Newsletter/Grimoire 17/2005

Verspätet, dafür 11 neue Rezensionen

Es ist Mittwoch. Der Grimoire kommt normalerweise sonntags, warum diesmal nicht? Ganz einfach: Weil die Zeit bei mir einmal wieder im sprichwörtlichen Fluge vergangen ist: Ich habe schlicht und einfach verpennt, dass bereits zwei Wochen vergangen waren.
Dafür gibt es jetzt natürlich mehr Neues: Die 300. Rezension wurde überschritten und unter den überschreitenden ist alles von Shakespeare bis zu einer Adaption des Sturms; von Marion Zimmer Bradleys Darkover bis zu Kai Meyers Frostfeuer und Jostein Gaarders philosophischem Kartengeheimnis. Unter den neuen Rezensionen findet sich auch die Kritik eines Buches, das einen sehr unglücklichen Titel gewählt hat und wie eine Liebesschnulze klingt. Ist es aber nicht - jedenfalls nicht nur:


Der Vampir, der mich liebte

Autor: Harris, Charlaine
Originaltitel: Dead to the World
Verlag: dtv
Serie: Sookie Stackhouse (Bd. 4)
Genre: Phantastik
ISBN: 3-423-24474-7
Erschienen: 09/2005
Seitenzahl: 337
Kaufpreis: 14,50 EUR (Softcover)
Bewertung: 8/10 Punkten (Sehr gut)
Beschreibung:
Sookie Stackhouse verlässt nach der Sylvesterfeier die Bar, in der sie arbeitet. Auf dem Nachhauseweg trifft sie auf einen Mann, der kaum bekleidet ist und zudem höchst verwirrt scheint. Sookie kennt ihn: Es ist Eric, ein Vampir und Besitzer einer erfolgreichen Bar im Nachbarort. Zudem ist er der Sheriff des Vampir-Bezirks.

Kurzerhand lädt Sookie Eric in ihren Wagen und schafft ihn zu sich nach Hause. Nach einem Telefonat erfährt sie, dass einige Hexen in die Stadt gekommen sind und Eric offensichtlich mit einem Fluch belegt haben. Es wird vereinbart, dass Sookie den Vampir vorerst versteckt - das Haus ist bestens dafür geeignet, zumal Sookies Ex-Freund, ebenfalls ein Vampir, gerade im Ausland ist.

Doch dann verschwindet plötzlich Sookies Bruder - als ob ein Vampir, der sich ohne seine Erinnerung als äußerst charmant herausstellt noch nicht ausreicht. Sookie bleibt nichts anderes übrig, als selbst nach ihrem Bruder zu suchen und gerät so mitten zwischen verschiedene Fronten: Da einige der Hexen Gestaltwandler und Werwölfe sind, sind sie ein persönliches Problem für das ansässige Werwolf-Rudel. Dass die normalen, weissen Hexen etwas gegen ihre verbrecherischen "Kollegen" haben, versteht sich von selbst. Bald ist Sookie dabei, ihre Vorsätze fürs neue Jahr zu brechen: Die Hexen scheinen ihren Bruder - warum auch immer - entführt zu haben und Sookie wird einmal mehr zusammengeschlagen werden.

Das Buch erhält 8 von 10 Punkten.


Mehr unter: http://www.grimoires.de/inhalt.php?art=buch&nr=308

Der Verrat der Feuer-Gilde: http://www.grimoires.de/inhalt.php?art=buch&nr=302
Herrin der Stürme: http://www.grimoires.de/inhalt.php?art=buch&nr=303
Der Sturm: http://www.grimoires.de/inhalt.php?art=buch&nr=304
Die Insel des Magiers: http://www.grimoires.de/inhalt.php?art=buch&nr=305
Die Zauberlaterne: http://www.grimoires.de/inhalt.php?art=buch&nr=306
Faust (Weltliteratur f. Kinder): http://www.grimoires.de/inhalt.php?art=buch&nr=307
Der Fall Jane Eyre: http://www.grimoires.de/inhalt.php?art=buch&nr=309
Herrin der Falken: http://www.grimoires.de/inhalt.php?art=buch&nr=310
Frostfeuer: http://www.grimoires.de/inhalt.php?art=buch&nr=311
Das Kartengeheimnis: http://www.grimoires.de/inhalt.php?art=buch&nr=312

Grimoires.de auf Facebook
Grimoires.de auf GooglePlus
Grimoires.de auf Twitter
Zum Seitenanfang