Buch-Cover, Savannah Russe: Vampire küssen besser

Vampire küssen besser

Originaltitel: Beyond the Pale [AME]
Serie: Daphne Urban (#1)Genre: Humoristische Fantasy
Verlag: DroemerKnaur
Seiten: 384
Erschienen: 02/2009 (Original: 2005)
ISBN: 978-3-426-50152-8
Preis: 7,95 Euro (Softcover)
Bestellen
amazon.de
▾ Optionen ▾
Wertung:  
Grimoires.de    
Wertung: 2/5 Grimoires; 4/10 Punkte, geht so

4/10

Leser (Person-Icon 1)  
Wertung: 1/5 Grimoires; 2/10 Punkte, mangelhaft

2.0/10

»Details
5/5 Grimoires
(0)
4/5 Grimoires
(0)
3/5 Grimoires
(0)
2/5 Grimoires
(0)
1/5 Grimoires
(1)
0/5 Grimoires
(0)
Deine Wertung:
          

Das Vampirthema wird immer wieder neu aufgegriffen und versucht es ein wenig innovativ zu gestalten. So auch in dem vorliegenden Auftakt zu einer neuen Reihe.

Daphne ist ganze 450 Jahre alt und langweilt sich, seitdem ihr letzter Liebhaber etwas unrühmlich verstorben ist. Bisher hatte sie ihr Bissverhalten überwiegend im Griff, doch leider nicht immer. In der heutigen Zeit ist es zudem schwierig, die Existenz als Vampir aufrecht zu erhalten und das am besten noch geheim, denn schließlich benötigt man für alles mögliche Papiere. Als sie sich mal wieder neue beschaffen möchte und dafür die Wohnung eines Bekannten aufsucht, wartet dort ausgerechnet das FBI auf sie, das schon vermutet hat, worum es sich bei Daphne handelt. So bekommt diese einen Deal vorgeschlagen. Man lässt sie leben, wenn sie sich bereit erklärt für ihr Land zu arbeiten und an Geheimmissionen teilzunehmen. Was bleibt der Vampirin anderes übrig als zuzustimmen und so hat sie plötzlich einen Job. Der erste Auftrag lautet einen skrupellosen Waffenhändler und Diamantenschmuggler aus dem ehemaligen Ostblock zu beschatten und terroristische Aktivitäten zu unterbinden, solange das noch möglich ist. Als sie den Schmuggler zu beschatten bemerkt sie jedoch, dass sie selbst beschattet wird und stellt ihren Verfolger. Da sie eine erfolgreiche Behandlung hinter sich hat und ihre Haut entsprechend gebräunt ist, kann sie ihren Verfolger davon überzeugen, das sie kein Vampir ist, was dieser ursprünglich angenommen hatte. Bei ihm handelt es sich um Darius, einem gutaussehenden und charmanten jungen Mann, der Daphne durchaus reizt, aber neuerdings glaubt, dass sie ein Mensch ist. Sie hält ihn sich zunächst warm und versucht alles, um durch ihn an Informationen heranzukommen. Dabei ist es Darius, der bereits viel über ihre Einheit weiß, zu viel um ehrlich zu sein und der ihr nicht nur aus diesem Grund gefährlich werden könnte. Dass er ein Mann voller Geheimnisse ist, bemerkt die Vampirin aus diesem Grund erst recht spät.

Dieses Buch ist leider nicht annähernd so gut wie viele andere dieser Sorte. Zum einen hat man alles schon einmal gehört, es ist also nichts Neues dabei. Zum anderen ist die Geschichte und auch Daphne auf eine unangenehme Art und Weise viel zu oberflächlich. Wenn man also den Verstand ausschaltet und einfach nur die Geschichte verfolgt, die leider nicht einmal komisch ist, kann man diese ertragen, auf Dauer geht sie einem aber leider nur noch auf die Nerven. Daphne mag Kleidung, sich selbst, ihre Bedürfnisse und ihre Wirkung auf Männer. Sie hasst alles was dem entgegen spricht. Die Charaktere bleiben auch alle sehr flach, man kann sich von Anfang an nicht in sie hineinversetzen und mit ihnen mit fiebern, sodass gleich sehr viel Potential verschenkt wird. Auch der rasche Stil, aber im Gegenzug ausschweifende Dialoge bringen hier keine Besserung.

Die Frage ist, ob man hier im zweiten Band etwas Besseres geboten bekommen wird, aber man kann es eigentlich bezweifeln. Wer dem Buch eine Chance geben will, bitte, mich hat es aber nicht überzeugt und ich habe mich durch die Seiten gequält, da gibt es bessere Vertreter, auch vom selben Verlag, diese Reihe ist von meiner Seite aus leider nicht zu empfehlen.

Bestellen bei:
amazon.de ebooks.de abebooks Thalia
Avatar von Katharina Rezension von: (Grimoires.de)
Katahrinas Lesekarriere begann mit Wendy und Mickey Mouse. Über Märchenmond gelangte sie zur Fantasy. Diese entachte auch eine regelrechte Bücher-Sammelwut in allen Bereichen. Am liebsten blieb ihr jedoch die Fantasy - und Vampire.

Diese Rezension wurde veröffentlicht am und zuletzt geändert am .


Leseprobe

Es gibt eine oder mehrere Leseprobe(n) zu diesem Buch:
Vampire küssen besser: Sie ist schön, sie ist sexy (extern)

Hat Dir diese Rezension geholfen/gefallen?   

Diese Rezension bewerteten 2 positiv und 0 negativ. (3319 Leser bisher.)


Deine Meinung

Sag uns deine Meinung zu Vampire küssen besser





Grimoires.de auf Facebook
Grimoires.de auf GooglePlus
Grimoires.de auf Twitter
Zum Seitenanfang