Jack London

(-)

Jack London wurde in San Francisco (Californien) geboren. Seine Mutter war Spiritstin und nie mit seinem Vater verheiratete, über den ein gewisses Maß an Ungewissheit herrscht. Größtenteils lernte Jack London autodidaktisch. 1889 schloss er die "Grammar School" ab und arbeitete zwischen 12 und 18 Stunden täglich. Er lieh sich schließlich Geld, kaufte ein Schiff und wurde zu einem "Austernpiraten")

1893 heuerte er auf einem Schoner an und reiste bis Japan. Bei seiner Rückkehr verrichtete er erneut härteste Arbeit. 1896 immatrikulierte er schließlich n der University of California, doch seine finanzielle Situation zwang ihn, das Studium abzubrechen.

Im Folgejahr nahm er zusammen mit seinem Bruder am Goldrausch teil. Dort, am Klondike, spielten später seine ersten erfolgreichen Geschichten. Jack London war jedoch kaum erfolgreich: er fand das erhoffte Vermögen nicht und eine schlechte gesundheitliche Kondition machten ihm zu schaffen. Seine erste Kurzgeschichte, "To Build a Fire" schrieb London 1902, veröffentlicht wurde sie sechs Jahre später. Viel bekannter ist Jack London jedoch durch andere Bücher. In sechzehn Jahren veröffentlichte er mehr als 100 Kurzgeschichten und 40 (Abenteuer-)Romane, unter deren bekanntesten "Wolfsblut" und "Der Seewolf" sind. Aber auch phantastische Romane verfasste der "Lieblingsautor der Arbeiterklasse Amerikas".

1910 erwarb London eine Ranch mit 4 Quadratkilometern Land und blieb dort bis zu seinem Tode. Mit all seiner Kraft versuchte er, die Farm in einen gedeihenden Wirtschaftsbetrieb zu verwandeln. Seine Werke in dieser Zeit entstanden meist nur um Einkommen für diese Ranch zu erzeugen.

Jack London starb am 22. November 1916. Über die genauen Umstände seines Todes wird diskutiert. Einige ältere Quellen sprechen von Selbstmord, jedoch scheint dies zumindest zweifelhaft. Offiziell rührt sein Tod von einer Fehlfunktion der Niere her: London litt unter enormen Schmerzen und nahm Morphine. Vermutlich führte eine Überdosis und/oder die ständige Einnahme zum Tod durch Harnvergiftung.

Jack London erhielt eine durchschnittliche Note von 7.75/10 basierend auf 4 Rezensionen und Bewertungen zu 1 Büchern.

Bücher von Jack London

Ordnen nach:

Diese Autoren-Information wurde veröffentlicht am und zuletzt geändert am .

Grimoires.de auf Facebook
Grimoires.de auf GooglePlus
Grimoires.de auf Twitter
Zum Seitenanfang