Buch-Cover, Jay Asher: Tote Mädchen lügen nicht

Tote Mädchen lügen nicht

Originaltitel: 13 Reasons Why [AME]
Autor: Jay Asher
Übersetzer: Knut Krüger
Genre: Kinderbuch oder Jugendbuch
Verlag: cbj
Seiten: 288
Erschienen: 03/2009 (Original: 2007)
ISBN: 978-3-570-16020-6
Preis: 14,95 Euro (Hardcover)
Schlagworte:
Bestellen
amazon.de
▾ Optionen ▾
Wertung:  
Grimoires.de    
Wertung: 5/5 Grimoires; 10/10 Punkte, Ausgezeichnet

10/10

Leser (Person-Icon 169)  
Wertung: 3/5 Grimoires; 7.6/10 Punkte, Gut

7.6/10

»Details
5/5 Grimoires
(120)
4/5 Grimoires
(4)
3/5 Grimoires
(6)
2/5 Grimoires
(3)
1/5 Grimoires
(4)
0/5 Grimoires
(32)
Deine Wertung:
          

Es gibt Bücher die überraschen und auf die man mehr zufällig stößt als absichtlich, sich dann jedoch als absoluter Glücksgriff erweisen, wie dieses hier.

Clay Jensen kommt nichts ahnend aus der Schule nach hause. Die letzten Wochen waren für ihn schwierig, da das Mädchen, Hannah, in das er verliebt-, mit der er jedoch nicht zusammen war Selbstmord begangen hat. Er versucht damit klar zu kommen und trauert auf seine Art und Weise. Dann entdeckt er das Päckchen vor seiner Tür, in dem sich sieben Kassetten befinden. Neugierig versucht er herauszufinden, worum es sich handelt und als er die erste Kassette einlegt und auf Play drückt, ertönt Hannahs Stimme. Sie hat die Kassetten besprochen, um dreizehn gute Gründe für ihren Selbstmord zu nennen und damit auch dreizehn Menschen anzuklagen, die ihre Schuld und ihren Anteil daran tragen. Clay ist entsetzt, weiß nicht, ob er weiterhören und sich der Wahrheit stellen möchte, doch Hannah macht deutlich, dass sie einen Weg gefunden hat, wie die Wahrheit öffentlich ans Licht kommt, sollte jemand die Kassetten verschwinden lassen und nicht an den nächsten auf der Liste weiterreichen, die beigelegt ist. Namen vor Clay wurden abgehakt, weitere folgen. Wichtig ist aber nun erst einmal, dass er erfährt, wie es soweit kommen konnte und vor allem was er sich zuschulden hat kommen lassen, um das Mädchen umzubringen, für das er so viel empfunden hat.

An welcher Stelle der Kassetten er jedoch genannt wird, weiß er nicht und er kann es nur herausfinden, indem er alle hört und damit viele schmutzige Geheimnisse erfährt, die ihn erschrecken und schockieren.

Das Buch ist fantastisch. Von Anfang an wird man in den Sog von Hannahs Geschichte gezogen, leidet mit Clay, der sich nicht sicher ist, was er verbrochen haben könnte und sich mit Schuldgefühlen plagt, da er Hannah wirklich gern hatte und das schon seit langem. Auch die Abgründe der Menschen um Hannah herum werden offensichtlich und erschrecken immer wieder durch ihre Skrupellosigkeit und ihren Egoismus. Man erfährt, wie sich aus Gerüchten und Lügen ein Leben aufbaut, das so niemals geführt werden wollte, wie ein Mädchen, das sich nichts hat zuschulden kommen lassen an solchen Unwahrheiten erstickt und zerstört wird.

Hannahs Wut und ihre Anklagen berühren und lassen den Leser bis zum Schluss nicht mehr los. Auch der Zeitpunkt, zu dem ihre Wut sich gegen sie selbst richtet und sie spürt, dass sie keinen anderen Ausweg mehr hat als sich das Leben zu nehmen wird deutlich und obwohl man weiß was sie gesehen und erlebt hat, möchte man ihr zurufen, es nicht zu tun.

Clay ist ein netter, durchschnittlicher Junge, der versucht seinen Abschluss zu bekommen und soweit dazuzugehören, wie es ihm möglich ist, ohne jedoch alles dafür tun zu wollen. Umso härter trifft ihn Hannahs Geschichte und auch sein Part dabei. Dieser ist auch der Grund, warum man selbst weiter liest, man möchte wissen, was Clay getan hat und nachdem man das erfahren hat, möchte man wissen, was dem Fass den Boden ausgeschlagen hat, was Hannahs Entschluss bekräftigt hat. Somit entsteht ein Sog, dem man sich nicht entziehen kann.

Dementsprechend ist dieses Buch eindeutig nur empfehlenswert!

Bestellen bei:
amazon.de ebooks.de abebooks Thalia
Avatar von Katharina Rezension von: (Grimoires.de)
Katahrinas Lesekarriere begann mit Wendy und Mickey Mouse. Über Märchenmond gelangte sie zur Fantasy. Diese entachte auch eine regelrechte Bücher-Sammelwut in allen Bereichen. Am liebsten blieb ihr jedoch die Fantasy - und Vampire.

Diese Rezension wurde veröffentlicht am und zuletzt geändert am .


Hat Dir diese Rezension geholfen/gefallen?   

Diese Rezension bewerteten 1115 positiv und 520 negativ. (32767 Leser bisher.)


Deine Meinung

Sag uns deine Meinung zu Tote Mädchen lügen nicht





Grimoires.de auf Facebook
Grimoires.de auf GooglePlus
Grimoires.de auf Twitter
Zum Seitenanfang