Buch-Cover, Andrea L. Peterson: No Rest for the Wicked

No Rest for the Wicked

Originaltitel: No Rest for the Wicked [AME]
Illustrator: Andrea L. Peterson
Genres: Fairytale Fantasy; Webcomic
Verlag: Internet
Seiten: 253
Erschienen: 2003ff (Original: 2003)
ISBN: NoRestForTheWicked
Preis: 0,00 Euro (Softcover)
Bestellen
amazon.de
▾ Optionen ▾
Wertung:  
Grimoires.de    
Wertung: 4/5 Grimoires; 8/10 Punkte, Gut bis sehr gut

8/10

Leser (Person-Icon 3)  
Wertung: 2/5 Grimoires; 5/10 Punkte, Naja

5.0/10

»Details
5/5 Grimoires
(1)
4/5 Grimoires
(0)
3/5 Grimoires
(0)
2/5 Grimoires
(1)
1/5 Grimoires
(0)
0/5 Grimoires
(1)
Deine Wertung:
          

Prinzessin November kann nicht schlafen und wird langsam verrückt. Zusätzlich hat sie noch ein anderes Problem: ein Bauerntölpel hat es geschafft, alle Dämonen aus einem nahen Schloss zu vertreiben - und durfte sich somit eine der Königstöchter zur Frau wählen. Natürlich fällt seine Wahl auf November - wie könnte es auch anders sein, ist sie doch die jüngste. Doch bevor es zur Hochzeit kommt, flieht November auf der Suche nach einer Lösung für ihr Schlafproblem: Sie muss das Grab des Mondes finden, dann, so wurde ihr gesagt, wird sie auch wieder Schlaf finden.

Auf ihrer Suche trifft sie unter anderem auf Monsieur Perrault, der sich ihr nach kurzer Überzeugungsarbeit anschließt sowie "Red" und andere, die sie unterstützen. Ihr "Verlobter" - Hans? oder Jack? - versucht währenddessen, sie wiederzufinden.

Der Comic erhält 8 von 10 Punkten.

Die Handlung von "No Rest for the Wicked" kann kaum adäquat wiedergegeben werden. Der Comic ist eine exzellente Wahl für Leser, die einerseits Märchen schätzen und andererseits Intertextualität, das mehr oder weniger direkte Aufgreifen anderer Texte. "No Rest for the Wicked" - Keine Ruhe für die Bösen – selbst ist bereits eine solche Anspielung, in diesem Falle auf die Bibel, wobei der Ausdruck auch axiomatisch für Märchen gilt: die Bösen werden bestraft, die Guten belohnt. Märchen sind es, die No Rest aufgreift und vielfach ineinander verschachtelt, freilich nie in ihrer Reinform sondern immer mit gewissem Twist. So kann Prinzessin November eigentlich nicht böse genannt werden - wird aber dennoch Opfer eines Fluches: Einer bedürftigen alten Frau gab sie nicht all ihr Brot; wohl aber einen großen Teil ihrer eigenen Reisekost – und bekam kurzerhand einen Fluch UND einen Segen.

Primär werden hier durch die Verarbeitung von Märchen humoristische Effekte erzielt, die vor allem durch die Kenntnis der „Originale“ entsteht oder was heute als solche gilt: es kann eben nur genau so geschehen, wie auch Monsieur Perrault weiss. Trotzdem gelingt es dem Autor, auch andere Stimmungen einzufangen; insbesondere Gruseleffekte bringt er zu gutem Effekt. Dies gilt insbesondere für die Comics im zweiten Kapitel und immer wieder in einzelnen Episoden; gezwungenermaßen geht an dieser Stelle auch der Humor zu einem gewissen Grad zurück: Humor und Horror zusammen funktioniert nicht gut. Die Anspielungen auf Märchen gehen jedoch auch hier weiter und machen Spaß.

Monsieur Perrault wird Märchenkennern bekannt sein, referiert er doch auf den Französischen Märchensammler gleichen Namens - und ist zudem die Verkörperung des Gestiefelten Katers. In gleicher Manier ist "Red" Rotkäppchen - jedoch deutlich emanzipierter und wehrhafter als die bekannte Märchenfigur. Sie fällt in diesem schwarz-weiß Comic umso stärker auf als dass ihr Mantel rot ist. Stets werden weiter Märchen eingeflochten, welche die Handlung mal kürzer und mal dauerhafter beeinflussen und einige Figuren ineinander verschwimmen lassen - zum Beispiel wird Red auch für die Hexe gehalten, die im Wald haust. Auch weniger bekannte Märchen tragen zum Medley bei - diese möge jedoch jeder selbst erkennen, denn dies macht einen nicht unerheblichen Teil der Lesefreude aus.

"No Rest for the Wicked" ist ein exzellenter Webcomic, der Märchen nutzt und ineinander verflechtet. Der Wermutstropfen? Die Updates waren von jeher relativ rar mit inzwischen angekündigt "unregelmäßigen Updates"; zeitweise gab es einen Comic pro Woche - derzeit (2009/2010) scheint das Projekt jedoch in einem Schlaf zu ruhen, der an den Dornröschens erinnert und schlicht nicht weitergeführt zu werden. Am Ende der 253 bisherigen Comics in 4 Kapiteln plus Interludien (Januar 2010; die deutsche Übersetzung hat einige Comics weniger) muss man sich also auf eine lange Wartezeit einstellen.

Neben dem englischsprachigen Original unter http://www.forthewicked.net gibt es auch eine deutsche Übersetzung unter http://www.forthewicked.de.

Bestellen bei:
amazon.de ebooks.de abebooks Thalia
Avatar von nico Rezension von: (Grimoires.de)
Nico hat besonderes Interesse an Fantasy sowie ihrem Bezug zur Realität und anderen Texten (Intertextualität). Nico studierte Literatur in Deutschland und England. Wenn er nicht liest, läuft er oder ist im Tischtennis unterwegs.

Diese Rezension wurde veröffentlicht am und zuletzt geändert am .


Leseprobe

Es gibt eine oder mehrere Leseprobe(n) zu diesem Buch:
No Rest for the Wicked - Zum Webcomic (Englisch) (extern)

Hat Dir diese Rezension geholfen/gefallen?   

Diese Rezension bewerteten 1 positiv und 0 negativ. (3845 Leser bisher.)


Deine Meinung

Sag uns deine Meinung zu No Rest for the Wicked





Grimoires.de auf Facebook
Grimoires.de auf GooglePlus
Grimoires.de auf Twitter
Zum Seitenanfang