Buch-Cover, Nina Ruzicka: Der Tod und das Mädchen I (Online-Version)

Der Tod und das Mädchen I (Online-Version)

Autor (Texter): Nina Ruzicka
Genre: Comics
Seiten: 64
Erschienen: ? (Original: 2006)
ISBN: 3-9810480-0-8
Preis: 12,50 Euro (Softcover)
Schlagworte: Schicksal
Bestellen
amazon.de
▾ Optionen ▾
Wertung:  
Grimoires.de    
Wertung: 4/5 Grimoires; 8/10 Punkte, Gut bis sehr gut

8/10

Leser (Person-Icon 9)  
Wertung: 4/5 Grimoires; 8.1/10 Punkte, Gut bis sehr gut

8.1/10

»Details
5/5 Grimoires
(6)
4/5 Grimoires
(1)
3/5 Grimoires
(0)
2/5 Grimoires
(1)
1/5 Grimoires
(0)
0/5 Grimoires
(1)
Deine Wertung:
          

Der Tod hat eine lange Geschichte. Er ist so alt wie das Leben. Naja, fast.

In diesem Comic macht der Tod eine Art Urlaub. Das Mitfahren per Anhalter will jedoch nicht so recht funktionieren, denn stets sterben die Fahrer - aus ganz natürlichen Gründen. Das Berufsethos des Todes wird geweckt, als er auf das Mädchen trifft: eigentlich hätte sie schon vor langer Zeit sterben sollen, aber es gelang ihr, das Schicksal zu umgehen. Keine Frage: das, was schon längst überfällig war, wird jetzt erledigt.

Doch das Mädchen denkt gar nicht daran, die Bedingung zu erfüllen, welche nötig ist, damit der Tod eintritt und so versucht Tod, sie immer weiter zur Weißglut zu bringen...

Der Comic erhält 8 von 10 Punkten.

Die Rezension bezieht sich auf den Comic soweit er auf ORFOnline im Internet sichtbar ist. Angegeben ist dennoch die ISBN der Printversion, die zusätzliche Strips enthält.

"Der Tod und das Mädchen" ist, wie könnte es anders sein, ein humoristisch-satirischer Comic, zudem in Phantastischem Umfeld (Er hat NICHTS mit dem Kammerspiel zu tun!): Tod wandelt auf Erden und hat ein Problem - ein Problem das sich kaum löst und eher verzwickter wird. Wortspiele werden schön aufgegriffen (persönlicher Favorit: "Tod am Steuer") und einige Klischees intelligent verarbeitet. Auf ihrer Homepage hat die Autorin auch eine Liste mit Referenzen erstellt - diese sollte man in den meisten Fällen aber nicht benötigen.

Ich persönlich habe den Comic online schon drei bis vier Mal gelesen und er hat einen dauerhaften Platz in meiner Linkliste. Gute Grafik - in "realistischem" Comic-Stil, nichts "Innovatives" - und eine solide Handlung. Jene Handlung versagt meines Erachtens nur gegen Schluss. Es wirkt schließlich etwas erzwungen und mit Beendigung der Reise verliert die Handlung einiges an Antrieb.

Es gibt auch einen zweiten Teil, der jedoch online (bisher)nur in sehr kurzem Ausschnitt vorhanden ist: das Comicportal schloss kurz nach Beginn. Die Rezension bezieht sich logischerweise nur auf den abgeschlossenen ersten Teil und zudem auf die Online-Version.

"Der Tod und das Mädchen" ist eine Empfehlung insbes. für Liebhaber der Figur "Tod", die hier als eher cholerisch dargestellt wird (also in keinem Vergleich zu Pratchetts bekanntem "Tod" steht). Dies gilt umso mehr als dass man online kostenlos hineinschnuppern kann: Ich wünschte, es gäbe mehr wie die ersten 7/8 dieses Comics!

Der Tod und das Mädchen (Online-Version) auf http://www.cartoontomb.de/deutsch/tod.php.

Bestellen bei:
amazon.de ebooks.de abebooks Thalia
Avatar von nico Rezension von: (Grimoires.de)
Nico hat besonderes Interesse an Fantasy sowie ihrem Bezug zur Realität und anderen Texten (Intertextualität). Nico studierte Literatur in Deutschland und England. Wenn er nicht liest, läuft er oder ist im Tischtennis unterwegs.

Diese Rezension wurde veröffentlicht am und zuletzt geändert am .


Hat Dir diese Rezension geholfen/gefallen?   

Diese Rezension bewerteten 2 positiv und 6 negativ. (7215 Leser bisher.)


Deine Meinung

Sag uns deine Meinung zu Der Tod und das Mädchen I (Online-Version)





Grimoires.de auf Facebook
Grimoires.de auf GooglePlus
Grimoires.de auf Twitter
Zum Seitenanfang