Seeräuber vor Sylt

Tigerauge


Autor:
Illustrator: Thilo Krapp
Verlag: dtv
Serie: Tigerauge (Bd. 7)
Genre: Kinderbuch oder Jugendbuch
ISBN-13: 978-3-423-07717-0
Erschienen: 04/2009
Seitenzahl: 125
Kaufpreis: 5,95 EUR (Softcover)
Rezensent:

Bewertung: 8/10 Wertung: 4/5 Grimoires; 8/10 Punkte, Gut bis sehr gut (Gut bis sehr gut)
Besucherwertung:6.5/10Wertung: 3/5 Grimoires; 6.5/10 Punkte, Kann-Lektüre(2 Stimmen)
Kombinierte Wertung:7.57/10Wertung: 3/5 Grimoires; 7.57/10 Punkte, Gut 
Besucherwertungen Kommentieren Kommentare ansehen

Beschreibung und Rezension:

Buch-Cover, Cornelia Franz: Seeräuber vor SyltSylt im 15. Jahrhundert: Broder und Jaike sind ein hartes Leben gewohnt. Dazu gehört, dass die Fischer mit falschen Leuchtfeuern Schiffe auf die Klippen locken um an deren Ladung zu kommen. Der Strandvogt sieht generell weg, solange er nur einen Teil der Beute bekommt. Als Broder und Jaike eines jener Leuchtfeuer aussetzen, werden sie von einem Sturm abgetrieben. Glücklicherweise gelingt es einem Schiff, sie an Bord zu nehmen. Unglücklicherweise ist der Kapitän jenes Schiffes ist Rasmus Rohlfs, ein bekannter Pirat..

Das Buch erhält 8 von 10 Punkten.

"Seeräuber vor Sylt" erzählt eine packende, geradlinige Geschichte und passt somit zu allen anderen Tigerauge-Büchern. Deutlich hebt es sich jedoch von üblicher Piraten-Literatur ab. Wo ansonsten oft mit den Piraten mitgefiebert wird, sind diese hier eher bedrohlich und Gegner - wenn auch immer noch bewundert. Dies fängt den Zeitgeist einigermaßen ein: Piraten waren zwar gefürchtet aber insgeheim auch für ihren Mut bewundert - und immerhin ist das Piraterieproblem ein Hausgemachtes, denn die ersten Piraten handelten im Auftrag der Hanse. Eben jene Hanse ist einer der drei Stränge, welche von den Informationskästen verfolgt werden. Im Weiteren lässt sich dieser als Wirtschaft beschreiben und wird begleitet von Allgemeineren Informationen über Seefahrt und Navigation sowie Sagen und Legenden. Damit bietet "Seeräuber von Sylt" einen gelungenen Rundumschlag um das Leben der Küstenbewohner im 15. Jahrhundert. Selbst Küstenbewohner kam ich mit diesem zurecht, hatte jedoch den Eindruck das Nicht-Küstler mit einigen Informationen leicht überfordert sein könnten.

Einige Änderungen mussten wegen der Zielgruppe ("ab 9 Jahre") erfolgen. Jedem historisch bewanderten und realistisch-zynischen Leser wird das Ende unrealistisch vorkommen, allein schon der Idealismus der beiden jugendlichen Protagonisten. Hier ist deutlich, dass die harte Realität doch ein wenig romantisiert wurde - dies ist keine durchgehend historische Geschichte, verliert als solche Glaubwürdigkeit und wird mit moderner Moralität versetzt. Jedoch ist "Seeräuber vor Sylt" ein packendes Abenteuer. Entergefechte, Säbelrasseln, Kanonendonner und die aus dem Kino gewohnten "typischen Piratendinge" darf man jedoch nicht erwarten, ansonsten wird man enttäuscht. Vielmehr als um Piraten geht es einfach um das normale Leben an der Küste - wobei die Piraten einen zentralen Aspekt beisteuern.

Diese Rezension wurde veröffentlicht am 13.06.2009 und zuletzt geändert am 13.06.2009.


Es gibt eine oder mehrere Leseprobe(n) zu diesem Buch:
Seeräuber vor Sylt - Leseprobe (extern)

Hat Dir diese Rezension geholfen/gefallen?   
Diese Rezension bewerteten 3 positiv und 1 negativ. (2188 Leser bisher.)
Newsletter bestellen

Weitere Bücher
von
Cornelia Franz


Das Geheimnis des Roten Ritters
Seeräuber vor Sylt