Buch-Cover, Antonia Michaelis: Drachen der Finsternis

Drachen der Finsternis

Genre: Kinderbuch oder Jugendbuch
Verlag: Loewe
Seiten: 448
Erschienen: 01/2008 (Original: 2008)
ISBN: 978-3-7855-5989-5
Preis: 14,90 Euro (Hardcover)
Bestellen
amazon.de
▾ Optionen ▾
Wertung:  
Grimoires.de    
Wertung: 5/5 Grimoires; 9/10 Punkte, Sehr gut

9/10

Leser (Person-Icon 9)  
Wertung: 3/5 Grimoires; 6.6/10 Punkte, Kann-Lektüre

6.6/10

»Details
5/5 Grimoires
(4)
4/5 Grimoires
(1)
3/5 Grimoires
(1)
2/5 Grimoires
(1)
1/5 Grimoires
(0)
0/5 Grimoires
(2)
Deine Wertung:
          

In Nepal lebt die Königsfamilie in ständiger Bedrohung der Rebellen, die den König stürzen will. Der König selbst hat einen Sohn, dessen Existenz er jedoch geheim hält. Der Grund dafür ist simpel und gleichzeitig schwerwiegend. Die Königin wurde vor Jahren verflucht, ist direkt nach der Geburt des Prinzen in einen tiefen Schlaf gefallen, aus dem sie nicht mehr erwacht. Ihr Sohn Jumar ist unsichtbar. So lebt Jumar tagein und tagaus in einem goldenen Käfig und wünscht sich nur daraus entkommen zu können.

Christopher erhält eine schreckliche Nachricht, sein Bruder ist seit vier Wochen in Nepal verschollen und niemand weiß, wo er stecken könnte. Christophers Eltern glauben zwar, dass die Rebellengruppe dahinter stecken könnte, doch sicher können sie sich nicht sein, was mit ihrem Sohn geschehen ist. Christopher und seine Familie stammen aus Nepal, er selbst verbindet jedoch nichts mit diesem Land.

Um sich zu trösten besorgt sich der Junge einen Bildband Nepals, um sich anzusehen, wo sein Bruder gerade ist und plötzlich findet er sich selbst dort wieder.

Der Zufall will es, dass Christopher und Jumar aufeinander treffen. Jumar möchte sein Land kennen lernen und denjenigen finden, der ihn verflucht hat und Christopher ist auf der Suche nach seinem Bruder. So haben sie nicht dasselbe Ziel, jedoch denselben Weg ins Ungewisse und machen sich auf die Suche. Dabei streifen sie lange durch das Land und lernen die vielen Facetten kennen, treffen auf Hunger, Leid und Willkür. Sie lassen auf ihrem Weg Freunde und Feinde zurück und lernen viel über das Land und über sich selbst, bis sie herausfinden, dass es nur eine Chance gibt Jumars Fluch zu lösen und die Rebellen zurück zuschlagen. Die Drachen müssen nach Nepal zurückgerufen werden, die jedoch großes Leid über die Menschen bringen.

Im Grunde geht es das Buch über nur zweitrangig um Drachen, natürlich läuft alles auf diese Fabelwesen hinaus, doch sie sind nicht von Anfang an ein Teil der Geschichte. Hier führt der Titel des Buches wohl ebenso wie das Titelbild ein wenig in die Irre. Auch die Geschichte selbst hat zwar zahlreiche fantastische Elemente, ist jedoch recht bodenständig was Politik und Gesellschaft betrifft. Es gibt viele Strecken in diesem Buch, wo es keinerlei Fantastisches gibt. Die beiden Jungen werden immer weiter in einen Strudel gerissen, der nicht nur sehr reale Gefahren birgt, sondern auch viele mystische und märchenhafte Elemente, sodass auch sie nicht genau wissen können woran sie nun sind.

Man merkt, dass trotz allem ein Buch für Jugendliche vorliegt, Politik spielt zwar eine große Rolle, doch wird alles noch einfach dargestellt. Der Stil ist zwar ansprechend, unterstützt diesen Eindruck jedoch noch, vor allem wohl wegen seiner Eindringlichkeit, die wie ich annehme durch die klar strukturierten Sätze stammt. Die Protagonisten dagegen sind zwar ebenfalls sympathisch, beide auf ihre Art, aber sehr vielschichtig und real, mit all ihren Ecken und Kanten, auf die man sich einlassen muss, wenn man Freude an diesem Buch haben möchte.

Übrig bleibt ein Buch, das mitzureißen weiß und politisches Streben mit fantastischen Elementen gekonnt miteinander verbindet. Die Geschichte und die interessante Konstellation der beiden Protagonisten führen dazu, dass man dieses Buch kaum noch aus der Hand legen möchte. Es ist damit sehr zu empfehlen.

Bestellen bei:
amazon.de ebooks.de abebooks Thalia
Avatar von Katharina Rezension von: (Grimoires.de)
Katahrinas Lesekarriere begann mit Wendy und Mickey Mouse. Über Märchenmond gelangte sie zur Fantasy. Diese entachte auch eine regelrechte Bücher-Sammelwut in allen Bereichen. Am liebsten blieb ihr jedoch die Fantasy - und Vampire.

Diese Rezension wurde veröffentlicht am und zuletzt geändert am .


Hat Dir diese Rezension geholfen/gefallen?   

Diese Rezension bewerteten 30 positiv und 3 negativ. (4893 Leser bisher.)


Deine Meinung

Sag uns deine Meinung zu Drachen der Finsternis





Grimoires.de auf Facebook
Grimoires.de auf GooglePlus
Grimoires.de auf Twitter
Zum Seitenanfang