Newsletter/Grimoire 04/2007

Jesus, (moderne) Märchen und ein naiver Bär

Märchen werden mit schöner Regelmäßigkeit in immer neuer Auswahl aufgelegt. Die in diesem Newsletter vorgestellte Variante ist allerdings etwas Besonderes: Die Märchen der Grimms wurden in Comics umgesetzt - und das sehr gelungen. Neben den Märchen gibt es auch eine neue Sammlung von Sagen sowie diverse historische Romane: Der Puppenkönig, und Ein Mensch Namens Jesus. Phantastischer wird es mit dem Drachenkämpfer von Sarkkhan, dem Palast der Tränen und dem Gespenst in der Burgruine - und auch Puuh der Bär ist als Tierphantastik/Kinderbuch mit dabei.

Grimms Märchen

Autor (Texter): Grimm, Wilhelm
Illustrator: Philip Petit
Verlag: Ehapa Comic Collection
Genre: Comics
ISBN-10: 3-7704-2841-2
ISBN-13: 978-3-7704-2841-0
Erschienen: 05/2006
Seitenzahl: 127
Kaufpreis: 18,00 EUR (Hardcover)
Bewertung: 10/10 (Ausgezeichnet)
Beschreibung:
Die gesammelten Märchen der Gebrüder Grimm sind beliebt und bekannt, sodass es viele verschiedene Varianten und Darstellungsformen davon zu kaufen gibt. In der hier vorliegenden Variante hat man vier Märchen ausgewählt, die man in Zeichnungen umgesetzt hat.[...]
Die Märchen gehören mittlerweile zu der Kultur Europas und vor allem Deutschlands, sodass es müßig wäre sich über die Art und Weise der Geschichten auszulassen. Es ist bekannt, dass Märchen grausam sind und dass es hier außer Gewaltanwendungen auch immer Tote gibt. Das ist es jedoch nicht, was Märchen ausmacht, sondern vielmehr der erhobene Zeigefinger, der den Lesern verdeutlichen will, dass man immer den rechten Weg mit guten Absichten gehen sollte und dass man am Ende dafür belohnt wird. Dadurch, dass so gut wie jeder diese Märchen kennt, ist es natürlich auch schwierig, diese gut und für alle zufriedenstellend umzusetzen.
Es gibt einige Szenen, die man aus dem Märchenbuch nicht kennt, jedoch wurde der Respekt vor dem literarischen Ursprungswerk gewahrt und die Geschichten nur ein wenig erweitert und gelegentlich auch modernisiert. Vor allem an den Dialogen bemerkt man die Veränderungen, da man diese so aus den Büchern nicht kennt. Die Umsetzung ist trotzdem sehr gut gelungen, da sich die Zeichner sehr viel Mühe mit den Details gegeben haben. Gelegentlich wirken die Menschen innerhalb der Märchen etwas zu cartoonisiert, verlieren jedoch nie ihre Menschlichkeit oder ihre menschlichen Züge.

Mehr unter: http://www.grimoires.de/inhalt.php?art=buch&nr=476

Der Puppenkönig: http://www.grimoires.de/inhalt.php?art=buch&nr=473
Der Drachenkämpfer von Sarkkhan: http://www.grimoires.de/inhalt.php?art=buch&nr=474
Palast der Tränen: http://www.grimoires.de/inhalt.php?art=buch&nr=475
Das große Winnie Puuh Buch: http://www.grimoires.de/inhalt.php?art=buch&nr=477
Das große Buch der Sagen: http://www.grimoires.de/inhalt.php?art=buch&nr=478
Das Gespenst in der Burgruine: http://www.grimoires.de/inhalt.php?art=buch&nr=479
Ein Mensch Namens Jesus: http://www.grimoires.de/inhalt.php?art=buch&nr=480

Grimoires.de auf Facebook
Grimoires.de auf GooglePlus
Grimoires.de auf Twitter
Zum Seitenanfang