Mary Shelley (Wollstonecraft)

(-)

Mary Wollstonecraft Shelley (meist nur: Mary Shelley) wurde am 30. August 1797 in Somers Town (London) geboren. Sie war die Tochter der berühmten Autorin und Feminustin mary Wollstonecraft und des ebenso bekannten Philosopher, Journalisten und Atheisten William Godein.

Am 18. Juli 1814 floh Mary gemeinsam mit Percy Bysshe Shelley, ihrem späteren Ehemann, auf den Kontinent nach Frankreich – zu einem Zeitpunkt zu dem Percy noch mit einer anderen Frau verheiratet war. Selbst Autor nahm Percy eine Lehrerrolle gegenüber seiner spätere Frau ein, die auch eigene Werke hervorbrachte

Das bekannteste dieser Werke ist „Frankenstein“, jedoch nur eines unter vielen. Nicht zuletzt sind Verdienste um die Herausgabe des Lebenswerks ihres 1822 verstorbenen Mannes zu nennen.

Mary Shelley steht als Autorin in der Tradition der Romantik (genauer: der Schwarzen oder Schauerromantik), zusammen mit ihrem Ehemann und auch mit Lord Byron, den die beiden zu verschiedenen Zeitpunkten trafen.

Mary Shelley (Wollstonecraft) erhielt eine durchschnittliche Note von 8.21/10 basierend auf 14 Rezensionen und Bewertungen zu 2 Büchern.

Bücher von Mary Shelley (Wollstonecraft)

Ordnen nach:

Diese Autoren-Information wurde veröffentlicht am und zuletzt geändert am .

Grimoires.de auf Facebook
Grimoires.de auf GooglePlus
Grimoires.de auf Twitter
Zum Seitenanfang