Buch-Cover, Anthony Horowitz: Snakehead

Snakehead

Originaltitel: Snakehead [EN]
Serie: Alex Rider (#7)
Übersetzer: Werner Schmitz
Genre: Kinderbuch oder Jugendbuch
Seiten: 352
Erschienen: 03/2008 (Original: 2007)
ISBN: 978-3-473-35286-9
Preis: 14,95 Euro (Hardcover)
Schlagworte: Geheimagenten
Bestellen
amazon.de
▾ Optionen ▾
Wertung:  
Grimoires.de    
Wertung: 5/5 Grimoires; 9/10 Punkte, Sehr gut

9/10

Leser (Person-Icon 64)  
Wertung: 4/5 Grimoires; 8/10 Punkte, Gut bis sehr gut

8.0/10

»Details
5/5 Grimoires
(47)
4/5 Grimoires
(3)
3/5 Grimoires
(0)
2/5 Grimoires
(2)
1/5 Grimoires
(3)
0/5 Grimoires
(9)
Deine Wertung:
          

Geheimagenten sind unter erwachsenen Lesern sehr beliebt, das populärste Beispiel hierfür ist wohl James Bond. Doch auch Kinder und Jugendliche finden diese Welt interessant und können wunderbar in diese eintauchen. Anthony Horowitz machte dies möglich, indem er einen jugendlichen Agenten namens Alex Rider erschuf. Dieser verlor nicht nur seine Eltern, sondern auch seinen Onkel, bevor er erfuhr, wofür diese eigentlich gearbeitet haben. Er trat selbst in den Fussstapfen seines Onkels und ist nun auch ein Geheimagent, der sich immer wieder in größte Gefahren begeben muss um für sein Land zu kämpfen und am Leben zu bleiben.

Wie der letzte Band endete, so fängt dieser an. Alex hat es geschafft die Weltraumstation eines überaus fanatischen Wissenschaftlers zu entführen und mit dieser in den Weltraum zu fliegen. Nun kehrt er in einer Weltraumkapsel auf die Erde zurück, was diejenigen, die ihn aus dem Meer fischen in allergrößtes Erstaunen versetzt. Nicht oft sieht man ein Kind, und das ist Alex mit seinen knapp vierzehn Jahren noch, das schon im All war. Somit hat sich Alex schon einen Namen gemacht, selbst hier in Kanada, wo er gelandet ist. Das möchte die kanadische Regierung für sich nutzen und auch etwas von dem Jungen haben, den sie immerhin gerettet haben. So verweigern sie ihm einfach die Ausreise und rekrutieren ihn stattdessen für eine Mission. Zähneknirschend muss sich Alex fügen, auch wenn er lieber wieder nach England zurückkehren würde. Momentan steht eine Organisation auf dem Vormarsch, die nicht nur Menschenhandel betreibt, sondern auch regen Schmuggel betreibt, diese Organisation gilt es zu stoppen und zu entlarven. Dafür muss der Junge jedoch zunächst einmal nach Bankog und ist davon alles andere als begeistert. Bald jedoch erfährt er, dass sein Patenonkel ebenfalls mit von der Partie sein wird und Alex will diesmal nicht klein bei geben, sondern alles über seine Eltern herausfinden, wer wäre also geeigneter für seine Fragen als sein Pate? Also nimmt er den Auftrag an und befindet sich wieder einmal kopfüber in einem neuen Abenteuer.

Diese Bücher haben es wirklich in sich. Alex ist eigentlich ein Junge, der anderes im Kopf haben sollte, als den Gedanken an sein Überleben und dennoch setzt er sein Leben und seine Gesundheit immer wieder aufs Neue aufs Spiel. Dabei geht der Autor nicht gerade zimperlich mit seinem jungen Helden um. Immer wieder wird er mit schlimmen Ereignissen oder auch Brutalität konfrontiert, von denen normale Jungen nicht einmal träumen. An diesen Ereignissen wächst der Junge jedoch auch, man merkt ihm an, das er reifer geworden ist, als noch in den Vorgängerromanen, in denen er sich oft genug herum schubsen lassen musste. Er macht deutlich, dass diese Zeiten inzwischen vorüber sind, auch wenn er sich höheren Gewalten noch immer beugen muss. Auch gerät er immer wieder ins Straucheln weil er zwar gut in Form ist, aber dennoch nur ein Junge, der noch lange nicht alle Tricks gelernt hat und alles weiß. Das macht ihn aber sehr sympathisch und auch authentisch.

Die Geschichte folgt einem gut nachvollziehbaren roten Faden, den man weder in der gesamten Reihe noch in diesem Buch aus den Augen verliert. Gut ist auch das exotische Setting in diesen Roman eingearbeitet worden, das der Geschichte gleich einen ganz eigenen Schliff verleiht.

Damit liegt wieder ein spannender und actionreicher Roman der beliebten Reihe vor, von dem es hoffentlich noch einen Band geben wird, denn so einen Helden wie Alex Rider möchte man nicht missen.

Bestellen bei:
amazon.de ebooks.de abebooks Thalia
Avatar von Katharina Rezension von: (Grimoires.de)
Katahrinas Lesekarriere begann mit Wendy und Mickey Mouse. Über Märchenmond gelangte sie zur Fantasy. Diese entachte auch eine regelrechte Bücher-Sammelwut in allen Bereichen. Am liebsten blieb ihr jedoch die Fantasy - und Vampire.

Diese Rezension wurde veröffentlicht am und zuletzt geändert am .


Hat Dir diese Rezension geholfen/gefallen?   

Diese Rezension bewerteten 165 positiv und 188 negativ. (10130 Leser bisher.)


Deine Meinung

Sag uns deine Meinung zu Snakehead






Lesermeinungen:

Name: Gast Bewertung:   (0) Datum: 28.06.2010 20:04:47
Das stimmt größtenteils gar nicht. Es ist nicht vor Kanada gelandet sondern vor Australien.
Dann wollte der Australische Geheimdienst, dass er für sie arbeitet, names ASIS.
Nicht der von Kanada

Name: Gast Bewertung: Wertung: 5/5 Grimoires; 9/10 Punkte, Sehr gut (9) Datum: 22.12.2010 16:57:49
war gut ohne fehler

Grimoires.de auf Facebook
Grimoires.de auf GooglePlus
Grimoires.de auf Twitter
Zum Seitenanfang