Buch-Cover, Dawn Ann Nelson: Morag und der magische Kristall

Morag und der magische Kristall

Originaltitel: Dark Isle [AME]
Übersetzer: Michaela Link
Genre: Kinderbuch oder Jugendbuch
Verlag: cbj
Seiten: 320
Erschienen: 03/2009 (Original: 2007)
ISBN: 978-3-570-21941-6
Preis: 9,95 Euro (Softcover)
Bestellen
amazon.de
▾ Optionen ▾
Wertung:  
Grimoires.de    
Wertung: 3/5 Grimoires; 7/10 Punkte, Gut

7/10

Leser (Person-Icon 1)  
Wertung: 3/5 Grimoires; 7/10 Punkte, Gut

7.0/10

»Details
5/5 Grimoires
(0)
4/5 Grimoires
(0)
3/5 Grimoires
(1)
2/5 Grimoires
(0)
1/5 Grimoires
(0)
0/5 Grimoires
(0)
Deine Wertung:
          

Morag ist unglücklich und einsam, denn obwohl sie adoptiert worden ist, anstatt in einem grässlichen Kinderheim leben zu müssen, wird sie von ihren Zieheltern als Putzhilfe missbraucht. Auch Liebe lernt sie von ihnen nicht kennen, vielmehr muss sie immer Angst davor haben, wieder einmal gemaßregelt zu werden, obwohl sie sich sehr nach Wärme und Geborgenheit sehnt.

Besonders fürchtet sie sich vor dem großen Keller, da sie glaubt, das etwas darin haust, was sie auffressen könnte und so ist das Mädchen entsetzt, als sie zur Strafe, als sie einmal aufbegehrt, ausgerechnet dort eingesperrt wird. Doch alles Bitten und Betteln hilft nichts, sie muss ihre Strafe absitzen. Während sie hofft, nicht gefressen zu werden, hört sie plötzlich Stimmen, die aus der Dunkelheit zu ihr dringen. Ein Dodo und eine Ratte versuchen den Durchgang zu einem Tunnel zu finden, da sie ausversehen in diesem Keller gelandet sind. Das Mädchen schöpft schließlich Mut und spricht die Beiden an. Sie stellen sich als Bertie und Aldiss vor, sie sind auf einer geheimen, aber sehr wichtigen Mission unterwegs und dürfen eigentlich keine Zeit verlieren. Morag sieht so ihre Chance gekommen, ihrem grauenhaften Leben entfliehen zu können und bittet die zwei, sie mitzunehmen. Anfänglich kommt keine Begeisterung auf, immerhin steht die Mission an erster Stelle, andererseits kann man das Mädchen nicht einfach hier zurücklassen und so nehmen sie Morag mit sich in die unterirdischen Gänge. Zu spät geht Bertie und Aldiss auf, das Morag nun keine Bleibe mehr hat und man sie nicht einfach ihrem Schicksal überlassen kann, so wird das Mädchen Teil der Mission, in der ein versteinerter Drache ebenso eine große Rolle spielt wie ein gestohlener magischer Kristall.

Das Buch ist nicht sonderlich dick und die Schrift recht groß, sodass man die Geschichte rasch durchgelesen hat. Spannend ist sie zudem, sodass man schnell weiter liest um zu erfahren, wie das Ganze endet. Viele Überraschungen erlebt man hier jedoch nicht, man merkt der Handlung an, dass sie für Kinder, beziehungsweise noch recht junge Jugendliche ersonnen wurde und entsprechend einfach gestrickt ist. Auch die Charaktere sind zwar durch und durch liebenswert, aber nicht sonderlich vielschichtig. Eine Entwicklung kann man bei Morag nur bedingt feststellen, da ihr Charakter gut ist und ihr Herz am rechten Fleck sitzt. Ihre Freunde dagegen sind nett und hilfsbereit, bis zu einem gewissen Punkt, was durchaus vernünftig ist. Die Geschichte fängt recht schnell an, man hat sich kaum eingelesen, da beginnt das große Abenteuer schon und alles läuft Schlag auf Schlag ab, sodass es kaum eine Verschnaufpause gibt. Es gibt viele fantastische Elemente, die sehr gut umgesetzt wurden und das Buch in seiner schlichten Schreibweise ansprechend gestalten, da sie zum Träumen einladen. Auch das Thema Freundschaft spielt eine große Rolle und wird immer wieder ein zentrales Thema der Geschichte. Ansonsten bietet das Buch nichts Neues, vielmehr hat man das Gefühl einiges schon einmal gehört zu haben, junge Leser dürfte das aber eigentlich nicht stören. Was dahingegen unzufrieden macht, sind die vielen unbeantworteten Fragen am Schluss, die ein Hinweis auf eine Fortsetzung sein könnten.

Bestellen bei:
amazon.de ebooks.de abebooks Thalia
Avatar von Katharina Rezension von: (Grimoires.de)
Katahrinas Lesekarriere begann mit Wendy und Mickey Mouse. Über Märchenmond gelangte sie zur Fantasy. Diese entachte auch eine regelrechte Bücher-Sammelwut in allen Bereichen. Am liebsten blieb ihr jedoch die Fantasy - und Vampire.

Diese Rezension wurde veröffentlicht am und zuletzt geändert am .


Hat Dir diese Rezension geholfen/gefallen?   

Diese Rezension bewerteten 0 positiv und 0 negativ. (2561 Leser bisher.)


Deine Meinung

Sag uns deine Meinung zu Morag und der magische Kristall





Grimoires.de auf Facebook
Grimoires.de auf GooglePlus
Grimoires.de auf Twitter
Zum Seitenanfang