Buch-Cover, Alfred Bekker: Drachenfluch

Drachenfluch

Serie: Die Drachenerde Saga (#1)Genre: Fantasy
Verlag: LYX Egmont
Seiten: 399
Erschienen: 09/2008 (Original: 2008)
ISBN: 978-3-8025-8163-2
Preis: 12,95 Euro (Softcover)
Schlagworte: DrachenWaisen
Bestellen
amazon.de
▾ Optionen ▾
Wertung:  
Grimoires.de    
Wertung: 5/5 Grimoires; 9/10 Punkte, Sehr gut

9/10

Leser (Person-Icon 4)  
Wertung: 2/5 Grimoires; 4.8/10 Punkte, geht so

4.8/10

»Details
5/5 Grimoires
(1)
4/5 Grimoires
(1)
3/5 Grimoires
(0)
2/5 Grimoires
(0)
1/5 Grimoires
(0)
0/5 Grimoires
(2)
Deine Wertung:
          

Drachen fristeten für eine lange Zeit ein eher mageres Dasein in der fantastischen Literatur und waren dazu da, um Schätze zu bewachen, Jungfrauen zu fressen oder die Heldengruppe in ernsthafte Schwierigkeiten zu bringen. In den letzten Jahren hat sich das geändert und mit Bücher-Reihen wie „Eragon“, „Drachenwelt“ oder „Die Feuerreiter seiner Majestät“ konnte das Drachen-Fieber neu geweckt werden. Auch in der Drachenerde Saga dreht sich alles um die geflügelten Wesen.

Bjon Dunkelhaar ist ein Findelkind und wächst bei seinem Ziehvater Wulfgar Wulfgarssohn auf, der nicht nur ein berühmter Seemammutjäger ist, sondern auch das Oberhaupt des kleinen Dorfes. Bjon hat jedoch einen schweren Stand, einerseits weil seine Herkunft unklar ist und diese sich andererseits auch noch in seinem Aussehen mit den dunklen Haaren und Augen widerspiegelt. So bleibt er seine gesamte Kindheit und Jugend über ein Außenseiter, auch wenn er gerne dazu gehören würde und auch versucht es seinem Vater an Mut und Ausdauer gleichzutun. Was er jedoch niemandem erzählen kann ist, dass er das alles tut, obwohl er eine Stimme in seinem Kopf hört, die ihm immer wieder zuflüstert nicht aufzufallen. Bjon erkennt erst, was das zu bedeuten hat, als es schon fast zu spät ist. Sein Dorf wird von zwei großen Drachen angegriffen und nur seinem beherzten Eingreifen ist es zu verdanken, dass so viele überleben konnten. Nun ist auch sein Geheimnis offenbart worden, denn sein wahrer Name ist Rajin.

Vor langer Zeit lebten verschiedene Mächte und Elemente nebeneinander, doch ein Zauberer machte es möglich, dass die Menschen Drachen zähmen und an sich binden konnten, es ihnen damit möglich war die Welt zu unterwerfen und in Frieden zu leben. Nun leben die Menschen ihr Leben, haben die alten Geschichten schon fast vergessen und nur die Drachenreiter-Samurai können weiterhin auf Drachen reiten. Der grausame Tyrann Katagi hat sich nun des Drachenkaiserthrons bemächtigt und regiert das Land auf seine eigene bestialische Art und Weise. Nur fünf Kinder könnten ihm in die Quere kommen, die kaiserlichen Prinzen, die vor vielen Jahren jedoch in Sicherheit gebracht worden waren. Katagi ist es gelungen vier davon aufzuspüren, doch der letzte ist gut verborgen, bis zu jenem schicksalhaften Tag, an dem er auch Rajin, den wahren Erben und Schicksal des Landes findet und eine unerbittliche Jagd beginnt.

Bei diesem Buch fallen zwei Dinge auf. Zum einen ist es eindeutig ein Buch für Männer, beziehungsweise männliche Jugendliche, das bezeugen die vielen Kampfszenen und die wenig amouröse Handlung und zum anderen werden den Leser noch viele Abenteuer erwarten, da die Geschichte um Rajin in noch vielen zahlreichen anderen Handlungssträngen verwurzelt ist, das sich diese noch unendlich weit ausbauen lässt. Der Autor baut eine ganz eigene Mythologie mit diversen Göttern und Legenden auf und lässt diese ein regelrechtes Eigenleben entwickeln, bis auch ein farbenprächtiges Land entsteht, das man so bisher zwar in Grundzügen kennt, sich aber auch vollkommen von allem bekannten unterscheidet. Ein kleiner Negativpunkt ist, dass man lange braucht um mit Rajin warm zu werden, obwohl er ein sehr sympathischer Charakter ist. Er bleibt einfach lange Zeit zu weit entfernt, als das man sich in ihn einfinden könnte. Es gibt einige abenteuerliche Action-Szenen, die den Leser am Ball halten, sodass man das Buch bis zum Schluss nicht mehr aus der Hand legen kann. Auch die Stimmung des Buches stimmt und fesselt, auch wenn der Stil des Autors gelegentlich etwas gewöhnungsbedürftig ist. Sehr schön ist auch, dass es zwar zahlreiche Kampfszenen gibt, die aber niemals zu einem sinnlosen Gemetzel werden, dem man bald überdrüssig ist. Auch Drachenfreunde kommen hier voll und ganz auf ihre Kosten und treffen auf viele der geflügelten Wesen.

Alles in allem liegt hier ein recht guter Auftakt einer vielversprechenden Saga vor, der nahezu komplett überzeugen kann. Dementsprechend ist das Buch nicht nur für Drachenfreunde zu empfehlen!

Bestellen bei:
amazon.de ebooks.de abebooks Thalia
Avatar von Katharina Rezension von: (Grimoires.de)
Katahrinas Lesekarriere begann mit Wendy und Mickey Mouse. Über Märchenmond gelangte sie zur Fantasy. Diese entachte auch eine regelrechte Bücher-Sammelwut in allen Bereichen. Am liebsten blieb ihr jedoch die Fantasy - und Vampire.

Diese Rezension wurde veröffentlicht am und zuletzt geändert am .


Hat Dir diese Rezension geholfen/gefallen?   

Diese Rezension bewerteten 6 positiv und 4 negativ. (5890 Leser bisher.)


Deine Meinung

Sag uns deine Meinung zu Drachenfluch





Grimoires.de auf Facebook
Grimoires.de auf GooglePlus
Grimoires.de auf Twitter
Zum Seitenanfang