Newsletter/Grimoire 13/2003

Die Sommersonnenwende ist wieder einmal vorbei – ob sie nun gefeiert wurde oder einfach so nebenbei verging. Fakt ist: Die Tage werden wieder kürzer und die Zeit, in der man lieber vorm Kamin sitzt wird länger. Nun ja, nicht gleich, jedenfalls wäre es mir ein wenig zu warm. Zudem ist der neue „Potter“ erschienen – zu eben diesem „magischen“ Zeitpunkt. Eine magische Verschwörung? Keine Ahnung, auch wenn ich dies in einem (nicht wirklich ernst zu nehmenden) Artikel behaupte. Ein PR-Gag? Ich weiss es nicht. Fakt ist, dass der neue Potter auf Englisch auch auf meinem Schreibtisch liegt, wenn auch noch nicht einmal angelesen.
Neben dem Artikel findet sich eine Rezension: Das Tolkien Quizbuch – nicht erst jetzt erschienen aber den Fans, die es noch nicht kannten, mag es die Zeit zwischen den beiden Filmen verkürzen!
Ansonsten gibt es noch etwas für die Zeichner unter Euch: Einen Graphikwettbewerb für ein T-Shirt.


Das Tolkien Quizbuch
Autor: Murray, Andrew
Verlag: Klett-Cotta
Genre: Sekundärliteratur
ISBN: 3-608-93450-2
Erschienen: 02/1999
Seitenzahl: 165
Kaufpreis: 11,50 EUR
Bewertung: 8/10 Punkten
Beschreibung:
Schwache Handlung – was erwartet man von einem Quizbuch auch an Handlung?
Im Tolkien Quizbuch finden sich insgesamt 1200 Fragen und die Antworten zu diesen. Jeweils 100 Abschnitte beschäftigen sich mit Themenbereichen wie „Die letzte Szene“, „Nahrung“, „Die Nazgûl“ oder „Gondolin“ – nicht nur aus dem Herrn der Ringe, auch über Tolkien selbst oder seine anderen Werke.
Jeder dieser Abschnitte besteht aus 10 normalen Fragen, einer Aufwärmfrage und einer „Harten Nuss“ – die bisweilen jedoch lächerlich einfach wirkt, z.B. von welchem Wind Gimli singen sollte oder warum man den Einen Ring nicht an Bombadil gab. Aber dies liegt vermutlich auch im Auge des Bertrachters. Neben den Fragen finden sich auch Zuordnungsspiele, will heißen: 12 Elbenwörter müssen z.B.: ihrem menschlichen Pendant zugeordnet werden.
Viele der Fragen könnte jeder Tolkien-Fan selbst ohne große Schwierigkeiten aufstellen, aber dies gilt für die meisten Sammlungen von Quizfragen. Insgesamt bietet das Buch ein gutes „Kreuz und Quer“ durch über Tolkien und seine Werke und ist jenen zu empfehlen, die, allein oder in der Gruppe, gerne rätseln.

(Dies ist die komplette Rezension, auch zu finden unter: http://www.grimoires.de/inhalt.php?art=buch&nummer=136 )
Artikel: http://www.grimoires.de/inhalt.php?art=artikel&nummer=3
Wettbewerb: http://www.grimoires.de/inhalt.php?art=wettbewerb

Grimoires.de auf Facebook
Grimoires.de auf GooglePlus
Grimoires.de auf Twitter
Zum Seitenanfang