Newsletter/Grimoire 03/2013

Heitz, Urban Fantasy, Alpträume und Grimoires auf Facebook

Der heutige Newsletter kommt mit einem kleinen Wechsel im Format: Statt einer schnellen Zusammenfassung und Links am Ende gibt es nun ein bis zwei Sätze zu jedem Buch, direkt gefolgt vom Link. Gefällt Dir besser als die "alte" Version? Oder soll doch lieber das alte Format beibehalten werden?
Antworte doch einfach mit einer Mail an nico@grimoires.de! Oder hinterlasse einen Kommentar auf der neuen Facebook-Seite: http://www.facebook.com/Grimoiresde

Ja, Grimoires.de ist nun auch auf Facebook zu finden. Traditionalisten müssen aber keine Abwanderung befürchten: Die Inhalte gibt es weiter unter bekannter URL, alles Alte überlebt und wird ausgebaut. Vor allem bietet die Facebook-Seite derzeit die gleiche Funktion wie RSS-Feed und Newsletter: "Like" Grimoires.de und Du erhältst eine Mitteilung über jede neue Rezension oder sonstige Neuigkeiten. Einige Ideen für Änderungen sind in der Schublade und natürlich wünschen wie uns dazu Feedback - genau wie Anregungen, was Grimoires.de denn unbedingt noch fehlt.

Aber die Fälle unerlegter Bären soll man ja nicht bereits verkaufen, daher nun zu den jüngsten Rezensionen:

Rubinrot - als Filmhörspiel. Was ist ein Filmhörspiel? Das fragte ich mich auch und die Antwort ist: Das, was draufsteht; ein Hörspiel, das den Ton direkt vom Film übernimmt. Dies kann besonders interessant sein, wenn man den Film zuvor sah, bringt aber auch Probleme mit sich:
http://www.grimoires.de/buch/Rubinrot-[Filmhörspiel]_1145.html

Markus Heitz legt mit der vierten Vergessenen Schrift eine weiter Geschichte der Drillingsgötter Dsôns vor: Wie sie in ihrem eigenen Reich ihre Macht zu festigen versuchen - und gleichzeitig einen Weg aus Tark Draan und die letzten Elben finden:
http://www.grimoires.de/buch/Die-Vergessenen-Schriften-4_1146.html

Sind die Albae schon dunkel, so ist "Zeitgeist" noch dunkler. Die "Alptraum-Phantasie" stellt sich in mancher Hinsicht in die Nachfolge Lovecrafts und ein einfacher Mord hat schier unfassbare Konsequenzen. Der Verzicht auf ein Begründen macht diesen Horror besonders eindringlich:
http://www.grimoires.de/buch/Zeitgeist.-Alptraum-Phantasie_1147.html

"Hüter der Worte" ist ein Buch über Bücher - oder genauer übers Schreiben. Plötzlich steht der Autor Tom seiner Hauptfigur Laryon gegenüber. Er muss feststellen, dass Laryon alles andere als begeistert ist, dass jemand anders (angeblich) sein Leben bestimmt. Held? Er will doch nur in Ruhe leben!:
http://www.grimoires.de/buch/Hüter-der-Worte_1148.html

Noch einmal schlägt Markus Heitz mit einer Vergessenen Schrift zu: Die fünfte Schrift folgt einem Albae-Trupp auf der Jagd nach den letzten Elben. Doch diese zu stellen ist inmitten von Bergen, Eis und Schnee auch für die langlebigen Albae gefährlich - und selbst in den eigenen Reihen lauert Verrat:
http://www.grimoires.de/buch/Die-Vergessenen-Schriften-5_1149.html

"Sarathoas" ist der Name eines Ariach und das Buch mit dem gleichen Titel der zweite Teil der Amizaras-Chroniken. Mit ein wenig mehr "Agentenhatz" und Action bietet auch dieser Teil zahlreiche Anspielungen quer durch die Menschengeschichte. Auch die durchgehende grafische Ausgestaltung jeder einzelnen Seite trägt zur hohen Qualität bei - geradezu ein Muss im Bereich anspruchsvolle Fantasy:
http://www.grimoires.de/buch/Sarathoas_1150.html

Grimoires.de auf Facebook
Grimoires.de auf GooglePlus
Grimoires.de auf Twitter
Zum Seitenanfang