Newsletter/Grimoire 08/2004

Frohe Ostern wünsche ich!
Wer während der vergangenen Woche www.Grimoires.de besuchte, der hat es schon bemerkt: Die Seite hat ein neues Design, im Wesentlichen heller. Nur die Holzrahmen fielen ihm leider zum Opfer. In Sachen Rezensionen gibt es natürlich ebenfalls neues: Das Buch des Feuers und Die Priesterin.

Hier natürlich auch wieder die stetig mitgelieferte Rezension, diesmal von genannter "Priesterin":

Autor: Hildebrandt, Johanne
Verlag: Heyne
Serie: Sagan om Valhalla
Genre: Fantasy (historisch)
ISBN: 3-453-87383-1
Erschienen: 04/2004
Seitenzahl: 448
Kaufpreis: 8,95 EUR
Bewertung: 8/10 Punkten (Sehr gut)
Beschreibung:
Friede herrscht in Vanaheim doch schlimme Kunde wird gebracht: Feinde nahen, die sich mit Gewalt Land nahmen und die Bauern unter Königin Ase erschlugen.

Gemeinsam mit Freya, einer vielversprechenden Priesterin und Tochter der Königin, und Snotra, einer alten Priesterin, begibt sich Gullveig, die Oberste Priesterin, zu jenen Fremden.

Was ihnen dort begegnet, können sie kaum fassen: Die Fremdlinge vom Stamm der Asen achten die alten Sitten nicht im Geringsten. Überdies lassen sich ihre Frauen einfach so von den Männern herumkommandieren.

Wider Erwarten verläuft die Begegnung der unterschiedlichen Kulturen zunächst relativ friedlich, nicht zuletzt Dank Odins Sohn Thor und seiner Mutter, welche den Stammherrn zurückhalten. Letzten Endes jedoch kommt es zum Streit und Gullveig wird erschlagen.

Nachdem Freya flieht, gelingt es ihr, Thor gefangen zu nehmen und nach Vanaheim zu bringen. Zunehmende wird sie von den Visionen ihrer Göttin heimgesucht, die ihr eine andere Zukunft zeigen, als Snotra, die nun Hohepriesterin ist, zu erreichen fähig ist. Eine Zukunft, in der die Fremden eine bedeutende Rolle spielen, ebenso wie eine große Halle deren Name "Walhalla" lauten soll.

Das Buch erhält 8 von 10 Punkten.

Mehr unter http://www.grimoires.de/inhalt.php?art=buch&nummer=192
Das Buch des Feuers: http://www.grimoires.de/inhalt.php?art=buch&nummer=193

Grimoires.de auf Facebook
Grimoires.de auf GooglePlus
Grimoires.de auf Twitter
Zum Seitenanfang