Buch-Cover, Hans-Jörg Uther: Die schönsten Märchen und Geschichten zur Weihnachtszeit

Die schönsten Märchen und Geschichten zur Weihnachtszeit

Genre: Märchen, Sagen, Legenden
Verlag: DroemerKnaur
Seiten: 160
Erschienen: 09/2004 (Original: 2004)
ISBN: 3-426-66114-4
Preis: 9,90 Euro (Hardcover)
Schlagworte:
Bestellen
amazon.de
▾ Optionen ▾
Wertung:  
Grimoires.de    
keine Wertung
(Klassiker)
Leser (Person-Icon 3)  
Wertung: 2/5 Grimoires; 5/10 Punkte, Naja

5.0/10

»Details
5/5 Grimoires
(0)
4/5 Grimoires
(0)
3/5 Grimoires
(1)
2/5 Grimoires
(1)
1/5 Grimoires
(1)
0/5 Grimoires
(0)
Deine Wertung:
          

Hans-Jürgen Uther ist der Herausgeber dieses Bandes „Die schönsten Märchen und Geschichten zur Weihnachtszeit“ (2004). Hierfür hat er bekannte Geschichten namhafter Autoren wie Theodor Fontane (Hilde hat einen Willen 1881), E.T.A. Hoffmann (Meister Floh 1822), Theodor Storm (Da stand das Kind am Wege 1851), Oscar Wilde (Der glückliche Prinz 1980) u.a. zusammengestellt.

Gleich vorweg: Diese Märchen sind nicht dafür geeignet, sie einem fünfjährigen Kind abends als Gute-Nacht-Geschichte vorzulesen; aus zweierlei Gründen:

1. Die Geschichten stammen größtenteils aus dem 19. Jahrhundert. Zum einen wurde die Orthografie der neuen Rechtschreibung nicht angepasst, was allerdings irrelevant ist, würde man sie einem Kind vorlesen. Viel gravierender ist, dass zum anderen veraltete Begriffe verwendet werden, die ich teilweise nicht einmal in einem normalen Wörterbuch finden konnte. Oder kennen Sie etwa alle Bedeutungen der nun folgenden Wörter: „Gevatter“ (S. 14), „abkonterfeien“ (S. 47), „Düte“ (S. 47), „Pandämonium“ (S, 49), „Spezereien“ (S. 76), „Brotschapp“ (S. 84), „Sennhütte“ (S. 142), oder was bedeutet die Abkürzung „Ew. Gnaden“ (S. 41)?! Das ist lediglich eine kleine Auswahl altertümlicher Begriffe, die mir bei der Lektüre dieses Bandes aufgefallen sind. Natürlich ist es möglich, einzelne Wörter aus dem Zusammenhang zu erschließen, oder im Internet nachzuforschen. Aber ist das der Sinn eines Märchenbandes?! Man erwartet doch bei fiktionalen Texten, dass sie einfach zu lesen und zu verstehen sind. Sie dienen dem literarischen Genuss und nicht der Fortbildung, wie es bei der Sachliteratur der Fall ist.

2. Der zweite Grund, weshalb dieser Band eher für ‚große’ Kinder geeignet ist, ist die Grausamkeit, wie sie in einigen Geschichten auftaucht. So zum Beispiel in „Die Geschichte vom Knecht Nikolaus“ von L. Büchner (1868, vgl. S. 18f.):

’Ha, ha’, lachte der Nikolaus, ’das ist meine Erfindung; die kleinen Besen sind

Ruten für die ungezogenen Kinder. Wenn ich den Müttern meine Besen verkaufe

und ich höre, daß unartiges kleines Volk im Hause ist, schenke ich ihnen eine

tüchtige Rute, um die bösen Schreier damit gehörig durchzubleuen.’ (S. 21)

Damals war es üblich als Teil der Erziehungsmethoden, die Kinder zu schlagen, sollten sie nicht gehorchen. Heutzutage ist dies nicht nur überholt, sondern sogar illegal. Zudem möchte ich nicht wissen, was ein Kind dabei empfinden muss, wenn es so eine Geschichte vorgelesen bekommt. Auch das sarkastische Märchen „Der Wolf angelt“ von Adalbert Kuhn (1843, vgl. S. 149), in dem ein Wolf seinen Schwanz in einem eingefrorenen See verliert, um nicht erschlagen zu werden, finde ich mehr als geschmacklos bzw. nicht kindgerecht.

Natürlich möchte und kann ich dieses kleine Bändchen nicht gänzlich zerreißen. Es ist sehr süß aufgemacht und für den einen oder anderen (z.B. für einen Literaturwissenschaftler wie Hans-Jörg Uther) durchaus lesenswert. Da ich Lehramtsstudentin bin und ich anfänglich glaubte, Märchen seien primär für Kinder geschrieben, wurden meine Erwartungen beim Lesen nicht erfüllt. Daraus resultiert meine schlechte Bewertung. Für ältere Leser ist dieser Band für die Weihnachtszeit sicherlich ein Schmaus, der glücklicherweise nicht auf Ihren Hüften ansetzt.

Für erschwingliche EUR 9,90 können Sie sich selbst ein Urteil bilden.

Ein Frohes Fest wünscht

MeccaRebecca

Bestellen bei:
amazon.de ebooks.de abebooks Thalia
Avatar von MeccaRebecca Rezension von: (Grimoires.de)
MeccaRebecca studierte Englisch und Deutsch und lebte eine Zeit lang in den USA.

Diese Rezension wurde veröffentlicht am und zuletzt geändert am .


Hat Dir diese Rezension geholfen/gefallen?   

Diese Rezension bewerteten 1 positiv und 7 negativ. (6147 Leser bisher.)


Deine Meinung

Sag uns deine Meinung zu Die schönsten Märchen und Geschichten zur Weihnachtszeit





Grimoires.de auf Facebook
Grimoires.de auf GooglePlus
Grimoires.de auf Twitter
Zum Seitenanfang