Buch-Cover, Joanne Harris: Feuervolk

Feuervolk

Originaltitel: Runemarks [AME]
Übersetzer: Katharina Orgaß
Genre: Kinderbuch oder Jugendbuch
Verlag: cbj
Seiten: 544
Erschienen: 09/2007 (Original: 2007)
ISBN: 978-3-570-13219-7
Preis: 19,95 Euro (Hardcover)
Bestellen
amazon.de
▾ Optionen ▾
Wertung:  
Grimoires.de    
Wertung: 5/5 Grimoires; 9/10 Punkte, Sehr gut

9/10

Leser (Person-Icon 5)  
Wertung: 4/5 Grimoires; 8.2/10 Punkte, Gut bis sehr gut

8.2/10

»Details
5/5 Grimoires
(4)
4/5 Grimoires
(0)
3/5 Grimoires
(0)
2/5 Grimoires
(0)
1/5 Grimoires
(1)
0/5 Grimoires
(0)
Deine Wertung:
          

Maddy ist nicht ganz glücklich mit ihrem Leben, zwar ist sie im Grunde ein mutiger und überaus kluger Mensch, doch was ihr Leben ganz entscheidend beeinträchtigt ist das Feuermal, das sich quer über ihre Hand zieht. Damit ist sie verflucht und bedeutet Unglück, da sie auch zu der Zeit nach der Götterdämmerung lebt. Von klein auf hat sie so unter dem Priester und allen Menschen zu leiden, die von ihr wissen. Der Priester will im Grunde mehr von ihr, als sie zu geben bereit ist, er würde sie nur allzugern zu seinen Zwecken einsetzen.

Maddy besitzt nämlich Kräfte, von denen sie den wenigstens erzählt, da sie nicht natürlich sind. Diese Kräfte nutzt sie beispielsweise um Kobolde zu vertreiben, die sich unten im Keller eines Gasthauses aufhalten. Da sie in einer Welt lebt, in der solch unnatürliche Dinge aber nicht existieren dürfen, wird die Existenz alles widernatürlichem öffentlich abgetan, auch wenn jeder daran glaubt oder davon weiß.

Maddy hat nun das Glück einen Lehrmeister zu haben, Einauge, der weiß, was das Mädchen durchmacht, da auch er ein Mal, wie sie eines hat, trägt. Er unterstützt sie darin mit ihren Kräften umzugehen. Das nun etwas aus dem Ruder läuft erfährt Maddy, als ihr Einauge erklärt, dass sie bei ihrem Kampf mit den Kobolden einen Art Gang geöffnet hat. So erhält sie die Chance in die Druntenwelt hinabzusteigen und von dort etwas zu holen, dass „der Flüsterer“ genannt wird.

Maddy ist anfangs zwar skeptisch, fügt sich dann aber und tritt das Abenteuer an.

Nun folgt eine lange Reise voller Gefahren und Erkenntnissen, die sie sich niemals gewünscht hat. Bald wird ihr bewusst, dass sich ein neues Ragnarök, also eine erneute Götterdämmerung ankündigt und das diese verhindert werden muss. Plötzlich steht das kleine, sonst von aller Welt geschnittene Mädchen, im Mittelpunkt des Geschehens und muss sich entscheiden, wofür sie sich und ihr Leben aufs Spiel setzen will.

Diese Geschichte ist etwas verworren und zu Beginn auch relativ undurchsichtig; doch das klärt sich rasch. Nachdem man sich eingelesen hat, versteht man die Zusammenhänge schnell, hat Teil an lustigen und sich überschlagenden Ereignissen sowie an einem phänomenalen und vor allem absolut unerwarteten Ende. Was man jedoch schon von der ersten Seite an bemerkt ist die Qualität dieser Geschichte, die mit einem gewissen Augenzwinkern erzählt wird und den Leser immer wieder zum Lächeln bringt.

Maddy ist trotz allem ein selbstkritisches und selbstironisches kleines Ding mit wachen Augen und einem wachen Geist. Ihre Art an die Dinge heranzugehen sind forsch und vor allem liebeswert. So kommt man immer wieder in den Genuss ihres trockenen Humors, der einfach nur zum herzhaften Lachen einlädt.

Die zum Teil auftretenden Protagonisten sind mehr oder weniger bekannte Wesen. Viele der Namen kennt man aus alten Sagen, wie zum Beispiel „Odin“. Kenntnis der Namen und der Wesen dahinter wird jedoch keinesfalls vorausgesetzt.

Die Geschichte ist spannend, voller verdeckter Probleme, die eine Jugendliche trotz einer weltbewegenden Aufgabe haben kann, und angefüllt mit Witz und einer gehörigen Brise Tragik. Sie hat nur wenige langatmige Stellen, die sich aber gut überlesen lassen: die hintergründige Spannung bleibt stets erhalten.

Die Welt, die hier gezeichnet wird, ist atmosphärisch gelungen und zieht den Leser regelrecht in ihren Bann. Damit man sich in ihr aber auch zurechtfindet, gibt es einige Karten, die man sich zu Gemüte führen kann sowie eine Auflistung aller auftretender und wichtiger Personen und Götter und eine Auflistung aller Runen und deren Bedeutung.

Die Aufmachung des Buches ist wieder einmal fantastisch. Der aufwändig geprägte Schutzumschlag, der das doch recht großformatige Buch einhüllt, ist hervorragend gestaltet worden und tut sich in jedem Bücherregal hervor.

So bleibt letztendlich nur noch zu sagen, dass mit „Feuervolk“ ein überaus lesenswerter Roman vorliegt, den ich gerne weiterempfehle.

Bestellen bei:
amazon.de ebooks.de abebooks Thalia
Avatar von Katharina Rezension von: (Grimoires.de)
Katahrinas Lesekarriere begann mit Wendy und Mickey Mouse. Über Märchenmond gelangte sie zur Fantasy. Diese entachte auch eine regelrechte Bücher-Sammelwut in allen Bereichen. Am liebsten blieb ihr jedoch die Fantasy - und Vampire.

Diese Rezension wurde veröffentlicht am und zuletzt geändert am .


Hat Dir diese Rezension geholfen/gefallen?   

Diese Rezension bewerteten 28 positiv und 1 negativ. (3582 Leser bisher.)


Deine Meinung

Sag uns deine Meinung zu Feuervolk





Grimoires.de auf Facebook
Grimoires.de auf GooglePlus
Grimoires.de auf Twitter
Zum Seitenanfang