Buch-Cover, Derek Meister: Der magische Drachenstein

Der magische Drachenstein

Serie: Drachenhof Feuerfels (#2)Genre: Kinderbuch oder Jugendbuch
Verlag: Loewe
Seiten: 252
Erschienen: 02/2007 (Original: 2006)
ISBN: 978-3-7855-4951-3
Preis: 10,90 Euro (Hardcover)
Schlagworte: Drachen
Bestellen
amazon.de
▾ Optionen ▾
Wertung:  
Grimoires.de    
Wertung: 5/5 Grimoires; 9/10 Punkte, Sehr gut

9/10

Leser (Person-Icon 5)  
Wertung: 4/5 Grimoires; 8.8/10 Punkte, Gut bis sehr gut

8.8/10

»Details
5/5 Grimoires
(4)
4/5 Grimoires
(0)
3/5 Grimoires
(0)
2/5 Grimoires
(1)
1/5 Grimoires
(0)
0/5 Grimoires
(0)
Deine Wertung:
          

Yu freut sich sehr, sie hat ein langes schulfreies Wochenende und mit ihren beiden Freundinnen Rosabella und Lilja ausgemacht, dass sie sich alle wieder auf dem Drachenhof Feuerfels einfinden wollen.

Rosabella, die Tochter aus reichem Hause bringt wieder ihren teuren Luxusdrachen von zuhause aus mit, trägt wie immer rosa und ist aufgeweckt und freundlicher als das letzte Mal. Lilja hat inzwischen ihre Angst vor Drachen und dem Reiten auf diesen Wesen nahezu ganz überwunden und freut sich auf die gemeinsame Zeit auf dem Drachenhof.

Yu darf ihren wilden Drachen auf dem Hof unterstellen, doch dafür muss sie dem Besitzer immer wieder zur Hand gehen.

Megan, ein Mädchen, das sich viel darauf einbildet schon lange auf dem Hof reiten zu lernen, feindet Yu immer wieder an. Es kommt zu einer bösen Auseinandersetzung zwischen den Beiden, als Megans Drache Yu gehorcht, Megan aber nicht. Das Mädchen fordert Yu schließlich zu einem Wettflug heraus. Yu sieht Megans Drachen an, dass dieser nicht ganz gesund zu sein scheint, nimmt die Herausforderung jedoch an.

Es kommt was kommen muss, Megans Drachen bricht während dem Flug zusammen und reist auch Yus Drache Fexx mit sich in die Tiefe. Die beiden Mädchen haben insoweit Glück, dass sie in einem See landen, sonst wären sie unter den schweren Körpern der Drachen zerschmettert worden. Megans Drachen scheint es jedoch wirklich nicht gut zu gehen, aus eigener Kraft schafft er es nicht mehr aus dem See heraus.

Der eilig herbeigerufene Drachenarzt Querrus entpuppt sich als sympathischer junger Mann, der die Mädchen des Hofes sofort für sich einnimmt. Er diagnostiziert bei dem Drachen aber leider eine sehr gefährliche und hoch ansteckende Krankheit, die durch das Adexi-Virus verursacht wird und zum Tode führt. Viele Mädchen verlassen fluchtartig mit ihren Drachen den Hof, andere bangen, ob sich ihr Drache womöglich angesteckt haben könnte.

Yu hat da jemand ganz anderen in Verdacht, Elvon Nötrem, der geholfen hat, Megans Drachen Brimm aus dem See zu ziehen. Er schleicht immer so seltsam um die Drachen herum, lässt niemanden sehen, was in seinem Koffer ist und tut verdächtige Dinge. Also machen sich die drei Freundinnen auf, das Rätsel zu lösen, Nötrem zu überführen und zu beweisen, dass er die Drachen krank macht.

Der Leser weiß von Anfang an, dass es einen Bösewicht gibt, man kann seine Handlungen lesen und man weiß, dass tatsächlich er für die Krankheit der Drachen verantwortlich ist, jedoch erfährt man erst ganz am Schluss, wer dahinter steckt. So tappt der Leser die meiste Zeit im Dunkeln und muss hilflos mitlesen, wie dieser immer mehr schlechtere Dinge tut.

Die Geschichte beginnt schon ziemlich rasant mit dem Sturz Yus und Megans, während des Wettfliegens und es gibt kaum eine Atempause, da alles Schlag auf Schlag geschieht.

So wird es auch niemals langweilig.

In diesem Band lernt man weitere Personen kennen, auf die man in weiteren Bänden wahrscheinlich noch einmal treffen wird und dazu gehören alle neuen Personen, vom Drachenarzt über Nötrem und dem Alchimisten des Drachenordens.

Die Charaktere werden allesamt sehr glaubhaft beschrieben, sie sind unterschiedlich, haben ihre eigene Persönlichkeit und die damit verbundenen Eigenartigkeiten. Man nimmt ihnen ihr Handeln ab und kann ihre Taten gut nachvollziehen, da man nichts anderes von ihnen erwartet.

Die Geschichte dreht sich um Drachen, was momentan ja groß in Mode ist. Dieses Buch ist jedoch nicht voller Klischees, sondern ein angenehmes Kinder- und Jugendbuch für alle jungen Drachen-begeisterte.

Die Kapitel sind recht kurz, sodass gut noch eines vor dem Einschlafen gelesen werden kann, dazu kommt die sehr große Schrift, die das Buch gleichzeitig auch noch für Leseanfänger geeignet macht.

Hier liegt also ein zweiter Band vor, den ich nur empfehlen kann, es ist spannend, ansprechend geschrieben und für Kinder sowie für Jugendliche sehr geeignet. Alle Fans der Reihe werden auf jeden Fall nicht enttäuscht sein!

Bestellen bei:
amazon.de ebooks.de abebooks Thalia
Avatar von Katharina Rezension von: (Grimoires.de)
Katahrinas Lesekarriere begann mit Wendy und Mickey Mouse. Über Märchenmond gelangte sie zur Fantasy. Diese entachte auch eine regelrechte Bücher-Sammelwut in allen Bereichen. Am liebsten blieb ihr jedoch die Fantasy - und Vampire.

Diese Rezension wurde veröffentlicht am und zuletzt geändert am .


Hat Dir diese Rezension geholfen/gefallen?   

Diese Rezension bewerteten 4 positiv und 2 negativ. (3164 Leser bisher.)


Deine Meinung

Sag uns deine Meinung zu Der magische Drachenstein





Grimoires.de auf Facebook
Grimoires.de auf GooglePlus
Grimoires.de auf Twitter
Zum Seitenanfang