Buch-Cover, Gisbert Haefs: Caesar

Caesar

Genre: Historischer Roman
Verlag: Heyne
Seiten: 508
Erschienen: 05/2007 (Original: 2007)
ISBN: 978-3-453-26550-9
Preis: 21,95 Euro (Hardcover)
Schlagworte: Antike
Bestellen
amazon.de
▾ Optionen ▾
Wertung:  
Grimoires.de    
Wertung: 3/5 Grimoires; 6/10 Punkte, Kann-Lektüre

6/10

Leser (Person-Icon 3)  
Wertung: 4/5 Grimoires; 8/10 Punkte, Gut bis sehr gut

8.0/10

»Details
5/5 Grimoires
(2)
4/5 Grimoires
(0)
3/5 Grimoires
(0)
2/5 Grimoires
(1)
1/5 Grimoires
(0)
0/5 Grimoires
(0)
Deine Wertung:
          

Winter 52/53 v. Chr.: Etliche Jahre hat der römische Legionär Quintus Aurelius unter Julius Caesar gedient. Seit einer Verwundung hat er sich vom Heeresdienst zurückgezogen und betreibt mit einigen alten Kameraden eine kleine Wirtschaft in Tusculum. In der Abgeschiedenheit möchte er die sich anbahnende Umwälzung der römischen Republik schadlos überstehen.

Als jedoch eines Tages der bekannte Politiker Marcus Tullius Cicero vor seiner Tür steht, erkennt Aurelius, dass für ihn die ruhigen Tage gezählt sind. Unter Verwendung erpresserischer Mittel zwingt Cicero ihn, sich nach Gallien zum Stab Caesars zu begeben, um diesen für den Senat auszuspionieren.

Als er in Gallien ankommt offenbart Aurelius jedoch sich und seine Mission Caesar und tritt wieder in dessen Dienst. Caesars Griff nach der Macht führt Aurelius über Gallien und Rom bis nach Ägypten, und dabei immer wieder in die Arme der schönen Kalypso. Mit ihr zusammen und auf der Seite Caesars versucht Aurelius den Bürgerkrieg zu überstehen, der Rom für immer verändern wird …

Das Buch 6 von 10 Punkten.

Gisbert Haefs hat für seinen neuesten Roman einen außergewöhnlichen Aufbau gewählt. In sich jeweils abwechselnden Kapiteln erzählt er die Geschichte des Helden Aurelius und lässt diesen nebenbei in einer Chronik die Biographien der herausragenden Persönlichkeiten seiner Zeit schildern. Somit gelangt der Leser zu einem umfangreichen Hintergrundwissen bezüglich der Geschehnisse, die zum Untergang der römischen Republik führten.

Leider verhindert dies aber gleichzeitig, dass sich ein richtiger Lesefluss einstellt, da auf spannend endende Kapitel relativ oft Chronikkapitel folgen, die für den eigentlichen Verlauf der Geschichte eher nebensächlich sind und die deshalb, trotz interessanten Inhalts, meist wie Fremdkörper wirken.

Der Handlungsstrang des Buches wird von Haefs routiniert und detailreich erzählt, ohne jedoch sonderlich zu glänzen. Dies beruht zum Großteil darauf, dass der Hauptcharakter Aurelius leider die fadeste Figur des Romans ist. Sein Handeln wirkt stets berechenbar und ein wenig unbeteiligt, worin er sich zu den gut gelungenen Nebencharakteren unterscheidet. Sein dichtender und stets betrunkene Kumpane Catullus, seine Geliebte Kalypso und sein gallischer Freund Orgetorix – sie alle haben Kanten und Ecken wegen derer man sie im Laufe der Geschichte liebgewinnt.

Fazit: Ein eher durchschnittlicher historischer Roman, der aus der spannenden Thematik leider viel zu wenig herausholt.

Bestellen bei:
amazon.de ebooks.de abebooks Thalia
Avatar von Gizmo Rezension von: (Grimoires.de)

Diese Rezension wurde veröffentlicht am und zuletzt geändert am .


Leseprobe

Es gibt eine oder mehrere Leseprobe(n) zu diesem Buch:
Caesar - Leseprobe (extern)

Hat Dir diese Rezension geholfen/gefallen?   

Diese Rezension bewerteten 2 positiv und 1 negativ. (3220 Leser bisher.)


Deine Meinung

Sag uns deine Meinung zu Caesar





Grimoires.de auf Facebook
Grimoires.de auf GooglePlus
Grimoires.de auf Twitter
Zum Seitenanfang