair [EN]
Serie: Die Chroniken von Narnia (#6)
Autor: C.S. Lewis
Genre: Kinderbuch oder Jugendbuch
Verlag: Brendow
Seiten: 208
Erschienen: 11/2005 (Original: 1953)
ISBN: 3-86506-086-2
Preis: 9,90 Euro (Softcover)
Schlagworte: Parallelwelt
Bestellen
amazon.de
▾ Optionen ▾
Wertung:  
Grimoires.de    
Wertung: 3/5 Grimoires; 7/10 Punkte, Gut

7/10

Leser (Person-Icon 3)  
Wertung: 4/5 Grimoires; 8.3/10 Punkte, Gut bis sehr gut

8.3/10

»Details
5/5 Grimoires
(2)
4/5 Grimoires
(0)
3/5 Grimoires
(1)
2/5 Grimoires
(0)
1/5 Grimoires
(0)
0/5 Grimoires
(0)
Deine Wertung:
          

In ihrer trostlosen, modernen Schule haben Eustace und Jill wenig zu lachen. Auch Eustaces seltsame Veränderung seit den letzten Ferien ist da wenig Lichtblick und das, was er Jill erzählt scheint allzu gut zu sein: Eine andere Welt, in der man echte Abenteuer erlebt.

Als sie kurz danach vor einer Gruppe ihrer Mitschüler fliehen passiert, was sie sich gewünscht haben: eine Tür öffnet sich nach Narnia. Von Aslan erhalten die beiden den Auftrag, den Sohn von König Caspian zu finden, der seit langer Zeit verschollen ist.

Doch alles scheint schief zu gehen, denn ein Zeichen nach dem anderen wird von den beiden Kindern vergessen oder übersehen...

Das Buch erhält 7 von 10 Punkten.

Dies ist das erste (und neben dem "Wunder von Narnia" einzige) Buch ohne die Könige und Königinnen des Goldenen Zeitalters von Narnia, einzig und allein Jill und Eustace betreten das Land Aslans. In dieser Geschichte führt der Weg weit in die Nordlande, in das Gebiet der Riesen.

Der Auftrag ist klar, doch die Zeichen sind schwer zu finden: Das erste wird aus Unachtsamkeit verpasst, weitere werden hinausgeschoben aufgrund der Beschwerden des Wegs und der Aussicht auf ein warmes Bett und gutes Essen - recht nachvollziehbare Gründe also.

Wenngleich nichts in Narnia direkt verarbeitet wurde, wird ein Leser - zumindest ein erwachsener - doch einiges bekanntes Bemerken: Nette Riesen, eine Reiterin mit einem sprachlosen Schwarzen Ritter, jemanden "für ein Fest" zu einem Schloss schicken... es hat seinen Grund, das die Pevensies nicht in dieser Geschichte auftauchen: Eustace und Jill kennen die alten Märchen offensichtlich nicht und können so in einige Kaninchenlöcher treten und stolpern, welche andere vermieden hätten. Die beiden sind in gewisser Weise ziemlich blind für all das, was wirklich abläuft.

Neben interessanten neuen Abenteuern wird auch gleichzeitig die alte Handlung wiederbelebt: die Weiße Hexe ist tot, doch noch immer gibt es Wesen, die Narnia erobern wollen. Zudem macht Lewis auch einen Schwenk in die Zukunft, wohl mit dem Abschluss der Chroniken im Kopf.

Der Silberne Stuhl setzt die abenteuerliche "Queste" ins Unbekannte fort, die im vorigen Roman begonnen hat; inzwischen ist man weit weg von durch Prophezeiungen vorherbestimmten Dingen. Wem die Serie bisher gefallen hat, der wird kaum enttäuscht werden - und dieses Buch ist vielleicht das einzige, das man halbwegs ohne Kontext lesen kann, was ich jedoch nicht empfehle: einige Referenzen und die unterschwellige Allegorie gehen einfach verloren.

Bestellen bei:
amazon.de ebooks.de abebooks Thalia
Avatar von nico Rezension von: (Grimoires.de)
Nico hat besonderes Interesse an Fantasy sowie ihrem Bezug zur Realität und anderen Texten (Intertextualität). Nico studierte Literatur in Deutschland und England. Wenn er nicht liest, läuft er oder ist im Tischtennis unterwegs.

Diese Rezension wurde veröffentlicht am und zuletzt geändert am .


Zitat(e) aus dem Buch

  • Wenn du aus einem Haus herauskommen willst, ohne gesehen zu werden, dann ist die Mitte des Nachmittags auf einige Arten besser als die Mitte der Nacht. Türen und Fenster sind eher offen; und wenn du erwischt wirst kannst du immer sagen, dass du nicht weit weg wolltest und keine besonderen Pläne hattest. (If you want to get out of a house without being seen, the middle of the afternoon is in some ways a better time to try it than the middle of the night. Doors and windows are more likely to be open; and if you are caught, you can always pretend you weren't meaning to go far and had no particular plans.)
  • "Ja", sagte der Löwe[...]. "Er ist gestorben. Die meisten Leute sind gestorben, wisst ihr. Sogar ich. Es gibt wenige, die nicht gestorben sind." ("Yes," said the Lion[...]. "He has died. Most people have, you know. Even I have. There are very few who haven't")
  • "Bin unter der Erd' nun und thronlos hier / Doch während ich lebt' war die Erd' unter mir."("Though under Eart and throneless now I be, / Yet, while I lived, all Earth was under me.")

Hat Dir diese Rezension geholfen/gefallen?   

Diese Rezension bewerteten 11 positiv und 7 negativ. (4443 Leser bisher.)


Deine Meinung

Sag uns deine Meinung zu Der Silberne Sessel





Grimoires.de auf Facebook
Grimoires.de auf GooglePlus
Grimoires.de auf Twitter
Zum Seitenanfang