Newsletter/Grimoire 20/2002

www.nicozorn.de - Newsletter 20/02 05. Oktober 2002

Grüße, Leseratten!
Wiederum findet sich eine neue Rezension online, der zweite Teil des "Jahr des Greifen"-Zyklus, der seinem Vorgänger nur wenig nachsteht:

Das Jahr des Greifen
Die Entdeckung
Autor: Hennen, Bernhard 6 Hohlbein, Wolfgang
Verlag: Bastei Lübbe
Genre: Fantasy
ISBN: 3-404-14612-3 (Sammelband, Neuauflage)
Seitenzahl: 215
Kaufpreis: 9,00 EUR
Bewertung: 8/10 Punkten
Beschreibung:
Noch immer ist Greifenfurt belagert. Zerwas, der Erzvampir, die letzte Hoffnung der Stadt, ist nach dem Verrat beim Großangriff aus der Stadt geflohen.
Es ist klar, dass der Prinz die Stadt nicht schnell genug erreichen wird um sie zu retten, wenn nichts passiert. Marcian und seine Leute schmieden einen verzweifelten Plan - einige wenige sollen auf Baumstämmen treibend die Stadt verlassen. Oberst Blautann soll zu Prinz Brin reisen, um ihm zu berichten. Der Zwerg Arthag hingegen soll nach Xorlosch ziehen um dort die heiligen Runen zu entziffern - schließlich haben die Orks Greifenfurt/Saljeth schon einmal belagert und konnten erst durch ein Bündnis von Elfen und Zwergen zurückgeschlagen werden.
Trotz aller Schwierigkeiten gelingt die Flucht aus der Stadt. Oberst Alrik Blautann wird auf seinem Weg zum Prinzen jedoch in den Reichsforst und später sogar in die Anderswelt verschlagen.
Während in Greifenfurt die Lage immer hoffnungsloser erscheint, der Zorn auf Marcian steigt und eine geheimnisvolle Seuche ausbricht, entziffert Arthag die heiligen Stelen in der uralten Zwergenstadt und macht eine unglaubliche Entdeckung: Es ist nicht die Stadt, um denen es den Orks geht, es ist etwas, dass viel älter ist und sie zu den Herrschern Aventuriens machen könnte...
Zudem scheint die Zeit Greifenfurts abzulaufen: Kolon Tunneltreiber, der zwergische Verräter, lässt unterirdische Gänge bauen um die Stadt von unten her anzugreifen. Der wahnsinnige Uriens stößt weitere Prophezeiungen hervor, nach denen vor dem Eis noch Feuer kommen wird. Kann die geplante Flotte des Prinzen, der sogar Leonardo den Mechanikus mit neuen, kupfergepanzerten Schiffen beauftragte, bestehen oder ist Greifenfurt bereits zum Untergang verdammt?

Das Buch erhält 8 von 10 Punkten

Mehr unter http://www.nicozorn.de/dsaB2.html

Grimoires.de auf Facebook
Grimoires.de auf GooglePlus
Grimoires.de auf Twitter
Zum Seitenanfang