Buch-Cover, Alex Shearer: Geheimnisse einer Hexe

Geheimnisse einer Hexe

Originaltitel: The Stolen [EN]
Genre: Kinderbuch oder Jugendbuch
Verlag: Arena-Verlag
Seiten: 300
Erschienen: 08/2006 (Original: 2002)
ISBN: 3-401-02963-0
Preis: 6,95 Euro (Softcover)
Schlagworte: Hexen
Bestellen
amazon.de
▾ Optionen ▾
Wertung:  
Grimoires.de    
Wertung: 4/5 Grimoires; 8/10 Punkte, Gut bis sehr gut

8/10

Leser (Person-Icon 14)  
Wertung: 4/5 Grimoires; 8/10 Punkte, Gut bis sehr gut

8.0/10

»Details
5/5 Grimoires
(9)
4/5 Grimoires
(2)
3/5 Grimoires
(1)
2/5 Grimoires
(1)
1/5 Grimoires
(0)
0/5 Grimoires
(1)
Deine Wertung:
          

Charly ist klein, ein wenig pummelig, hat rote Haare und Sommersprossen. Sie glaubt, dass dies allein sie schon zu einer Außenseiterin macht, doch zum Teil macht sie sich auch selbst dazu. Sie mag es, wenn man sie erwachsen nennt und wünscht sich eine Oma, den so eine hat sie nicht, da beide schon vor ihrer Geburt gestorben sind. Charly ist oft alleine, da hätte sie gerne eine Schwester, oder eine beste Freundin, doch alle Mädchen in ihrer Umgebung sind nicht geeignet, ihr eine gute Freundin zu sein. Da kommt eines Tages Meredith neu in ihre Klasse. Sie lehnt freundlich, aber bestimmt alle Annäherungsversuche der Klassenkameraden ab, also versucht Charly selbst einmal ihr Glück. Durch ihre hartnäckigen Fragen erfährt sie, dass Merediths Eltern bei einem Unfall ums Leben gekommen sind und das sie seitdem bei ihrer Großmutter lebt, die schon alt und gebrechlich ist. Befreunden will sich das Mädchen jedoch nicht mit Charly. Als Meredith eines Tages nach der Schule noch länger mit einem Lehrer sprechen muss, kommt Charly mit Merediths Großmutter ins Gespräch. Diese erzählt ihr eine haarsträubende Geschichte. Meredith wäre in Wirklichkeit eine Hexe, sie hätte sie mit einer List dazu gebracht ihre Körper zu tauschen. Sie, die alte runzlige Frau wäre in Wirklichkeit das junge Mädchen und Merediths Persönlichkeit, währen die Persönlichkeit der alten Frau im Körper des Mädchens steckt. Nach einigem Zaudern und nach einem Gespräch, dass Charly zwischen Meredith und der Oma belauscht, glaubt sie der Frau schließlich und beschließt ihr zu helfen, doch mit dem was dann geschieht, hätte sie nicht gerechnet...

Charly kann einem wirklich leid tun. Sie ist ein nettes, verständnisvolles Mädchen, dass sich eine kleine stachelige Kugel gebaut hat, hinter der sie sich versteckt. Sie hasst ihr Aussehen und wäre gerne glücklicher, ist sich selbst dabei jedoch ständig im Weg. Ihr Charakter ist gut ausgebaut und ihre Handlungen für eine beinahe Jugendliche durchaus verständlich und nachvollziehbar. Meredith und Grace, die alte Frau, werden ebenfalls glaubhaft dargestellt, sodass der Leser mit Charly zusammen in die seltsame Geschichte hineinschlittert. Es gibt überraschende Wendungen, die man nicht erwartet hätte und der Spannungsbogen wird von Anfang bis Ende gehalten. Der Leser weiß bis zum Schluss nicht, wie die Geschichte ausgehen wird und so etwas ist gerade bei Jugendbüchern leider selten.

Die Geschichte selbst ist gut durchdacht, es kommen keine Ungereimtheiten vor, die den Leser verwirren könnten und jedes Rätsel wir am Ende aufgelöst. Traurig ist die Darstellung des Altenheims und man muss sich fragen, ob das wirklich nötig war das alles so extrem darzustellen? Es ist nicht gesagt, dass alte Menschen in einem Seniorenheim immer auf die eine oder andere Weise misshandelt werden, und absoluter Willkür ausgesetzt sind doch den Anschein hat es, wenn man dem Buch glauben möchte.

Die Kapitel sind gut aufgeteilt und haben die richtige Länge. Das Buch wird ab zwölf Jahren empfohlen und diese Empfehlung kann ich gut weiter geben, jüngeren Kindern würde ich es nicht unbedingt in die Hand geben, da es teilweise eine sehr bedrückende Stimmung vermittelt.

Alles in allem kann ich dem Kauf dieses Buches nur zustimmen, es ist eine interessante und spannende Geschichte, die vielleicht etwas mehr Verständnis für alte Menschen wach rufen kann.

Bestellen bei:
amazon.de ebooks.de abebooks Thalia
Avatar von Katharina Rezension von: (Grimoires.de)
Katahrinas Lesekarriere begann mit Wendy und Mickey Mouse. Über Märchenmond gelangte sie zur Fantasy. Diese entachte auch eine regelrechte Bücher-Sammelwut in allen Bereichen. Am liebsten blieb ihr jedoch die Fantasy - und Vampire.

Diese Rezension wurde veröffentlicht am und zuletzt geändert am .


Hat Dir diese Rezension geholfen/gefallen?   

Diese Rezension bewerteten 23 positiv und 4 negativ. (4468 Leser bisher.)


Deine Meinung

Sag uns deine Meinung zu Geheimnisse einer Hexe





Grimoires.de auf Facebook
Grimoires.de auf GooglePlus
Grimoires.de auf Twitter
Zum Seitenanfang