Buch-Cover, Eoin Colfer: Das Zeitparadox

Das Zeitparadox

Originaltitel: Artemis Fowl and the Time Paradox [EN]
Serie: Artemis Fowl (#6)
Übersetzer: Claudia Feldmann
Sprecher/Regie: Rufus Beck
Genres: Fantasy; Hörbücher
Spieldauer (Min): 476
Erschienen: 02/2009 (Original: 2008)
ISBN: 978-3-89903-653-4
Preis: 24,95 Euro (CD)
Bestellen
amazon.de
▾ Optionen ▾
Wertung:  
Grimoires.de    
Wertung: 5/5 Grimoires; 9/10 Punkte, Sehr gut

9/10

Leser (Person-Icon 3)  
Wertung: 3/5 Grimoires; 7/10 Punkte, Gut

7.0/10

»Details
5/5 Grimoires
(2)
4/5 Grimoires
(0)
3/5 Grimoires
(0)
2/5 Grimoires
(0)
1/5 Grimoires
(0)
0/5 Grimoires
(1)
Deine Wertung:
          

Artemis Fowls Mutter liegt im Sterben. Klar, dass Artemis da nicht einfach zusehen kann und alles tut, was in seiner Macht steht. Er reaktiviert seine alten Freunde aus dem Untergrund - und hört bald, dass die Krankheit seiner Mutter eine nur allzu bekannte Seuche ist. Dummerweise gibt es das Gegenmittel nicht mehr - und Artemis selbst ist dafür verantwortlich, dass der Lemur, mit dem man das Mittel gewinnen könnte, nun tot ist.

Es gibt nur eine Lösung: Durch die Zeit reisen, den Lemur schnappen, Mutter heilen. Was jedoch auf den ersten Blick ein einfacher Plan scheint - das grundsätzliche Problem, mit der Zeit herumzuspielen einmal außen vor - wird bald kompliziert: Artemis steht allein mit Holly Short gegen sein jüngeres Selbst und Butler - und niemand ist gewillt, den Lemur aufzugeben.

Das Buch erhält 9 von 10 Punkten.

Bisher las ich kein einziges Werk der Artemis Fowl Reihe. Das macht hierbei nichts. Zwar merkt man, dass es eine Vorgeschichte gab, aber das zum Verstehen notwendige wird zu Beginn kurz dargelegt ohne aufdringlich zu wirken. Was dann selbstverständlich fehlt ist eine genauere Kenntnis der Charaktere, welche eben nur durch Kenntnis der vorherigen Romane gegeben ist. Dennoch ist die Geschichte durchgehend spannend und verständlich.

Was mich dabei am meisten erstaunte: Mehr als drei Male dachte ich nun sei es gleich zu Ende. Und ich war irritiert, denn die Spielzeit war bei Weitem noch nicht abgelaufen. Also muss es zu unerwarteten Drehs im Plot kommen. Diese kamen. In vielen Werken wirken diese gekünstelt, bisweilen nur um die Handlung in die Länge zu ziehen oder um mittels Deus ex machina alles aufzulösen. Eoin Colfer vermeidet dies. Die Punkte, an denen sich etwas dreht sind klar erkennbar aber keiner wirkt übermäßig aufgezwungen. Bisweilen sind sie unerwartet, aber sie fügen sich nahtlos ein, nehmen kein unglaubwürdiges Ausmaß an. Das "Paradox" ist ja bereits im Titel angekündigt - und wie paradox es genau wird, das sei hier verschwiegen. Für Leser der Serie altbekannt, für mich hingegen neu waren auch die Blickwinkel auf die verschiedenen Rassen. Hier finden sich keine axtschwingenden Zwerge oder Elfen mit Langbogen. Die „Unterirdischen“ sind in ihrer Technologie stattdessen deutlich weiter fortgeschritten als die Menschen und nutzen diese. Zudem haben sie mit den „Originalen“ der Sagen, Legenden und der üblichen Fantasyliteratur oft nur einige Merkmale gemein, unterscheiden sich in anderen aber deutlich. Dies geht nie soweit dass die Wesen unkenntlich werden oder nur als „irgendwas Neues mit altem Namen“ dastehen; alles in allem ist dieser Blickwinkel mitunter erfrischend.

Insgesamt bringt die (gekürzte) Hörbuchversion in jedem Fall 476 spannende Minuten ohne Durchhänger aber mit den nötigen Erholungspausen zwischendrin; die Kürzungen bemerkt man ohne Kenntnis der gedrukten Geschichte nicht. Rufus Beck liest dabei gekonnt vor und verpasst den Charakteren markante wie passende Stimmen: den ziegenartig meckernden Centauren werde ich nicht vergessen. Alles in allem eine echte Empfehlung. Wenngleich man vermutlich mit dem ersten Teil beginnen sollte ist ein Einstieg mit diesem Teil problemlos möglich.

Bestellen bei:
amazon.de ebooks.de abebooks Thalia
Avatar von nico Rezension von: (Grimoires.de)
Nico hat besonderes Interesse an Fantasy sowie ihrem Bezug zur Realität und anderen Texten (Intertextualität). Nico studierte Literatur in Deutschland und England. Wenn er nicht liest, läuft er oder ist im Tischtennis unterwegs.

Diese Rezension wurde veröffentlicht am und zuletzt geändert am .


Hat Dir diese Rezension geholfen/gefallen?   

Diese Rezension bewerteten 3 positiv und 0 negativ. (2698 Leser bisher.)


Deine Meinung

Sag uns deine Meinung zu Das Zeitparadox






Lesermeinungen:

Name: Gast Bewertung: Wertung: 5/5 Grimoires; 10/10 Punkte, Ausgezeichnet (10) Datum: 18.04.2010 13:28:08
Ein super Buch! Es ist fast schon eine Schande, dass es nicht mehr Rezessionen zu Artemis Fowl gibt. Vielleicht kann man das ja noch nachholen :)

Kommentar Grimoires.de Vielleicht. Es kommen einfach zu viele Bücher heraus um alle zu lesen...

Grimoires.de auf Facebook
Grimoires.de auf GooglePlus
Grimoires.de auf Twitter
Zum Seitenanfang