Buch-Cover, J.R. Ward: Vampirherz

Vampirherz

Originaltitel: Lover Revealed Part 2 [AME]
Serie: Black Dagger (#8)
Autor: J.R. Ward
Übersetzer: Astrid Finke
Genre: Romantic Fantasy
Verlag: Heyne
Seiten: 301
Erschienen: 10/2008 (Original: 2007)
ISBN: 978-3-453-53292-2
Preis: 7,95 Euro (Softcover)
Schlagworte: VampireWiedergeburt
Bestellen
amazon.de
▾ Optionen ▾
Wertung:  
Grimoires.de    
Wertung: 5/5 Grimoires; 10/10 Punkte, Ausgezeichnet

10/10

Leser (Person-Icon 26)  
Wertung: 4/5 Grimoires; 8.7/10 Punkte, Gut bis sehr gut

8.7/10

»Details
5/5 Grimoires
(21)
4/5 Grimoires
(1)
3/5 Grimoires
(1)
2/5 Grimoires
(0)
1/5 Grimoires
(0)
0/5 Grimoires
(3)
Deine Wertung:
          

Butch liebt Marissa, Marissa liebt Butch und dennoch können die Beiden nicht so zusammen sein, wie sie es sollten, denn er ist ein Mensch und sie eine Vampirin. Da Vampire nur überleben können, wenn sie bei einem Vampir des anderen Geschlechts trinken, kann Butch ihr nicht das geben, was sie braucht und sie muss zu einem anderen gehen, das jedoch bricht Butch das Herz.

Butch geht in seinen Stammclub, nachdem Marissa fort ist, um sich bei einem anderen Vampir zu nähren, er betrinkt sich gnadenlos und soll gerade von V nach hause gebracht werden, als er Marissas Duft ausgerechnet an Rehvenge wahrnimmt. Er stürzt sich auf den Club-Besitzer und wird schließlich von dessen Bodyguards zusammen geschlagen. Marissa ist es, die seine Wunden versorgt und die versucht ihm deutlich zu machen, warum sein Blut ihr nicht genügt. Schließlich folgt die Versöhnung, sie schlafen zum ersten Mal miteinander. Marissa, die keine Schmerzen erwartet hat, sondern höchstens ein leises Stechen, schreckt davor zurück, glaubt wieder daran, dass sie einen Defekt hat, sodass es zu einem Desaster kommt. Später verbrennt Marissa verwirrt all ihre Kleider, weil jedes mit einer Erinnerung verhaftet ist, die entweder ihr nicht gefällt oder Butch verletzen könnte. Dabei wird sie jedoch von den Flammen leicht verletzt. Butch dagegen kann so einfach nicht mehr weiter machen. Er fühlt, das es Zeit ist zu gehen, er gehört nicht zu den Vampiren, zu den Menschen darf er nicht zurückkehren, da er die Bruderschaft verraten könnte, wenn er bei Marissa bleibt, könnte sie in Gefahr geraten, also sucht er seine alten Sachen heraus und macht sich auf den Weg. V entdeckt ihn und bittet ihn noch ein wenig zu warten, bis er alle Informationen gefunden hat, die er braucht. V ist sich sicher, das mit Butch etwas nicht stimmt, immerhin befolgt er instinktiv einige Vampir-Regeln, die er nicht kennen dürfte, sondert Bindungsduft aus und dergleichen. Er könnte es herausfinden, dafür müsste Butch jedoch große Schmerzen in Kauf nehmen, wozu er sich bereit erklärt. So stellt sich heraus, dass Butch tatsächlich Vampir-Blut in sich trägt und noch dazu aus Wraths Linie zu stammen scheint. Allerdings hat er sich nicht verwandelt und die Verwandlung müsste gewaltsam herbeigeführt werden, was höchstwahrscheinlich mit seinem Tod enden würde. Er möchte für Marissa endlich ein vollwertiges Mitglied einer Spezies sein und sie auch nähren können. Die ist jedoch alles andere als einverstanden damit, dass er sein Leben riskiert.

Gefühlschaos ist wohl das beste Wort um den Inhalt dieses Buches zu beschreiben, es ist ein ständiges hin und her, ein auf und ab und ein nicht enden wollender Prozess. Butch, Marissa und V stehen hier im Mittelpunkt, aber ihre Geschichte ist nicht die einzige, die fortgeführt wird, denn auch John muss seinen Weg gehen. Seine Geschichte ist mit der von Zadist verknüpft, da dieser sich mittlerweile zu einem starken Charakter entwickelt hat und sich um die Ausbildung der Jungen kümmert, die einmal kämpfen werden. John, der gefühlter maßen noch immer die Wiedergeburt von Beths Vater ist, muss sich seinen Platz erkämpfen, schlägt sich dabei jedoch eher schlecht als recht. Immer wieder wird er von einem Mitschüler gehänselt, drangsaliert und gedemütigt, bis er es nicht mehr aushält und ihn so zusammenschlägt, das dieser für viele Tage ins Krankenhaus muss. Nun droht natürlich sein Rausschmiss, wie Zadist ihm schon angedroht hatte. Seine Geschichte ist es auch, die in einem der nächsten Bände höchstwahrscheinlich auch fortgeführt wird. Gut ist, dass man endlich wieder mehr über die anderen Brüder und deren Frauen erfährt, auch wenn Mary leider außen vor bleibt. Immerhin hat man deren Geschichte ebenfalls mit verfolgt und möchte endlich wissen, wie es ihnen geht, anstatt sie in Vergessenheit geraten zu lassen. Dieses Buch lässt alle Charaktere stärker werden und eine Entwicklung erleben, die nicht immer freiwillig ausgelöst wurde, vor allem im Hinblick auf John oder Marissa. Die Autorin beschreibt die Gefühle, Empfindungen und Situationen ausgezeichnet, sodass man sich direkt in die Gefühlswelten hineinversetzen und mitfiebern kann und das Buch bis zuletzt nicht mehr aus den Händen legt.

Alles in allem liegt mit dem Vorgänger zusammen ein wichtiger und sehr guter Teil der Serie vor, der die Geschichte weit voran bringt, Überraschungen bereit hält und fantastisch zu unterhalten weiß. Dieses Buch ist nur zu empfehlen! (Für diejenigen, die jetzt erst einsteigen empfehle ich dennoch mit dem ersten Band zu beginnen!)

Bestellen bei:
amazon.de ebooks.de abebooks Thalia
Avatar von Katharina Rezension von: (Grimoires.de)
Katahrinas Lesekarriere begann mit Wendy und Mickey Mouse. Über Märchenmond gelangte sie zur Fantasy. Diese entachte auch eine regelrechte Bücher-Sammelwut in allen Bereichen. Am liebsten blieb ihr jedoch die Fantasy - und Vampire.

Diese Rezension wurde veröffentlicht am und zuletzt geändert am .


Leseprobe

Es gibt eine oder mehrere Leseprobe(n) zu diesem Buch:
Vampirherz - Leseprobe (extern)

Hat Dir diese Rezension geholfen/gefallen?   

Diese Rezension bewerteten 44 positiv und 1 negativ. (7119 Leser bisher.)


Deine Meinung

Sag uns deine Meinung zu Vampirherz





Grimoires.de auf Facebook
Grimoires.de auf GooglePlus
Grimoires.de auf Twitter
Zum Seitenanfang