Buch-Cover, Mary Janice Davidson: Biss der Tod euch scheidet

Biss der Tod euch scheidet

Originaltitel: Undead and Uneasy [AME]
Serie: Betsy Taylor (#6)
Übersetzer: Stefanie Zeller
Genre: Humoristische Fantasy
Verlag: LYX Egmont
Seiten: 258
Erschienen: 11/2008 (Original: 2007)
ISBN: 978-3-8025-8178-6
Preis: 12,95 Euro (Softcover)
Schlagworte: VampireWerwölfe
Bestellen
amazon.de
▾ Optionen ▾
Wertung:  
Grimoires.de    
Wertung: 4/5 Grimoires; 8/10 Punkte, Gut bis sehr gut

8/10

Leser (Person-Icon 2)  
Wertung: 3/5 Grimoires; 7.5/10 Punkte, Gut

7.5/10

»Details
5/5 Grimoires
(1)
4/5 Grimoires
(0)
3/5 Grimoires
(1)
2/5 Grimoires
(0)
1/5 Grimoires
(0)
0/5 Grimoires
(0)
Deine Wertung:
          

Betsy gehört zu den schrägen Frauen, die glucksige Glückslaute von sich geben, wenn sie neue schöne Schuhe entdecken und sich fragen, ob ihre Frisur zu ihrer Handtasche passt. Aber vor allem ist sie die Königin der Vampire, wie sie das wurde ist eine lange Geschichte und wird bald öffentlich in einem Verlag erscheinen, da sie einem Freund ihr Leben diktiert hat. Was aber noch viel wichtiger ist, bald läuten die Hochzeitsglocken, es sind nur noch wenige Wochen, bis sie und Sinclair sich das Jawort geben werden, doch ausgerechnet zu dieser Zeit läuft alles aus dem Ruder.

Zum einen ist da Antonia, die Werwölfin, die sich nicht in einen Werwolf verwandeln kann. Sie gehört eigentlich einem Rudel an, von dem sie sich aber getrennt hat, nun bei Betsy wohnt und mit dem ehemaligen Biest zusammen ist. Ihr Rudel hat mit ihr vereinbart, dass sie sich regelmäßig bei ihnen meldet, da sie sonst kontrollieren müssten, dass ihr bei den Vampiren nichts geschehen ist. Davon weiß Betsy nichts und so wird sie aus dem zusammenhanglosen Gebrabbel am Telefon nicht klug, bis die Werwölfe vor ihrer Tür stehen, eindringen und Betsy erschießen. Da sie die Königin der Vampire ist, macht ihr das nicht sonderlich viel aus, doch ihre Kleidung ist nun ruiniert und sie muss den Hunden dann doch eine kleine Lektion erteilen, bevor sie ihnen sagen kann, dass sie nicht weiß, wo Antonia ist. Ehrlich gesagt weiß sie nicht, wo all ihre Freunde sind. Sie kann nicht einmal sagen, wohin Sinclair nach ihrem letzten Streit um die Einladungskarten verschwunden ist. Zudem sind dann auch noch ihr Vater und das Stiefmonster Antonia tot, sie haben einen schweren Autounfall und Betsy ist vollkommen allein auf der Beerdigung, Betsys beste Freundin Jessica ist schwer an Krebs erkrankt und liegt im Krankenhaus, wo sie immer dünner und elender wird, ihr schwuler Mitbewohner Mark ist verschwunden und Sinclairs Gehilfin ist in Europa unterwegs. So bekommt Betsy immer mehr zu spüren, wie einsam sie ist, niemand ihr beistehen oder ihr Mut zusprechen kann und sie beginnt zu glauben, das alle sie verlassen haben. Dann erfährt sie, dass ihr Verlobungsring ein antikes Stück ist, das zudem auch noch verflucht wurde und ihr den ganzen Schlamassel eingebrockt hat. So muss sie schnellstens herausfinden, wie sie das Alles rückgängig machen kann, während sie sich um ihren Halbbruder kümmert, den ihr Vater und dessen Frau ihr hinterlassen haben.

Dieses Buch ist anders, als die vorherigen, da viel Witz fehlt. Nicht, dass der Humor gänzlich zu kurz kommen würde, aber Betsy leidet unter ihrer Einsamkeit, auch wenn sie versucht ihr Leben so weit es geht in den Griff zu bekommen und ihrer Arbeit nachzugehen. Mit einem Säugling, der besten Freundin im Krankenhaus, einem Bekannten, der ihr am liebsten das Gehirn wegpusten würde und einem Rudel Werwölfe im Nacken ist das natürlich alles andere als einfach. So wirkt die eigentlich sehr lebenslustige junge Frau gehemmt und traurig und das wirkt ansteckend.

Spätestens die Bonus-Geschichte am Ende des Bandes versöhnt den Leser jedoch wieder, da diese Einheit nicht nur gnadenlos lustig, sondern auch ebenso fesselnd, spannend und berührend ist. Das Buch zeigt, dass alles nicht nur lustige Seiten hat, sondern einige davon auch schrecklich und bösartig sein können, das genügt, um Betsy und auch den Leser wieder auf den Boden der Tatsachen herunterzuholen. So schließt man das Buch aber doch etwas zwiegespalten. Es ist nicht länger einfach nur eine komische Geschichte, man stellt sich sogar die Frage, ob es das jemals war und man sich von der oberflächlichen Fassade nur hat blenden lassen.

Dennoch liegt hier ein sehr guter Teil der Reihe vor, der gerade für Fans sehr zu empfehlen ist.

Bestellen bei:
amazon.de ebooks.de abebooks Thalia
Avatar von Katharina Rezension von: (Grimoires.de)
Katahrinas Lesekarriere begann mit Wendy und Mickey Mouse. Über Märchenmond gelangte sie zur Fantasy. Diese entachte auch eine regelrechte Bücher-Sammelwut in allen Bereichen. Am liebsten blieb ihr jedoch die Fantasy - und Vampire.

Diese Rezension wurde veröffentlicht am und zuletzt geändert am .


Hat Dir diese Rezension geholfen/gefallen?   

Diese Rezension bewerteten 2 positiv und 0 negativ. (3401 Leser bisher.)


Deine Meinung

Sag uns deine Meinung zu Biss der Tod euch scheidet





Grimoires.de auf Facebook
Grimoires.de auf GooglePlus
Grimoires.de auf Twitter
Zum Seitenanfang