Buch-Cover, Derek Meister: Die vergessene Drachenfestung

Die vergessene Drachenfestung

Serie: Drachenhof Feuerfels (#6)
Illustrator: Marion Meister
Genre: Kinderbuch oder Jugendbuch
Verlag: Loewe
Seiten: 247
Erschienen: 01/2009 (Original: 2009)
ISBN: 978-3-7855-6536-0
Preis: 10,90 Euro (Hardcover)
Schlagworte: AlchemieDrachen
Bestellen
amazon.de
▾ Optionen ▾
Wertung:  
Grimoires.de    
Wertung: 5/5 Grimoires; 9/10 Punkte, Sehr gut

9/10

Leser (Person-Icon 1)  
Wertung: 5/5 Grimoires; 10/10 Punkte, Ausgezeichnet

10.0/10

»Details
5/5 Grimoires
(1)
4/5 Grimoires
(0)
3/5 Grimoires
(0)
2/5 Grimoires
(0)
1/5 Grimoires
(0)
0/5 Grimoires
(0)
Deine Wertung:
          

Yu, Lilja und Rosabella sind Freundinnen und haben ein großes gemeinsames Hobby: Sie lieben Drachen und lernen auf ihnen zu reiten. Sie haben sich auf dem Drachenhof Feuerfels kennen gelernt und treffen sich dort so oft wie möglich. Yu hat einen Wilddrachen gezähmt, der unter anderem ihr bester Freund geworden ist und liebt es, ihre freie Zeit mit ihm zu verbringen. So geraten sie und ihre Freundinnen immer wieder in neue Abenteuer.

Endlich ist der lange Winter vorüber und Yu kann wieder auf den Rücken ihres heißgeliebten Drachen Fex steigen und durch die Lüfte fliegen. Noch während sie sich am Fliegen erfreut, platzt Rosabella damit heraus, das sie eine Überraschung für ihre Freundinnen Yu und Lilja hat und bringt sie in das Gebäude des Drachenordens hinein. Dort treffen sie auf Rosabellas Vater, der den Kindern jeweils ein Ticket für die Drachenspiele in Irdefia schenkt. Die Spiele sind recht anspruchsvoll und es werden immer begabte Nachwuchsreiter gesucht. Yu ist sofort Feuer und Flamme und freut sich auf einige Tage zu dritt. Wie enttäuscht ist sie dann, als sie erfährt, dass auch Jaromir, ihr Sandkastenfreund und Rosabellas erste Liebe mitkommen wird. Sie sieht ihren Traum zerplatzen und es scheint auch tatsächlich so zu kommen, da Rosabella und Jaromir nichts anderes zu tun haben als Händchen zu halten oder zusammen etwas zu unternehmen. Noch während Lilja und Yu wütend über das Verhalten ihrer Freundin sind, machen sie eine interessante Entdeckung. In einem Lagerhaus, das durch kein Siegel gekennzeichnet ist, wird das Urdrachenei gelagert, das die Freundinnen in der vergessenen Stadt der Hadunar gefunden und dem Drachenorden überlassen hatten. Da die Männer, die das Ei transportieren ebenfalls die Rüstung des Ordens tragen, scheint eigentlich alles seine Richtigkeit zu haben, doch das fehlende Siegel bereitet den Freunden Kopfzerbrechen und weckt ihren Argwohn. Als sie die Männer jedoch darauf ansprechen wollen, reagieren diese gewalttätig und werfen Yu kurzerhand ins Meer. Die Drachenspiele lenken die drei Mädchen und Jaromir kurzfristig ab, immerhin sind die Parcours anspruchsvoll, dennoch geschehen immer merkwürdigere Dinge, wie beispielsweise eine alchimistische Explosion, die weithin sichtbar ist und das Urdrachenei wird entwendet. Als Yu und ihre Freunde sich jedoch auf die Sache einlassen finden sie noch mehr als das Ei und Yus Leben verändert sich schlagartig.

Die Geschichte ist wirklich spannend und stellenweise auch sehr gefährlich, sodass die drei Freundinnen und Jaromir, der diesmal mit von der Partie ist, immer wieder in Gefahr geraten. Hier wird ihre Freundschaft auch einmal mehr auf die Probe gestellt und sie müssen wirklich zusammen halten, um das Abenteuer überstehen zu können. Die Charaktere sind sehr sympathisch und lassen sich rasch lieb gewinnen. Sie alle bringen ihre Vor- und Nachteile mit. Lilja ist beispielsweise ein Bücherwurm und besucht eine Alchemistenschule, sodass sie sehr viel Wissen miteinbringen kann, Rosabella kommt aus gutem Hause, kann sich benehmen, aber auch sehr forsch sein und Yu ist mutig und praktisch veranlagt. Mit dieser Mischung kann fast nichts schief gehen.

Die Geschichte lässt sich gut lesen und ist spannend, selbst für ältere Leser, obwohl sie auf Kinder zugeschnitten ist. So sind die Protagonisten recht einfach, die Bösewichter im Grunde in jedem Band gleich aufgebaut, sodass man von Anfang an erraten kann, wer die Gegner sind und die Schrift sehr groß abgedruckt worden. Somit ist das Buch auch für Erstleser geeignet. Zu der Geschichte selbst gibt es einige Zeichnungen von Marion Meister, die die Geschichte verziert hat. Das Ende wirkt endgültig, da alle wichtigen Rätsel in Yus Leben aufgeklärt wurden und der Schluss mehr als nur zufriedenstellend ist. Dennoch lässt sich abwarten und hoffen, dass noch ein Band folgen wird, da man die Welt und die Charaktere doch sehr liebgewonnen hat.

Alles in allem liegt hier ein weiterer spannender Teil der Serie vor, der aufregend und zu empfehlen ist, vor allem da er einige Überraschungen bereit hält, mit denen man nicht gerechnet hätte!

Bestellen bei:
amazon.de ebooks.de abebooks Thalia
Avatar von Katharina Rezension von: (Grimoires.de)
Katahrinas Lesekarriere begann mit Wendy und Mickey Mouse. Über Märchenmond gelangte sie zur Fantasy. Diese entachte auch eine regelrechte Bücher-Sammelwut in allen Bereichen. Am liebsten blieb ihr jedoch die Fantasy - und Vampire.

Diese Rezension wurde veröffentlicht am und zuletzt geändert am .


Hat Dir diese Rezension geholfen/gefallen?   

Diese Rezension bewerteten 1 positiv und 1 negativ. (2573 Leser bisher.)


Deine Meinung

Sag uns deine Meinung zu Die vergessene Drachenfestung





Grimoires.de auf Facebook
Grimoires.de auf GooglePlus
Grimoires.de auf Twitter
Zum Seitenanfang