Buch-Cover, J.R. Ward: Menschenkind

Menschenkind

Originaltitel: Lover Revealed Part 1 [AME]
Serie: Black Dagger (#7)
Autor: J.R. Ward
Übersetzer: Astrid Finke
Genre: Romantic Fantasy
Verlag: Heyne
Seiten: 350
Erschienen: 09/2008 (Original: 2007)
ISBN: 978-3-453-53282-3
Preis: 7,95 Euro (Softcover)
Bestellen
amazon.de
▾ Optionen ▾
Wertung:  
Grimoires.de    
Wertung: 5/5 Grimoires; 10/10 Punkte, Ausgezeichnet

10/10

Leser (Person-Icon 11)  
Wertung: 4/5 Grimoires; 8.5/10 Punkte, Gut bis sehr gut

8.5/10

»Details
5/5 Grimoires
(8)
4/5 Grimoires
(0)
3/5 Grimoires
(2)
2/5 Grimoires
(0)
1/5 Grimoires
(0)
0/5 Grimoires
(1)
Deine Wertung:
          

Es gibt Vampire, sie leben vor den Menschen verborgen und doch unter ihnen, feiern abends ihre Feste, Kämpfen gegen ihre Widersacher, die sogenannten Lesser und haben einen König namens Wrath, der das reinste Blut, die edelste Abstammung von ihnen hat. Er hat Krieger um sich versammelt, die Bruderschaft, zu denen nur die stärksten gehören, die allesamt über besondere Fähigkeiten verfügen. In den ersten Bänden der Black Dagger-Reihe haben einige dieser Brüder eine Geliebte gefunden, die in ihren Kreis aufgenommen wurde, als letzter durfte Zadist endlich sein Glück finden, doch diesmal warten neue Überraschungen auf die Vampire.

Butch ist ein Mensch unter den Vampiren. Der ehemalige Bulle war mit Beth, der Frau des Königs befreundet und hat auf sie achtgegeben, bis er mehr unfreiwillig in das Vampir-Universum stolperte und sich dort niedergelassen hat. In Vishous, kurz V genannt, hat er einen Freund gefunden, den besten den er bisher hatte und auch der Vampir fühlt so. Aus diesem Grund kann er auch Marissa nicht ausstehen, die Butch im letzten Sommer das Herz gebrochen hat. Die schöne Vampirin war diejenige, von der Wrath sich genährt hat, bis er Beth traf. Was weder Butch noch V wissen können ist jedoch, das Marissa Butch liebt, sich jedoch für defekt hält. Immerhin hat sie den König über viele Jahrhunderte hinweg genährt, er wollte ihr jedoch niemals näher kommen als er musste. Das hat ihr in der aristokratischen Welt, in der sie lebt einen seltsamen abgesonderten Platz eingebracht. Niemand möchte sie anblicken, kein Vampir möchte ihr zu nahe kommen, man grenzt sie aus, lässt sie leiden und spüren, das man sie dafür verachtet, das sie noch immer keinen Partner gefunden hat. Marissa weiß nichts davon, das Butch denkt, dass sie nichts von ihm wissen möchte, sondern denkt, dass er inzwischen kein Interesse mehr an ihr hat. Dann wird der ehemalige Polizist von den Lessern gefangen genommen und gefoltert. Als er jedoch nichts über die Bruderschaft verrät, tritt Omega selbst in Erscheinung und pflanzt dem fast toten Mann ein Teil von sich selbst ein und verseucht ihn damit. V findet ihn schließlich und bringt ihn ins Krankenhaus. Als deutlich wird, dass Butch es dennoch nicht schaffen wird, gibt er Marissa Bescheid, die ohne Schutzanzug zu ihm dringt und sich die nächsten Tage um ihn kümmert, aber auch selbst in der Kammer eingesperrt ist. So kommt es, dass der Mensch wieder gesünder wird, da auch V ihm mit seiner glühenden Hand helfen kann. Er erfährt zudem, dass Marissa ihn liebt, Butch jedoch muss am eigenen Leib spüren, dass er noch immer verseucht ist und glaubt nicht mehr an Hoffnung, weswegen der die Vampirin fort schickt. Ihr Bruder ist währenddessen sehr wütend und enttäuscht von ihr, weil sie sich mit einem Menschen eingelassen hat und setzt sie eine halbe Stunde vor Sonnenaufgang vor die Tür. Da sie nicht weiß, wohin sie sonst gehen soll, bittet sie Wrath um vorübergehenden Schutz und Unterkunft bei der Bruderschaft und damit bei Butch.

In diesem Buch geschieht unglaublich viel, vor allem auch unterschwellig, dass man regelrecht erschlagen ist, wenn man es schließt. Es ist schwierig zu begreifen, was genau zwischen Butch und V abläuft, da sie sich näher zu stehen scheinen als es Männer, beziehungsweise Freunde normalerweise tun und vor allem die Gefühle die V Butch gegenüber hat in eine bestimmte Richtung zu gehen scheinen. Deutlich wird das jedoch nirgendwo gesagt. Zudem hat V immer wieder einen Alptraum, der ihn nicht schlafen lässt, seine Hand wird immer schlimmer, Butch ist verseucht und erholt sich nur schleppend, der Rat der Aristokraten schlägt neue Gesetze vor, die Wrath nur schwerlich abschlagen kann, wenn er sich keine Feinde machen möchte, der Hauptakteur der Lesser wünscht sich eine Trennung von Omega, John macht sich selbst kaputt beim Training und findet keinen Anschluss, da er noch immer trauert, wird stattdessen zu einem Opfer, Reverend hat Pläne, die in eine vollkommen andere Richtung gehen, als man es erwartet hat und Butch verströmt einen Bindungsduft, wenn er in Marissas Nähe kommt, obwohl er ein Mensch ist. Langweilig wird es hier also keinesfalls und man wird mit vielen überraschenden Situationen konfrontiert. Obwohl es diesmal um einen Menschen geht und nicht im einen der Bruderschaft, ist die Geschichte spannend und aufregend, sodass man das Buch nicht mehr zur Seite legen kann.

Dieses Buch ist wie die anderen Bände der Serie sehr zu empfehlen!

Bestellen bei:
amazon.de ebooks.de abebooks Thalia
Avatar von Katharina Rezension von: (Grimoires.de)
Katahrinas Lesekarriere begann mit Wendy und Mickey Mouse. Über Märchenmond gelangte sie zur Fantasy. Diese entachte auch eine regelrechte Bücher-Sammelwut in allen Bereichen. Am liebsten blieb ihr jedoch die Fantasy - und Vampire.

Diese Rezension wurde veröffentlicht am und zuletzt geändert am .


Leseprobe

Es gibt eine oder mehrere Leseprobe(n) zu diesem Buch:
Menschenkind - Leseprobe (extern)

Hat Dir diese Rezension geholfen/gefallen?   

Diese Rezension bewerteten 29 positiv und 0 negativ. (6545 Leser bisher.)


Deine Meinung

Sag uns deine Meinung zu Menschenkind





Grimoires.de auf Facebook
Grimoires.de auf GooglePlus
Grimoires.de auf Twitter
Zum Seitenanfang