Buch-Cover, Tanya Huff: Blutspur

Blutspur

Originaltitel: Blood Trail [AME]
Serie: Blood Ties (#2)
Autor: Tanya Huff
Übersetzer: Claudia Wittemund
Genre: Dark Fantasy
Verlag: LYX Egmont
Seiten: 358
Erschienen: 10/2008 (Original: 1992)
ISBN: 978-3-8025-3649-6
Preis: 8,95 Euro (Softcover)
Bestellen
amazon.de
▾ Optionen ▾
Wertung:  
Grimoires.de    
Wertung: 5/5 Grimoires; 10/10 Punkte, Ausgezeichnet

10/10

Leser (Person-Icon 4)  
Wertung: 3/5 Grimoires; 7/10 Punkte, Gut

7.0/10

»Details
5/5 Grimoires
(2)
4/5 Grimoires
(0)
3/5 Grimoires
(1)
2/5 Grimoires
(0)
1/5 Grimoires
(1)
0/5 Grimoires
(0)
Deine Wertung:
          

Der erste Band der Reihe von Tanya Huff, die die Vorlage für die Fernsehreihe „Blood Ties“ darstellt, wurde bereits von LYX neu aufgelegt, nun ist auch der zweite Band „Blutspur“ erhältlich.

Vicky Nelson hat ihren Polizei-Beruf an den Nagel gehängt, als bei ihr eine schwere Augenkrankheit festgestellt wurde, die mit der Zeit dazu führen wird, das sie erblindet. Seitdem schlägt sie sich als Privatdetektivin durch und stößt bei einem sehr kniffligen Fall, in dem ein Dämon seine Klauen mit im Spiel hat auf den attraktiven und sympathischen Vampir Henry. Sie vereinbaren zusammen zu arbeiten und sind seitdem Freunde. Mittlerweile ist die prickelnde Spannung zwischen den Beiden nahezu greifbar, doch keiner wagt den ersten Schritt. Da bittet Henry Vicky um Hilfe. Bekannte von ihm sind in Gefahr, da einer nach dem anderen heimtückisch erschossen wird. Vicky staunt nicht schlecht, als sie erfährt, dass es sich bei diesen Bekannten um Werwölfe handelt. Die Familie lebt auf einer abgelegenen Farm und züchtet Schafe. Sie pflegen keinen Kontakt zu ihren Mitmenschen, die einzige Ausnahme bildet einer der Söhne, der bei der örtlichen Polizei arbeitet. Nur sehr wenige Menschen wissen, was sich hinter den großen Hirtenhunden verbirgt, die auf dem Hof leben. Vicky weiß nicht genau, wie sie der Familie helfen soll, da sie ebenso im Dunkeln tappt wie diese, was den möglichen Täter betrifft. Außerdem hört man dort nicht auf sie und die Mitglieder bringen sich immer wieder selbst in Gefahr durch ihr unbedachtes Handeln. Auch ist es für Vicky schwer, sich an die dort herrschenden Regeln zu gewöhnen, es gibt beispielsweise keine Privatsphäre oder alle laufen nackt herum, auch die Männer, da sie sich so schneller verwandeln können. Währenddessen forscht zudem Vickys langjähriger Freund und immer mal wieder Geliebter Mike, nach, wer Henry eigentlich ist und stößt auf viele Ungereimtheiten, die für ihn nur einen Schluss übrig lassen: Er ist ein Verbrecher. So reist er Vicky hinterher um sie zu warnen und erfährt dabei von Werwölfen und Vampiren.

Der erste Band war schon gut, der zweite ist aber sogar noch besser. Die Geschichte fesselt einen bis zum Schluss, obwohl man relativ schnell erfährt, wer der Mörder ist und was seine Ambitionen sind, die Familie nach und nach auszulöschen. Da die Familie jedoch nicht so schnell alles in Erfahrung bringen kann und Vicky lange Zeit nicht auf die richtige Spur kommt, bleibt das Buch aufregend. Die Darstellung der Werwölfe ist faszinierend, auch wenn sie sich zum Großteil mit den aktuellen Darstellungen vieler Bücher deckt. Es ist auch schön, dass Vampire und Werwölfe in diesem Buch keine Todfeinde, sondern vielmehr Verbündete sind in einer Welt, die Wesen, die anders sind, ablehnt. Die neu eingeführten Charaktere sind sympathisch und glaubwürdig in ihrer Art zu leben und aufzutreten. Man nimmt ihnen ihre Handlungen ab und versteht warum sie sich so geben wie sie es tun und den Kontakt mit den Menschen überwiegend scheuen. Brisant wird die Dreiecksgeschichte zwischen Vicky, Henry und Mike. Die kratzbürstige Vicky hat mit beiden Männern ein Verhältnis, ist aber mit keinem zusammen. Beide beginnen sich nach und nach sehr in sie zu verlieben und so kann es keinen Frieden geben, bis die junge Privatdetektivin sich nicht für einen Mann entscheidet. Die Frage ist nur, ob sie sich dann auch für das Leben oder den Tod entscheiden muss. Der Stil der Autorin ist wie im ersten Band angenehm und fesselnd, sodass man sich sehr auf den nächsten Band freuen kann, der bereits in einigen Wochen erscheinen wird. Das einzig enttäuschende an diesem Buch ist die fehlende Erotik. Zwar haben die Charaktere miteinander Sex, doch das wird in einem Satz abgehandelt. So wirkt es leider billiger als es sein sollte.

Alles in allem liegt hier ein sehr guter zweiter Teil einer spannenden fantastischen Reihe vor, die sehr zu empfehlen ist.

Bestellen bei:
amazon.de ebooks.de abebooks Thalia
Avatar von Katharina Rezension von: (Grimoires.de)
Katahrinas Lesekarriere begann mit Wendy und Mickey Mouse. Über Märchenmond gelangte sie zur Fantasy. Diese entachte auch eine regelrechte Bücher-Sammelwut in allen Bereichen. Am liebsten blieb ihr jedoch die Fantasy - und Vampire.

Diese Rezension wurde veröffentlicht am und zuletzt geändert am .


Hat Dir diese Rezension geholfen/gefallen?   

Diese Rezension bewerteten 1 positiv und 0 negativ. (3564 Leser bisher.)


Deine Meinung

Sag uns deine Meinung zu Blutspur





Grimoires.de auf Facebook
Grimoires.de auf GooglePlus
Grimoires.de auf Twitter
Zum Seitenanfang