Buch-Cover, Thomas Brezina: Katie Cat [Comic]

Katie Cat [Comic]

Autor (Texter): Thomas Brezina
Illustrator: Fearn Naomi
Genre: Comics
Seiten: 108
Erschienen: 01/2008 (Original: 2008)
ISBN: 978-3-770-43170-0
Preis: 15,00 Euro (Hardcover)
Schlagworte: HippiesKatzenWaisen
Bestellen
amazon.de
▾ Optionen ▾
Wertung:  
Grimoires.de    
Wertung: 5/5 Grimoires; 9/10 Punkte, Sehr gut

9/10

Leser (Person-Icon 1)  
Wertung: 2/5 Grimoires; 5/10 Punkte, Naja

5.0/10

»Details
5/5 Grimoires
(0)
4/5 Grimoires
(0)
3/5 Grimoires
(0)
2/5 Grimoires
(1)
1/5 Grimoires
(0)
0/5 Grimoires
(0)
Deine Wertung:
          

Thomas Brezina veröffentlicht im Schneiderbuch Verlag eine Jugendbuchreihe, in der junge Mädchen die Hauptrolle spielen, indem sie beispielsweise wie Katie, Superkräfte entwickeln. Der Roman „Katie Cat“ war ein großer Erfolg, sodass der Stoff nun auch als Comic umgesetzt worden ist.

Katie wohnt zusammen mit ihrem Hippie-Onkel und ihre senilen Großmutter in einem kleinen Haus, auf der verschlafenen Insel St. Jeremy. Als es auf ihren fünfzehnten Geburtstag zugeht, bemerkt sie an sich einige Veränderungen. Beispielsweise bekommt sie sehr muskulöse Beine, kann weit springen, hat plötzlich ein sehr gutes Gehör und ihre Augen verwandeln sich im Dunkeln, sodass sie auch hier gut sehen kann. Nun hat Katie also Geburtstag und sie erhält ein Päckchen, in der eine CD zu finden ist. Allerdings hört sie im letzten Track eine Frau ihren Namen rufen und das kann sie sich nicht erklären. Also fährt sie zu ihrem besten Freund Ming, der ihr sicherlich weiter helfen kann. Seine Schwester bittet sie rein und als Katie sich nach oben ins Badezimmer begibt, wo Ming ist, findet sie ihn in Frauenkleidern vor. Geschockt versucht sie zu verdauen, dass ihr bester Freund wohl gerne Frauenkleider anzieht. Da er jedoch ganz normal damit umgeht, erzählt sie ihm von der seltsamen CD. Gemeinsam entdecken sie die versteckte Botschaft, die auf dieser versteckt wurde. In Wirklichkeit ist hier nämlich eine Filmsequenz von Katies Eltern zu finden, die in Wirklichkeit nicht tot sind und ihr etwas Wichtiges erzählen wollen, allerdings kann sie sich die Nachricht nur einmal ansehen, danach löscht sie sich selbst. Während Katie ihren Eltern zuhört, kommt Mings Schwester dazu und entdeckt, dass dieser ihr Kleid trägt. Wütend beginnt sie ihn zu beschimpfen und zieht schließlich den Stecker des Computers aus der Dose heraus. Nun ist die Nachricht auf immer verloren und Katie ratloser als zuvor. Von ihrem Onkel erfährt Katie schließlich, dass ihre Eltern etwas mit ihr gemacht haben, sie haben ihre Gene mit denen einer Katze gemischt. Das wissen jedoch nicht nur ihre Eltern, sondern auch andere Menschen, die Katie nun in ihre Gewalt bringen wollen.

Die Geschichte selbst ist spannend und mystisch, aber sie kommt als Comic-Form nicht ganz so gut heraus, wie als Roman. Vielleicht kommt das, weil man sich alle Protagonisten nun nicht mehr selbst vorstellen kann, sondern einem Bilder vermittelt werden, wie diese denn nun auszusehen haben. Wenn man davon absieht, ist er jedoch ganz gut gelungen.

Zunächst wird die Geschichte mithilfe der Bilder gut vermittelt, nichts Wichtiges fehlt oder wurde gekürzt. So erkennt man den roten Faden, der sich bis zum Schluss hin durch den Band zieht. Die Protagonisten wurden sorgfältig mit all ihren Eigenheiten ausgearbeitet und auch die Superkräfte von Katie werden gut dargestellt, sodass man sofort sieht, was denn nun eigentlich deutlich gemacht werden sollte. Die Kolorierungen sind ebenfalls gelungen, zusammen mit den recht einfachen Zeichnungen ergibt das gute Bilder.

Mit diesem Comic liegt ein Werk für Kinder und Jugendliche vor, das merkt man beim Lesen und beim Betrachten der Bilder, allerdings geht man hier nicht ganz so ins Detail wie im Buch und aus diesem Grund wird man auch mit den Protagonisten nicht ganz so warm. Zu empfehlen ist dieser Band mit der spannenden Geschichte jedoch trotzdem und für alle Katie Cat-Fans ist er ein absolutes Muss!

Bestellen bei:
amazon.de ebooks.de abebooks Thalia
Avatar von Katharina Rezension von: (Grimoires.de)
Katahrinas Lesekarriere begann mit Wendy und Mickey Mouse. Über Märchenmond gelangte sie zur Fantasy. Diese entachte auch eine regelrechte Bücher-Sammelwut in allen Bereichen. Am liebsten blieb ihr jedoch die Fantasy - und Vampire.

Diese Rezension wurde veröffentlicht am und zuletzt geändert am .


Hat Dir diese Rezension geholfen/gefallen?   

Diese Rezension bewerteten 20 positiv und 8 negativ. (5845 Leser bisher.)


Deine Meinung

Sag uns deine Meinung zu Katie Cat [Comic]





Grimoires.de auf Facebook
Grimoires.de auf GooglePlus
Grimoires.de auf Twitter
Zum Seitenanfang