Buch-Cover, Christoph Marzi: Malfuria

Malfuria

Genre: Kinderbuch oder Jugendbuch
Verlag: Arena-Verlag
Seiten: 323
Erschienen: 01/2007 (Original: 2007)
ISBN: 978-3-401-06089-7
Preis: 14,95 Euro (Hardcover)
Bestellen
amazon.de
▾ Optionen ▾
Wertung:  
Grimoires.de    
Wertung: 5/5 Grimoires; 9/10 Punkte, Sehr gut

9/10

Leser (Person-Icon 16)  
Wertung: 5/5 Grimoires; 9.3/10 Punkte, Sehr gut

9.3/10

»Details
5/5 Grimoires
(12)
4/5 Grimoires
(3)
3/5 Grimoires
(1)
2/5 Grimoires
(0)
1/5 Grimoires
(0)
0/5 Grimoires
(0)
Deine Wertung:
          

Catalina Soleado war noch nie ein vollkommen normales Mädchen, das wurde ihr und ihren Eltern schon früh klar. Catalina kann nämlich mit dem Wind sprechen, das konnte sie schon als Kind, doch das ist nicht normal, vor allem nicht in einer Welt, in der Magie verboten und etwas Schlechtes ist.

Es gab einst Hexen, nachdem sich die Welt verändert hatte, doch diese wurden verfolgt und soweit es ging, ausgelöscht.

Vor zwei Jahren war es dann, als sich Catalinas Leben verändert hat und es nicht mehr wie zuvor wurde. Ihr Vater stirbt beim Einholen der Netze auf hoher See, Catalina ist dabei, als er in der Tiefe zurück bleibt. Danach packt ihre Mutter ihre Sachen und bringt das Mädchen nach Barcelona, der singenden Stadt und gibt sie bei dem Kartenzeichner Márquez in die Lehre.

Catalina verbringt hier zwei mehr oder wenige glückliche Jahre. Sie versteht sich gut mit dem alten Mann und lernt gern und schnell die Kunst des Kartenzeichnens, auch wenn Márquez sie nie eigene Karten entwerfen lässt, sondern sie nötigt, sich an die Vorlagen zu halten. Dann kommt der Tag, an dem ein seltsames Schiff in den Hafen der singenden Stadt einläuft und seltsame Kreaturen an Land spuckt, die aus Schatten bestehen und Masken tragen. Sie nehmen Menschen in Besitz, löschen deren Bewusstsein aus und benutzen sie als Spürhunde um die letzten Hexen dieser Stadt zu finden.

In der Zwischenzeit hat der junge Jordi genug von seinem Leben. Sein Vater ist ein Säufer und schlägt seinen Sohn im Rausch immer grün und blau. Zudem kommt, dass Jordi sehr ungeschickt ist und somit nicht den Sohn darstellt, den sich sein Vater immer gewünscht hat. Nachdem er wieder einmal wegen einer Nichtigkeit verprügelt worden ist, beschließt er ein neues Leben zu beginnen und läuft davon. Er macht in der Nähe einer alten Windmühle halt, als er plötzlich ein Mädchen schreien hört.

Bei dem Mädchen handelt es sich um Catalina, die von den schrecklichen Schattengestalten gefunden und als Hexentochter erkannt worden ist. Mit der Hilfe des Windes schafft sie es jedoch den grauenhaften Klauen ihrer Verfolger zu entkommen und gemeinsam machen sich die beiden Jugendlichen auf die Flucht. Jordi stolpert eher zufällig in die Sache hinein, doch fühlt er sich sofort zu dem hübschen Mädchen hingezogen, was noch ein Grund ist, warum er bei ihr bleibt.

Da sie nicht wissen, was genau um sie herum geschieht, bitten sie den Wind um Rat, der sie erst einmal zum Haus der Nadeln geleitet, dem Haus, in dem Bücher geboren werden. Catalina und Jordi hoffen hier eine Antwort auf ihre Fragen und Schutz zu finden, doch für wie lange werden sie dort in Sicherheit sein?

Momentan scheinen Trilogien sehr beliebt zu sein, sie sprießen regelrecht aus dem Boden. Auch hier sind momentan drei Bände geplant, wie man dem Klappentext entnehmen kann.

Die Geschichte ist durchaus dafür aufgelegt. Trotz der über 300 Seiten geschieht in diesem Band nichts und doch sehr vieles. Man lernt auf jeden Fall die beiden Hauptprotagonisten und ihr Leben kennen, die einen wohl auch die nächsten beiden Bände begleiten werden und man erhält einen kleinen Überblick über die Welt, die sich dem Leser noch nicht ganz erschließt.

Es ist wohl eine Welt, die der unseren ähnelt, jedenfalls gibt es auch all die berühmten Städte. Doch etwas ist mit der Welt geschehen und hat sie verändert, sodass es plötzlich auch Magie und diverse Überflutungen gibt. Es gibt auch noch weiße Flecken auf den Landkarten, da man noch nicht alles neu erforscht hat.

In dieser neu aufgebauten Welt leben Catalina und Jordi.

Das Abenteuer beginnt und unsere beiden Helden sind mittendrin, doch ihre Aufgabe und ihr Werden innerhalb der Geschichte ist nicht ganz offensichtlich.

Die Geschichte schafft es trotzdem den Leser in ihren Bann zu ziehen, selbst dann, wenn alles Schlag auf Schlag geschieht und man im Grunde nicht mehr hinterher kommt. Nachdem über hundert Seiten lang nichts geschehen ist, passiert alles auf einmal und man wird regelrecht mitgerissen ohne sich wehren zu können oder auch nur zu wollen.

Das Buch besitzt einen Schutzumschlag mit Prägedruck und ein dunkelblaues Leseband, was dem Ganzen ein edles Erscheinungsbild verleiht.

Alles in allem liegt hier ein spannender erste Band vor, der Lust auf mehr macht und die Neugier auf die Fortsetzung weckt. Dieses Buch ist mit seiner fantasievollen Geschichte sehr zu empfehlen.

Bestellen bei:
amazon.de ebooks.de abebooks Thalia
Avatar von Katharina Rezension von: (Grimoires.de)
Katahrinas Lesekarriere begann mit Wendy und Mickey Mouse. Über Märchenmond gelangte sie zur Fantasy. Diese entachte auch eine regelrechte Bücher-Sammelwut in allen Bereichen. Am liebsten blieb ihr jedoch die Fantasy - und Vampire.

Diese Rezension wurde veröffentlicht am und zuletzt geändert am .


Hat Dir diese Rezension geholfen/gefallen?   

Diese Rezension bewerteten 35 positiv und 5 negativ. (4997 Leser bisher.)


Deine Meinung

Sag uns deine Meinung zu Malfuria





Grimoires.de auf Facebook
Grimoires.de auf GooglePlus
Grimoires.de auf Twitter
Zum Seitenanfang