Buch-Cover, Darren Shan: Blutige Nächte

Blutige Nächte

Originaltitel: Bec [AME]
Serie: Dämonicon (#4)
Übersetzer: Sabine Reinhardus
Genre: Fantasy Horror
Verlag: Knaur
Seiten: 299
Erschienen: 10/2007 (Original: 2006)
ISBN: 978-3-426-63553-7
Preis: 6, 95 Euro (Softcover)
Bestellen
amazon.de
▾ Optionen ▾
Wertung:  
Grimoires.de    
Wertung: 4/5 Grimoires; 8/10 Punkte, Gut bis sehr gut

8/10

Leser (Person-Icon 2)  
Wertung: 5/5 Grimoires; 10/10 Punkte, Ausgezeichnet

10.0/10

»Details
5/5 Grimoires
(2)
4/5 Grimoires
(0)
3/5 Grimoires
(0)
2/5 Grimoires
(0)
1/5 Grimoires
(0)
0/5 Grimoires
(0)
Deine Wertung:
          

Inzwischen hat man die Welt der Dämonicon schon in drei Bänden kennen gelernt. Es gibt Dämonen, überall in den Zwischenwelten um uns herum. Sorglose Menschen rufen sie herbei, um bei willkürlichen Dingen Hilfe zu erhalten und wissen nicht, was sie damit anrichten.

Man hat in den letzten Bänden die Bekanntschaft von Grubbs und Kernel gemacht, deren Geschichten eines Tages sicherlich zusammengeführt werden und gerade von Grubbs gab es bisher schon zwei Bücher. So denkt man im Grunde, dass es nun wieder Zeit für Kernel wäre, doch es kommt ganz anders. Dieses Buch erzählt die Geschichte von Bec, die lange Zeit vor den Geschehnissen der vorangegangenen Bände, lebt.

Bec hat ein erstaunliches Gedächtnis, das kommt ihr zugute, wenn sie von der Clan-Priesterin lernt, die ihr verschiedene Zauberarten und Sprüche beibringt.

Sie kann sich sogar noch an ihre Geburt erinnern. Die Mutter des Mädchens hat sie im Wald geboren und sich dann noch bis zum nächsten Clan geschleppt, vor dessen Tor sie schließlich völlig entkräftet gestorben ist.

Bec wurde dort aufgenommen und ihre magischen Begabungen, die sie ebenfalls zur Priesterin prädestinierten, ausgebildet. Seitdem sind mehrere Jahre vergangen und die Clan-Priesterin gestorben. Seit einiger Zeit hat der Clan jedoch mit sehr großen Problemen zu kämpfen. Sobald die Sonne untergeht, kriechen Dämonen aus ihren Verstecken und suchen die Menschen heim.

Eines Tages, nach einem anstrengenden Kampf, kommt ein Junge vor die Tore des Clans, er ist ein Dummkopf, kann nur ein paar Worte sagen, doch dafür umso schneller rennen. Bec hat eine Vision ihrer Mutter, als sie ihn sieht und als es feststeht, dass man ihm folgen und nachschauen sollte, ob er zur Hilfe ausgeschickt worden ist, schließt sie sich der Gruppe an.

Schließlich erreichen sie ein Dorf, in dem ein Druide auf sie wartet. Er hat den Jungen geschickt und ist auf der Suche nach dem Durchgang, durch den die Dämonen in diese Welt kommen. Allein wird er den Weg jedoch niemals bestehen, weswegen er die Krieger und Bec anbietet ihn zu begleiten. Sie willigen ein und der Druide wird Becs neuer Lehrer, während sie den gefahrenvollen Weg auf sich nehmen, auf dem sie sogar Lord Loss begegnen.

Der Dämonenlord mag das Schachspielen, soviel weiß man auf jeden Fall, doch wie kam es genau dazu? Erst spät merkt man, dass dieses Buch einzig und allein darauf abzielt und dass alle Protagonisten dafür verpulvert werden. Trotzdem ist dieses Buch im Grunde unwichtig, da es die eigentliche Geschichte um Grubbs und Kernel nicht voranbringt. Vielleicht dauert es aber auch nur noch einige Bände, bis man den tatsächlichen Wert dieser Geschichte erkennt.

Vorhanden sind hier auf jeden Fall wie in den Büchern zuvor, grausame Details, mordender Dämonen, die es lieben Menschen bei lebendigem Leibe zu zerreißen, zerstückeln und zu quälen. Der Autor schont seine Leserschaft auch nicht, sondern beschreibt vieles in blumigen Details, sodass man das große Gruseln erlebt.

Die Dämonen haben zudem die seltsamsten Formen, so werden viele Schrecken wahr, mit zahlreichen dünnen Beinen, langen Zähnen und spitzen Klauen, die hinter den unschuldigen Gesichtern von Kindern versteckt sind.

Die Protagonisten, die man hier kennen lernt, werden relativ schnell verheizt. Sterben muss immer jemand in diesen Büchern, auch Männer, Frauen oder Kinder, die man gern hat, doch noch nie so viele, an die man sich gewöhnt hat.

Überzeugen kann Bec, die Hauptprotagonistin, die innerlich hin und her gezogen ist, zwischen ihren Wünschen die zu schützen, die ihr wichtig sind, herauszufinden, woher sie kommt und ihrer Liebe, die dem Schmied ihres Clans gehört. Sie lebt für ihren Clan, das wurde ihr schon früh beigebracht und so ist es kein Wunder, das sie sich für diesen aufreibt. Zusammen mit ihr entdeckt man die Ursprünge der Dämonen in dieser Welt und den Anfang des Fluches, der auf Grubbs Familie lastet.

Mit diesem Buch liegt ein neuer Band der Dämonicon-Reihe vor, der endlich einige Antworten bietet, sonst aber nichts mit den laufenden Geschichten zu tun hat. Trotz seines geringen Umfangs bietet er ein gewisses Lesevergnügen für einige Stunden und ist damit zu empfehlen.

Bestellen bei:
amazon.de ebooks.de abebooks Thalia
Avatar von Katharina Rezension von: (Grimoires.de)
Katahrinas Lesekarriere begann mit Wendy und Mickey Mouse. Über Märchenmond gelangte sie zur Fantasy. Diese entachte auch eine regelrechte Bücher-Sammelwut in allen Bereichen. Am liebsten blieb ihr jedoch die Fantasy - und Vampire.

Diese Rezension wurde veröffentlicht am und zuletzt geändert am .


Hat Dir diese Rezension geholfen/gefallen?   

Diese Rezension bewerteten 3 positiv und 1 negativ. (6112 Leser bisher.)


Deine Meinung

Sag uns deine Meinung zu Blutige Nächte





Grimoires.de auf Facebook
Grimoires.de auf GooglePlus
Grimoires.de auf Twitter
Zum Seitenanfang