Buch-Cover, Eva Maaser: Leon und der falsche Abt

Leon und der falsche Abt

Serie: Leon (#1)
Autor: Eva Maaser
Genre: Historischer Roman
Seiten: 220
Erschienen: 01/2008 (Original: 2008)
ISBN: 978-3-505-12385-6
Preis: 8,95 Euro (Hardcover)
Bestellen
amazon.de
▾ Optionen ▾
Wertung:  
Grimoires.de    
Wertung: 5/5 Grimoires; 9/10 Punkte, Sehr gut

9/10

Leser (Person-Icon 6)  
Wertung: 2/5 Grimoires; 5.2/10 Punkte, Naja

5.2/10

»Details
5/5 Grimoires
(2)
4/5 Grimoires
(1)
3/5 Grimoires
(0)
2/5 Grimoires
(1)
1/5 Grimoires
(0)
0/5 Grimoires
(2)
Deine Wertung:
          

Spannende Geschichten, die in anderen Zeiten spielen und in denen die Helden allerlei Abenteuer bestehen müssen machen einen ganz besonderen Reiz aus. Da man solche Zeiten selbst nicht kennt, sind die Orte und Gebräuche allesamt fremd und aufregend. Die Geschichte um Leon spielt in eben solch einer fremden Zeit und ist für Kinder ab elf Jahren, mit der spannenden Handlung und den sympathischen Protagonisten genau das Richtige.

Leon lebt schon länger in dem alten Mönchskloster in Stralsund. Wir schreiben das Jahr 1334 und die Lage ist still und beschaulich. Leon geht es gut in dem Kloster, von dem er liebenswürdigerweise aufgenommen wurde, obwohl er das weder bezahlen kann, noch vom adligen Stand ist. Da er zudem eine Waise ist, sein Vater war ein Schweinehirt, hat er keinen anderen Ort, an den er gehen könnte. Leon hat es gut im Kloster, mag die Mönche und hat immer genug zu essen, ein Dach über den Kopf und erhält sogar Unterricht von zwei Mönchen, die gleichzeitig seine besten Freunde sind, in Algebra und Latein. Doch dann stirbt überraschend der Abt. Sein Nachfolger soll kein Mönch aus dem Kloster direkt sein, sondern ein Bekannter des alten Abtes, der in Danzig lebt. Leon fürchtet sich vor dem neuen Abt Liudger, und es zeigt sich leider schnell, dass er damit recht hat. Liudger ist streng und ungerecht. Er glaubt, dass ihm alle Welt Untertan sein müsste und zwingt jedem seinen Willen auf. Wer ihm widerspricht, wird gemaßregelt und mit den seltsamen Männern, die er mitgebracht hat, verbreitet er Schrecken unter den Mönchen. Diesen geht es unter seiner Aufsicht schlecht, doch am schlimmsten erwischt es Leon. Diesen schickt Abt Liudger einfach fort, zurück zu den Schweinehirten, da dort sein rechtmäßiger Platz sei, den Gott ihm von Geburt an zugewiesen habe. Ohne Freunde und einen Ort, an dem er bleiben könnte, muss der Junge nun zusehen, dass er überlebt, so schwierig das auch sein mag, auch wenn er trotz allem die Augen offen hält und mehr sieht, als er sehen sollte. Doch als die ersten wertvollen Gegenstände aus dem Kloster verschwinden, fällt der Verdacht sofort auf ihn und sein Leben gerät in große Gefahr.

Ein Teil der Spannung wird mit dem Titel schon vorweg genommen, denn dass der Abt nicht der richtige ist, erkennt man damit sofort. Doch einige Fragen bleiben dennoch offen. Denn was möchte der falsche Abt in diesem Kloster, warum ist er so streng, wirft Leon hinaus und gibt sich als jemand andere aus? Diesen Fragen gilt es auf den Grund zu gehen.

Dieses Buch weiß wirklich zu überzeugen. Obwohl es recht schmal ist, hält es eine gute Geschichte bereit, die voller spannender Momente ist, in denen man über dem Buch sitzt und es nicht aus der Hand legen kann. Dieser Titel ist ein Kinderbuch, dementsprechend einfach ist der Stil, die Geschichte lässt sich flüssig lesen und man stolpert nicht über zahlreiche Fremdwörter, dennoch ist sie anspruchsvoll, da der Leser selber mitdenken kann und wohl auch schnell eins und eins zusammenzählt. Leon ist auch noch ein Junge, der sich in der Welt nicht auskennt, kannte er im Grunde doch nur das Leben im Kloster. Umso schlimmer ist es für ihn, auf sich allein gestellt zu sein. Dementsprechend stolpert er ungeschickt von einem Abenteuer in das nächste. Erst nach und nach findet sich Leon zurecht und kommt auch zu neuen Freunden und Gehilfen. Die Zeit wird historisch gut dargestellt, der Autorin war es wichtig, den Lesern die Lebensweise zu vermitteln und die Wichtigkeit der Religion. Das ist ihr gut gelungen, man hat nach dieser Lektüre eine leise Ahnung von der Lebensweise der Menschen zu jener Zeit und der Epoche generell. Die Geschichte wird erst nach und nach klarer, wie es sich für einen anständigen Krimi gehört, ohne dabei jedoch zu gewalttätig oder anstrengend zu werden.

Damit liegt hier ein gutes und spannendes Buch für Kinder vor, das ich gerne weiter empfehle.

Bestellen bei:
amazon.de ebooks.de abebooks Thalia
Avatar von Katharina Rezension von: (Grimoires.de)
Katahrinas Lesekarriere begann mit Wendy und Mickey Mouse. Über Märchenmond gelangte sie zur Fantasy. Diese entachte auch eine regelrechte Bücher-Sammelwut in allen Bereichen. Am liebsten blieb ihr jedoch die Fantasy - und Vampire.

Diese Rezension wurde veröffentlicht am und zuletzt geändert am .


Hat Dir diese Rezension geholfen/gefallen?   

Diese Rezension bewerteten 10 positiv und 1 negativ. (3614 Leser bisher.)


Deine Meinung

Sag uns deine Meinung zu Leon und der falsche Abt





Grimoires.de auf Facebook
Grimoires.de auf GooglePlus
Grimoires.de auf Twitter
Zum Seitenanfang