Buch-Cover, Nina Blazon: Im Bann des Fluchträgers

Im Bann des Fluchträgers

Serie: Woran-Saga (#1)Genre: Fantasy
Verlag: Piper
Seiten: 443
Erschienen: 12/2006 (Original: 2003)
ISBN: 3-492-29151-1
Preis: 7,95 Euro (Softcover)
Schlagworte: FluchQueste
Bestellen
amazon.de
▾ Optionen ▾
Wertung:  
Grimoires.de    
Wertung: 4/5 Grimoires; 8/10 Punkte, Gut bis sehr gut

8/10

Leser (Person-Icon 4)  
Wertung: 4/5 Grimoires; 8.5/10 Punkte, Gut bis sehr gut

8.5/10

»Details
5/5 Grimoires
(3)
4/5 Grimoires
(0)
3/5 Grimoires
(0)
2/5 Grimoires
(1)
1/5 Grimoires
(0)
0/5 Grimoires
(0)
Deine Wertung:
          

Wie ein Wilder reitet Ravin durch den Regen um Gislans Burg zu erreichen. Denn dort, so hofft er, kann er Hilfe für seinen älteren Bruder finden. Dieser ist seitdem er einen seltsamen Kristall angefasst hat in einen Komaähnlichen Zustand gesunken aus dem er nicht mehr aufzuwecken ist.

Die erwartete Hilfe sieht jedoch anders aus als gehofft, denn die Hofmagier erklären ihm, dass sein Bruder einen sogenannten Fluchträger berührt hat – und das führt mit großer Sicherheit zum Tod. Nur einer, Laios, der Älteste, kann Ravin ein bisschen Hoffnung schenken indem er ihm von einer mystischen Quelle erzählt, die seinen Bruder heilen könnte. Doch diese Quelle wird von der Zauberin Skaardja gehütet und diese hält sich im gefährlichen Land Skaris auf.

Zusammen mit dem Zauberlehrling Darian bricht er auf um die Zauberin zu finden. Ein Wettlauf mit der Zeit beginnt, während dem noch einiges Unerwartetes passieren wird...

Das Buch erhält 8 von 10 Punkten

Da Nina Blazon mit dem Auftakt ihrer Woran-Saga den Wolfgang-Hohlbein-Preis gewonnen hat, waren die Erwartungen an dieses Buch natürlich schon relativ hoch gesteckt. Und im großen und ganzen wurden diese auch nicht enttäuscht. Zwar schleppen sich die ersten Seiten ein wenig, aber wenn die Geschichte sich einmal warmgelaufen hat, ist sie nicht mehr aufzuhalten.

Nina Blazon hat einen Schreibstil, den man am besten mit dem Wort nüchtern beschreibt. Sie gibt sich nicht mit vielen Floskeln und hochtrabenden Umschreibungen ab, sondern bringt alles gesagt auf den Punkt. Jedoch nicht auf eine Art, die lieblos wirkt, sondern mit viel Gefühl für die Essenz. So entsteht eine Spannung, die ansonsten gerne in ellenlangen Umschweifungen verloren geht.

Die Welt und die Charaktere welche dieselbe besiedeln passen zum Schreibstil. Sie wirken nicht gekünstelt oder stilisiert, sondern haben eine Authentizität welche den Umgang mit ihnen angenehm macht. Fauna und Flora ihrer Welt hat die Autorin offenbar eigens kreiert und nur selten kommt es zu Überschneidungen mit der realen Welt. Dies führt jedoch leider hin und wieder dazu, dass man nicht so recht weiß, was man sich jetzt zum Beispiel unter einem Ranjög vorstellen soll. Dies ist vor allem der Fall, weil diese Eigenkreationen in den wenigsten Fällen ausführlich erklärt werden, sondern sich eher durch Taten und Eigenschaften selbst erklären. Oft gelingt diese Gradwanderung, manchmal eben nicht.

So ist „Im Bann des Fluchträgers“ ein sehr gelungenes Debüt dieser jungen Autorin geworden, welches mit zwei weiteren Teilen, die jedoch nur peripher mit dem ersten Teil zu tun haben (im Grunde ist es nur die selbe Welt in der es spielt), fortgesetzt.

Wer auf geradlinige Fantasy ohne viel Schnörkel und Ausschweifungen steht, wird sich an diesem Buch nicht satt lesen können und auch für alle anderen ist es definitiv eine empfehlenswerte Lektüre.

Bestellen bei:
amazon.de ebooks.de abebooks Thalia
Avatar von Valour Rezension von: (Grimoires.de)
Valour kam erst mit 15 zur Fantasy. Dabei gefällt ihm vor allem Horror-Literatur - dem Herrn der Ringe hat er sich bislang verweigert.

Diese Rezension wurde veröffentlicht am und zuletzt geändert am .


Hat Dir diese Rezension geholfen/gefallen?   

Diese Rezension bewerteten 4 positiv und 0 negativ. (4716 Leser bisher.)


Deine Meinung

Sag uns deine Meinung zu Im Bann des Fluchträgers





Grimoires.de auf Facebook
Grimoires.de auf GooglePlus
Grimoires.de auf Twitter
Zum Seitenanfang