Buch-Cover, J.R. Ward: Seelenjäger

Seelenjäger

Originaltitel: Lover Unbound [AME]
Serie: Black Dagger (#9)
Autor: J.R. Ward
Übersetzer: Astrid Finke
Genre: Romantic Fantasy
Verlag: Heyne
Seiten: 352
Erschienen: 12/2009 (Original: 2007)
ISBN: 978-3-453-53291-5
Preis: 7,95 Euro (Softcover)
Schlagworte: Vampire
Bestellen
amazon.de
▾ Optionen ▾
Wertung:  
Grimoires.de    
Wertung: 5/5 Grimoires; 9/10 Punkte, Sehr gut

9/10

Leser (Person-Icon 6)  
Wertung: 4/5 Grimoires; 8.8/10 Punkte, Gut bis sehr gut

8.8/10

»Details
5/5 Grimoires
(5)
4/5 Grimoires
(0)
3/5 Grimoires
(0)
2/5 Grimoires
(0)
1/5 Grimoires
(1)
0/5 Grimoires
(0)
Deine Wertung:
          

Bei der Bruderschaft der Black Dagger hat sich viel verändert. Nahezu jeder Krieger hat inzwischen eine Gefährtin gefunden, die ihm beisteht, ihn beruhigt und für seine Ausgeglichenheit sorgt. Dennoch gibt es weitere Vampire, die sich sicher sind, keine Partnerin finden zu können. Einer davon ist Phury, der sehr in die Frau seines Zwillingsbruders verliebt ist. Er kann ihr nicht aus dem Weg gehen, da sie beständig seine Nähe sucht und auch sein Bruder immer wieder seine Hilfe braucht. Er spürt, wie ihn diese Situation immer weiter an einen Abgrund treibt und das er versuchen muss sich zu lösen.

Er ist jedoch nicht der einzige, der in solch einem Dilemma steckt. Vishous, von allen nur V genannt, teilt sein Zimmer mit Butch und dessen Gefährtin. Das ist ihm nicht recht und er hat schon mehrfach versucht die Beiden loszuwerden, sie weigern sich jedoch ihn zu verlassen, damit jemand auf ihn achtgeben kann. Das ist jedoch eine Geißelung für den gequälten Vampir, da er sich ausgerechnet zu Butch hingezogen fühlt, der ebenso ein Mann ist wie er selbst, die Gefühle seines besten Freundes zwar respektiert, sie aber nicht erwidern kann. V geht recht eigenen Gelüsten nach, er steht auf harten Sex mit allerlei Spielzeug, spielt gerne den Dom und unterwirft sich niemals. Für diesen Zweck hat er ein Appartement gemietet, das wie eine SM-Höhle eingerichtet ist und auch als solche dient. Dort trifft er sich immer mit willigen Vampirinnen, die bereit sind auf diese Art mit ihm zusammen zukommen und das immer nur nach seinen Bedingungen. Nachdem er sich dort wieder einmal abreagiert hat, erscheint ausgerechnet die Jungfrau des Lichts bei dem verwunderten Vampir. Sie erklärt ihn nahezu ohne zu zögern, das er ihr Sohn ist, den sie tatsächlich geboren hat und das sie nun Anspruch auf sein Leben erhebt. Die ersten drei Jahrhunderte waren seinem Vater versprochen, die darauf folgenden ihr. V wird nicht einmal gefragt. Er lehnt sofort ab, immerhin hat er unter der Herrschaft seines Vaters schreckliche Qualen und Erniedrigungen erleiden müssen. Für ihn hat sie sich als Mutter disqualifiziert und aus diesem Grund ist er ihr nichts schuldig. Die Jungfrau lässt jedoch nicht locker und entlockt ihrem Sohn schließlich das Versprechen, das er bald die Rolle des Primal einnehmen wird, ein besseres Wort für Zuchthengst, der bei den Ausgewählten liegen und neue Mitglieder der Bruderschaft zeugen wird. Das wird sein Lebensinhalt sein.

Betäubt macht sich V auf, um den Schock über die Enthüllungen in Alkohol zu ersäufen, als er auf Lesser trifft und bei diesem Kampf schwer verletzt wird. Da kein Bruder in der Nähe ist, wird er in ein Krankenhaus eingeliefert. Hier trifft er auf die begabte Ärztin Jane, die erstaunt ist über die Konstitution und den Körperbau des Vampirs und die V als seine Gefährtin erkennt. Ein denkbar schlechter Zeitpunkt, um sich zu verlieben und zu binden.

Nach und nach erfährt man, warum V zu dem Vampir geworden ist, den man in den letzten Bänden erlebt hat. Er wurde gequält, gefoltert, erniedrigt. Es hat ihm nichts gebracht der Sohn seines Vaters zu sein, da dieser ihn nie mit Stolz betrachtet hat, sondern nur mit Abscheu. Damit hat er eine schwere Zeit bis zu seiner Transition gehabt, die Zeit danach war noch schlimmer, da sein Vater sich seelisch und körperlich an ihm zu schaffen gemacht hat. Damit ist es kein Wunder, das er dominant sein möchte und sich niemals beugt, bis er auf Jane trifft. Die ist ein sehr sympathischer Charakter, willensstark, gut und ein Mensch, der seinen Beruf voll und ganz liebt. Als sie schließlich entführt wird, da V sie erkennt und sie sich weiterhin um den Verletzten kümmern muss, wehrt sie sich bis zum Schluss, bis auch sie nicht mehr leugnen kann, was sie für den Vampir empfindet.

Auch Phury und John sind Thema dieses Buches. Während Phury leidet und versucht seine Leidenschaft in Gewalt gegen andere und sich selbst zu ersticken, muss John miterleben, wie seine Freunde und sein stärkster Feind die Transition überleben, während er noch immer im Körper eines Kindes gefangen ist. Doch erlebt auch er immer mehr Überraschungen, die auf seine Herkunft verweisen.

Die Geschichte ist wieder einmal spannend, man kann das Buch nicht aus der Hand legen und ist überrascht wegen der vielen Wendungen und Offenbarungen. Man erfährt, das hinter jedem Leben ein Schicksal steht, gleichgültig wie die Person davor erscheint und das jeder mit seinen eigenen Dämonen zu kämpfen hat.

Damit ist auch dieser Band sehr zu empfehlen!

Bestellen bei:
amazon.de ebooks.de abebooks Thalia
Avatar von Katharina Rezension von: (Grimoires.de)
Katahrinas Lesekarriere begann mit Wendy und Mickey Mouse. Über Märchenmond gelangte sie zur Fantasy. Diese entachte auch eine regelrechte Bücher-Sammelwut in allen Bereichen. Am liebsten blieb ihr jedoch die Fantasy - und Vampire.

Diese Rezension wurde veröffentlicht am und zuletzt geändert am .


Leseprobe

Es gibt eine oder mehrere Leseprobe(n) zu diesem Buch:
Seelenjäger - Leseprobe (extern)

Hat Dir diese Rezension geholfen/gefallen?   

Diese Rezension bewerteten 11 positiv und 0 negativ. (5978 Leser bisher.)


Deine Meinung

Sag uns deine Meinung zu Seelenjäger





Grimoires.de auf Facebook
Grimoires.de auf GooglePlus
Grimoires.de auf Twitter
Zum Seitenanfang