Buch-Cover, Olan Suddeth: Loaded Dice

Loaded Dice

Originaltitel: Loaded Dice: [AME]
Illustrator: Tiana (u.a.) Jackson
Genre: Webcomic
Verlag: Internet
Seiten: 90
Erschienen: 2009 (Original: 2009)
ISBN: N/A
Preis: 0 Euro (Digitaler Text / eBook)
Schlagworte: AD&DRollenspiel
Bestellen
amazon.de
▾ Optionen ▾
Wertung:  
Grimoires.de    
Wertung: 4/5 Grimoires; 8/10 Punkte, Gut bis sehr gut

8/10

Leser (Person-Icon 2)  
Wertung: 1/5 Grimoires; 3/10 Punkte, nicht zu empfehlen

3.0/10

»Details
5/5 Grimoires
(0)
4/5 Grimoires
(0)
3/5 Grimoires
(0)
2/5 Grimoires
(1)
1/5 Grimoires
(0)
0/5 Grimoires
(1)
Deine Wertung:
          

Steve ist ein ziemlich fieser Dungeon Master - gibt es eigentlich andere? Der Rest der Gruppe bunt gemischt und natürlich sind sie alle Rollenspieler... manche mehr und manche weniger. Manchen interessiert nur Gold und XP, mancher hat eine enorme Hintergrundgeschichte und wieder anderer zitieren Monty Python. Ihre Charaktere kennen sich seit einem Monat und begeben sich auf Abenteuersuche in den eisigen Norden - und eisig ist Programm: Vor einem Schneesturm suchen sie Schutz in einem Kloster nur um festzustellen dass die Mönche (un)tot sind und ein eisiger Schrecken umgeht. Und der Ofen ist erloschen...

Der Comic erhält 8 von 10 Comics.

Zunächst reiht "Loaded Dice" sich in die Reihe der Rollenspieler-Comics ein, ist dann jedoch ungewöhnlich ernsthaft. Ja, es gibt die Rollenspieler-Witze und so weiter, aber auf der Ebene der Kampagne ist der Comic im Vergleich zu anderen durchaus ein ernsthaftes Abenteuer - beziehungsweise zwei, nachdem die erste Kampagne inzwischen (2011) abgeschlossen ist.

1. Ebene: Der Spieltisch

Grob lässt sich der Comic in zwei Ebenen unterteilen: Den Spieltisch und die Spielwelt. Gemäß normalem Rollenspiel ist der Spieltisch unsere normale Welt. Die Spieler kommen im ersten Strip (natürlich verspätet) an und beginnen, ihre Charaktere zu erstellen. Im Laufe der Kampagne kommt es hier immer wieder zu out-of-character Diskussionen oder auch Zwischensequenzen mit typischen Rollenspielerwitzen, Unterbrechungen fürs Essen, geliebte oder gehasste Wortspiele und sonstige Verrichtungen der Spieler. Schon hier erkennt man verschiedene Typen: Den Rollenspieler und den Munchkin - und natürlich sorgt dies für eine gewisse Spannung, jedoch weit weniger als in anderen Comics: Diese Spieler wollen tatsächlich effektiv spielen und mit dem Rollenspiel ihren Spaß haben, was ihnen auch gelingt. Die Mechaniken sind zwar da aber in diesem Comic ganz eindeutig Nebensache.

2. Ebene: Die Spielwelt

Die zweite Ebene ist die Spielwelt in der die Charaktere unterwegs sind. Diese hebt sich schon durch die Hintergründe ab: Befindet sich der Spieltisch in einem Raum mit weißen Wänden, so sind die Hintergründe der Spielwelt oft fantasievoll und detailliert im Vergleich - und sehr düster, denn immerhin sind die Helden bald in einem verlassenen Kloster unterwegs in dem Untote umhergehen. Diese Kampagne ist dann auch recht simpel: Ein einfaches Abenteuer für unerfahrene Charaktere, kein epischer Feldzug gegen das übermächtige böse. Dabei ist es trotzdem spannend.

Vermischung der Ebenen

Dies gelingt auch durch die Verbindung der beiden Ebenen: Der Dungeon Master treibt die Handlung oft in Textboxen voran, die Charaktere handeln - und am Spieltisch wird diese Handlung zuvor diskutiert und beratschlagt. Manchmal siegt die Rationalität, manchmal gibt es eher zweifelhafte Aktionen weil "mein Charakter genau das tun würde"; mal kommt es zu Metadenken ("was genau bezweckt der Spielleiter damit?") und mal hängt alles ganz simpel an einem einzigen alles entscheidenden Würfelwurf. Ob dieser real war oder nicht: Hierdurch fängt man die Stimmung einer Rollenspielgruppe sehr gut ein, auf ebene des Spieltisches wie auch in der Spielwelt.

Ein Comic über eine vergleichsweise ernsthafte Rollenspielgruppe in den nicht nur D&D-Spieler einmal hineinschauen sollten.

Zum ersten Comic

Bestellen bei:
amazon.de
Avatar von nico Rezension von: (Grimoires.de)
Nico hat besonderes Interesse an Fantasy sowie ihrem Bezug zur Realität und anderen Texten (Intertextualität). Nico studierte Literatur in Deutschland und England. Wenn er nicht liest, läuft er oder ist im Tischtennis unterwegs.

Diese Rezension wurde veröffentlicht am und zuletzt geändert am .


Leseprobe

Es gibt eine oder mehrere Leseprobe(n) zu diesem Buch:
Loaded Dice: a d&d webcomic - Leseprobe (extern)

Zitat(e) aus dem Buch

  • Fools! For it is written: lo, anger not thy dm, for thine character is squishy and subject to his right[eous] wrath!

Hat Dir diese Rezension geholfen/gefallen?   

Diese Rezension bewerteten 0 positiv und 0 negativ. (1693 Leser bisher.)


Deine Meinung

Sag uns deine Meinung zu Loaded Dice





Grimoires.de auf Facebook
Grimoires.de auf GooglePlus
Grimoires.de auf Twitter
Zum Seitenanfang