Buch-Cover, Jon Berkeley: Das gestohlene Lachen

Das gestohlene Lachen

Originaltitel: The Palace of Laughter [AME]
Serie: Die unglaublichen Abenteuer von Miles und Little (#1)Genre: Kinderbuch oder Jugendbuch
Seiten: 400
Erschienen: 02/2007 (Original: 2007)
ISBN: 978-3-473-34491-8
Preis: 16,95 Euro (Hardcover)
Schlagworte: EngelWaisenZirkus
Bestellen
amazon.de
▾ Optionen ▾
Wertung:  
Grimoires.de    
Wertung: 5/5 Grimoires; 10/10 Punkte, Ausgezeichnet

10/10

Leser (Person-Icon 3)  
Wertung: 4/5 Grimoires; 8.7/10 Punkte, Gut bis sehr gut

8.7/10

»Details
5/5 Grimoires
(2)
4/5 Grimoires
(0)
3/5 Grimoires
(1)
2/5 Grimoires
(0)
1/5 Grimoires
(0)
0/5 Grimoires
(0)
Deine Wertung:
          

Und hiermit liegt noch ein erster Band einer geplanten Trilogie vor, die für Jugendliche geschaffen wurde. Die große Frage war, ob es diese Geschichte verdient in drei Bände aufgesplittert und dann gekauft zu werden, die Antwort auf diese Frage ist aber eindeutig „ja“. Fangen wir jedoch von vorne an.

Miles ist zehn Jahre alt und ein Waisenkind. Aus dem Heim, in dem er aufgewachsen ist, floh er, weil er es dort nicht mehr ausgehalten hat und lebt seitdem auf einem Hügel in einem Fass.

Zwei gute Freunde hat der Junge, der eine ist der Teddy Mandarine, der mit ihm in dem Fass wohnt und eine alte Frau mit vielen Katzen, Lady Partridge.

Eines Abends schlägt ein Zirkus sein Lager auf.

Miles schleicht sich aus diversen Gründen in eine der Vorstellungen hinein und ist somit dabei, als eine der Artistinnen vom Hochseil stürzt. Sie wird jedoch nicht verletzt, da sie ihre Flügel ausbreitet und fliegt. Was die Zuschauer für einen guten Trick halten, ist in Wirklichkeit bittere Realität, das Mädchen, Little, ist nämlich ein kleiner Engel und wird von dem hartherzigen Zirkusdirektor gefangen gehalten.

Miles kann nicht anders, er befreit das Mädchen und flieht mit ihr zu seiner Freundin Lady Partridge, die sie erst einmal aufnimmt.

Little ist jedoch nicht die einzige, die von dem Zirkusdirektor gefangen gehalten wurde, ihr Freund Silverpoint ist ebenfalls eines seiner Opfer und muss dringend aus dem Palast des Lachens befreit werden.

So ziehen die beiden neuen Freunde los um den kleinen Engel zu retten und müssen auf ihrem Weg noch weitere Abenteuer bestehen.

Miles tut einem zum Teil so leid. Er ist ein liebenswerter kleiner Junge, den man am liebsten die ganze Zeit über in den Arm nehmen würde und der nahezu niemanden auf der Welt hat. Nach zahlreichen Fluchtversuchen ist ihm eben diese endlich geglückt und dann muss er auch noch einen Engel retten. Das macht er jedoch gerne und endlich steht ihm auch ein wenig das Glück zur Seite, sodass er sich mit der Zeit zu einem schlauen und fröhlicheren Jungen mausert.

Little ist da etwas blauäugiger, schon allein weil sie sich in Miles Welt nicht auskennt, entwickelt sich im Laufe der Geschichte jedoch sehr schön und gewinnt auch an Charakter.

Beide Protagonisten sind wandelbar und lernen dazu, was sie greifbar macht und eine Verbindung zum Leser aufbaut.

Im Grunde wird hier eine normale Welt beschrieben, die fantastische Elemente besitzt, die jedoch erst nach und nach ans Tageslicht kommen, sodass man sich daran gewöhnen kann.

Dabei lernt man auch noch einige Nebenfiguren kennen, die man ebenso lieb gewinnt und durch die das Einleben in die neue Welt noch besser gelingt.

Der Schreibstil ist angenehm zu lesen, locker, nicht zu schwermütig und spannend, sodass man gut einige Kapitel lesen kann, die alle eine individuelle Überschrift tragen.

Das Ende ist in sich geschlossen, man kann diesen Band also gut lesen, ohne den nächsten lesen zu müssen. Gespannt ist man auf den zweiten Teil aber trotzdem, da man mehr von den lustigen beiden Gesellen erfahren möchte.

Wenn man das Niveau betrachtet, ist dieses Buch für Kinder ab zehn Jahren gut geeignet. Das Buch an sich ist jedoch sehr dick, was viele Kinder abschrecken kann, jedoch nicht muss und auch nicht sollte.

Hiermit liegt also ein rundum gelungener Auftakt vor, der nur zu empfehlen ist!

Bestellen bei:
amazon.de ebooks.de abebooks Thalia
Avatar von Katharina Rezension von: (Grimoires.de)
Katahrinas Lesekarriere begann mit Wendy und Mickey Mouse. Über Märchenmond gelangte sie zur Fantasy. Diese entachte auch eine regelrechte Bücher-Sammelwut in allen Bereichen. Am liebsten blieb ihr jedoch die Fantasy - und Vampire.

Diese Rezension wurde veröffentlicht am und zuletzt geändert am .


Hat Dir diese Rezension geholfen/gefallen?   

Diese Rezension bewerteten 10 positiv und 1 negativ. (4208 Leser bisher.)


Deine Meinung

Sag uns deine Meinung zu Das gestohlene Lachen





Grimoires.de auf Facebook
Grimoires.de auf GooglePlus
Grimoires.de auf Twitter
Zum Seitenanfang