Buch-Cover, Mary Hoffman: Stadt der Masken

Stadt der Masken

Originaltitel: City of Masks [EN]
Serie: Stravaganza (#1)
Übersetzer: Eva Riekert
Genre: Kinderbuch oder Jugendbuch
Verlag: Arena-Verlag
Seiten: 353
Erschienen: 06/2006 (Original: 2002)
ISBN: 3-401-05976-9
Preis: 10 Euro (Softcover)
Bestellen
amazon.de
▾ Optionen ▾
Wertung:  
Grimoires.de    
Wertung: 3/5 Grimoires; 7/10 Punkte, Gut

7/10

Leser (Person-Icon 12)  
Wertung: 3/5 Grimoires; 7.8/10 Punkte, Gut

7.8/10

»Details
5/5 Grimoires
(8)
4/5 Grimoires
(1)
3/5 Grimoires
(0)
2/5 Grimoires
(1)
1/5 Grimoires
(1)
0/5 Grimoires
(1)
Deine Wertung:
          

Lucien, ein Junge aus London, leidet an einer schweren Form von Krebs. Die Chemotherapie laugt seinen Körper aus und setzt sowohl ihm als auch seinen Eltern schwer zu. Als sein Vater ihm jedoch eines Tages ein kleines, altes Notizbuch schenkt geschieht etwas Seltsames.

Eben lag er noch schwach in seinem Bett und war kurz vorm Einschlafen und plötzlich wacht er mitten in einer ihm völlig fremden Stadt auf. Die ständige Müdigkeit durch die Chemotherapie ist verschwunden und sogar seine ausgefallenen Haare sind wieder da. Glücklich ob dieses schönen Traums in dieser wunderbaren Stadt, beginnt er alles zu erkunden, als ihn plötzlich jemand von hinten in den Schatten zieht.

Es ist ein Mädchen, dass ihn entsetzt anschaut und ihn mit verwirrenden Fakten über diese Stadt in seinem Traum bombardiert. Sein Traum wird immer konfuser und am Ende wurde er von der Duchesse der Stadt sogar zum Gondolier ernannt und auf en Zimmer geführt. Nachdem er sich dort zum Schlafen hingelegt hatte, wacht er in seinem eigenen Bett wieder auf – und ist wieder kahlköpfig und krank.

Doch all das was er erlebt hatte war so klar in seiner Erinnerung, dass er nur schwerlich glauben kann, dass es nur ein Traum war und so macht er sich daran dieses Geheimnis aufzuklären, ohne zu wissen in welche Gefahr er sich dadurch begibt.

Das Buch erhält 7 von 10 Punkten

Die Stadt der Masken ist der Auftaktroman zu Mary Hoffmans Trilogie „Stravaganza“, ist jedoch auch problemlos einzeln lesbar, da es sich eher um 3 miteinander verwobene Episoden handelt. Die Geschichte spielt zu kleinen Teilen in der Welt des heutigen Londons, aber zum größten Teil in Belleza, einer Stadt, die wir unter dem Namen Venedig kennen.

Mit Hilfe von bestimmten Talismanen ist es für den Protagonisten möglich zwischen den beiden Parallelwelten zu wechseln. Die Unterschiede zwischen den beiden Welten mögen zu Beginn gering erscheinen, doch bald kommen immer mehr Kleinigkeiten zusammen, die sich ganz offensichtlich unterscheiden. Dies ist von Mary Hoffman mit viel Liebe zu Detail und aufwendigen Recherchen gehandhabt worden – man merkt, dass die Autorin großer Italien-Fan ist.

Leider bleiben hin und wieder kleine Ungereimtheiten nicht aus, die sich aus der Komplexität der Geschehnisse ergeben und im Grunde auch nicht allzu groß auffallen. Vor allem, wenn man bedenkt, dass Mary Hoffman, als Jugendbuchautorin eher ein jüngeres Publikum anspricht. Dies zeigt sich auch in der hin und wieder etwas flachen Handhabung von gewissen Thematiken, die man hätte viel schöner ausbauen können. Jedoch würde ich Stravaganza nicht unbedingt als unbedingtes Jugendbuch ansehen, da eben doch auch mit politischen Intrigen, Mord und dem normalen Tod umgegangen wird. Deshalb bleibt es durchaus für alle Altersschichten recht spannend.

Ein kleiner Kritikpunkt, der jedoch nicht allzu schlimm ins Gewicht fällt ist auch die Übersetzung an einigen Stellen. Ich kann mich einfach nicht anfreunden in deutschen Übersetzungen Wörter wie „Mum“, „Dad“ und „Cool“ zu lesen, auch wenn es in die moderne Zeit, in der das Buch spielt passen mag.

Einige gut platzierte, auch tragische, Nebenplots und nicht zuletzt die Farbenvielfalt in den Schilderungen der Autorin machen „Stadt der Masken“ jedoch ein Buch, dass man durchaus mit Vergnügen lesen kann, da die Grundthematik mal zwar nicht komplett neues, aber eben doch noch relativ unverbrauchtes ist.

Bestellen bei:
amazon.de ebooks.de abebooks Thalia
Avatar von Valour Rezension von: (Grimoires.de)
Valour kam erst mit 15 zur Fantasy. Dabei gefällt ihm vor allem Horror-Literatur - dem Herrn der Ringe hat er sich bislang verweigert.

Diese Rezension wurde veröffentlicht am und zuletzt geändert am .


Hat Dir diese Rezension geholfen/gefallen?   

Diese Rezension bewerteten 31 positiv und 21 negativ. (5423 Leser bisher.)


Deine Meinung

Sag uns deine Meinung zu Stadt der Masken






Lesermeinungen:

Name: Ramona Bewertung: Wertung: 4/5 Grimoires; 8/10 Punkte, Gut bis sehr gut (8) Datum: 03.04.2007 15:23:18
Es ist ein schönes Buch. Die Handlung hat mir sehr gefallen und ich finde, dass man die Fortsetzungen auf jeden fall lesen sollte.

Grimoires.de auf Facebook
Grimoires.de auf GooglePlus
Grimoires.de auf Twitter
Zum Seitenanfang