Buch-Cover, Jon Berkeley: Die 212 Könige

Die 212 Könige

Originaltitel: The tigger´s egg [AME]
Serie: Die unglaublichen Abenteuer von Miles und Little (#2)
Übersetzer: Gerald Jung
Genre: Kinderbuch oder Jugendbuch
Seiten: 400
Erschienen: 02/2008 (Original: 2007)
ISBN: 978-3-473-34718-6
Preis: 16,95 Euro (Hardcover)
Bestellen
amazon.de
▾ Optionen ▾
Wertung:  
Grimoires.de    
Wertung: 5/5 Grimoires; 9/10 Punkte, Sehr gut

9/10

Leser (Person-Icon 3)  
Wertung: 1/5 Grimoires; 3/10 Punkte, nicht zu empfehlen

3.0/10

»Details
5/5 Grimoires
(0)
4/5 Grimoires
(0)
3/5 Grimoires
(1)
2/5 Grimoires
(0)
1/5 Grimoires
(1)
0/5 Grimoires
(1)
Deine Wertung:
          

Der erste Band um die Abenteuer von Miles und Little war sehr düster und zum Teil auch traurig, auch wenn es im Grunde ein gutes Ende hatte. Nun geht es in die zweite Runde und die wartet ebenfalls mit großen Gefühlen auf.

Little wird von den Bolsillo-Brüdern eingeladen als Dirigentin im Wander-Zirkus tätig zu sein und mit ihnen auf Tournee und große Reisen zu gehen. Little möchte das sehr gerne machen und da Miles sie weder alleine lassen kann noch möchte, begleitet er sie. Dort gibt es einen Wahrsager namens Tau Tau, der immer wieder Vorhersagen macht, die Miles und dessen Vater betreffen. Miles gilt ja als Waisenjunge, der beide Eltern verloren hat, die ebenfalls Zirkus-Artisten waren. Die Bolsillo-Brüder haben sie gekannt und versichern dem Jungen, dass auch sein Vater tot ist, sollte er die Weissagungen Tau Taus jedoch auslegen, würde das bedeuten, dass er noch am Leben ist. So vertraut ihm Miles auch, als er ihn eines Nachts mit sich unter die Erde zu sehr seltsamen Wesen bringt, bei denen es keinen Herrscher gibt, sondern alle 212 Wesen auch gleichzeitig Könige sind. Diese Wesen, Firblog genannt, stehen in enger Verbindung mit Miles Eltern, denn seine Mutter, die ebenfalls eine berühmte Wahrsagerin war, schuldet ihnen etwas. Ausgerechnet das Ei des Tigers, das nicht nur sehr schwer zu bekommen ist, sondern seinem Träger auch überaus große Macht verleiht, da in seinem Inneren die Seele eines Tigers lebt. Nur mit Mühe und Not sowie Littles Hilfe könnten Tau Tau und Miles den Firblogs entkommen, die sie sonst einfach verspeist hätten. Nun muss er sich auf die Suche nach dem berühmten Ei machen, doch ohne weitere Hinweise ist das schwierig, vor allem da es ersichtlich ist, dass auch Tau Tau dieses Ei in seinen Besitz bringen möchte. Als dann auch noch der große Cortado aus dem Gefängnis ausbricht, fürchtet Miles wieder um Littles Sicherheit.

In diesem Band findet man viel aus dem ersten Buch wieder. Die Freunde, die Gespräche und die Abenteuerlust der Kinder. Wie auch das letzte Mal liegt hier ein richtig süßes Werk vor, das eine aufregende und spannende Geschichte kindgerecht erzählt und wohl jedes Kind fesseln wird. Viele Geheimnisse werden gelüftet, das geht jedoch nicht ohne Enttäuschungen vonstatten und gelegentlich bedeutet das auch, dass man sich von manchen Menschen trennen muss, von denen man dachte, dass sie Freunde wären. Allerdings gibt es einige sehr langatmige Stellen, die nur sehr schleppend voranschreiten und in denen die nicht gerade zahlreichen Informationen vom Autor nur widerwillig preis gegeben werden. Das ist sehr schade, da dies dem Buch viel Schwung nimmt und einfach nicht hätte sein müssen. Vor allem wurden so noch einmal ungefähr hundert Seiten herausgeschlagen, die unnötig waren und die man sich hätte sparen können. Zu Ende ist die Geschichte um Miles und Little jedoch noch lange nicht, es gibt ungelöste Geheimnisse und zu bewältigende Aufgaben, die im Raum stehen. So darf man sich wohl auf einen weiteren Nachfolgeband freuen.

Alles in allem liegt hier eine gute Fortsetzung mit kleinen, akzeptierenbaren Schwächen vor, die durchaus für alle Fans der Serie zu empfehlen ist. Man kann diesen Band lesen, ohne das erste Buch zu kennen aber man wird bei einigen Stellen nicht ganz durchschauen, worum es geht, aus diesem Grund rate ich zunächst zum Kauf des ersten Bandes!

Bestellen bei:
amazon.de ebooks.de abebooks Thalia
Avatar von Katharina Rezension von: (Grimoires.de)
Katahrinas Lesekarriere begann mit Wendy und Mickey Mouse. Über Märchenmond gelangte sie zur Fantasy. Diese entachte auch eine regelrechte Bücher-Sammelwut in allen Bereichen. Am liebsten blieb ihr jedoch die Fantasy - und Vampire.

Diese Rezension wurde veröffentlicht am und zuletzt geändert am .


Hat Dir diese Rezension geholfen/gefallen?   

Diese Rezension bewerteten 3 positiv und 0 negativ. (4729 Leser bisher.)


Deine Meinung

Sag uns deine Meinung zu Die 212 Könige





Grimoires.de auf Facebook
Grimoires.de auf GooglePlus
Grimoires.de auf Twitter
Zum Seitenanfang