Buch-Cover, Derek Landy: Skulduggery Pleasant

Skulduggery Pleasant

Originaltitel: Skulduggery Pleasant [EN]
Serie: Skulduggery Pleasant (#1)
Übersetzer: Ursula Höfker
Genre: Kinderbuch oder Jugendbuch
Verlag: Loewe
Seiten: 344
Erschienen: 09/2007 (Original: 2007)
ISBN: 978-3-7855-5922-2
Preis: 15,00 Euro (Hardcover)
Schlagworte: MagieMordUntote
Bestellen
amazon.de
▾ Optionen ▾
Wertung:  
Grimoires.de    
Wertung: 5/5 Grimoires; 10/10 Punkte, Ausgezeichnet

10/10

Leser (Person-Icon 88)  
Wertung: 5/5 Grimoires; 9.3/10 Punkte, Sehr gut

9.3/10

»Details
5/5 Grimoires
(78)
4/5 Grimoires
(4)
3/5 Grimoires
(1)
2/5 Grimoires
(0)
1/5 Grimoires
(0)
0/5 Grimoires
(5)
Deine Wertung:
          

In den letzten Jahren erschienen immer mehr Kinder- und Jugendbücher, ein neuer Markt hat sich geöffnet und vor allem dem Fantasy-Genre Tür und Tor geöffnet.

Darunter sind viele sehr gute Bücher, verschiedener Natur gewesen, doch bis jetzt hat es keines geschafft mich persönlich so mitzureißen und lange zu beschäftigen, wie dieses hier.

Stephanie Edgley ist dreizehn Jahre alt und die Hauptperson des Buches. Sie ist ein vernünftiges und aufgewecktes kleines Persönchen und hat ihren Onkel Gordon sehr gern gehabt, der ganz plötzlich zu Tode kommt. So trifft die gesamte Familie und ein seltsamer Fremder mit dem Namen Skulduggery Pleasant bei der Testamentseröffnung zusammen. Während der zweite Onkel Stephanies mit seiner grässlichen Frau und den schrecklichen Kindern nur hofft viel zu erben, ist Stephanie wirklich traurig über den Tod ihres Lieblingsonkels. Der Fremde erregt die Aufmerksamkeit der Familie, da er Handschuhe trägt und einen Schal um das Gesicht gewickelt hat. Nachdem der Notar das Testament verlesen hat ist klar, dass Stephanie, zum Verdruss ihrer Verwandten, die Alleinerbin des umfassenden Vermögens und der Villa ihres Onkels ist und deren Eltern dieses verwalten sollen, bis sie alt genug ist um darauf zuzugreifen.

Etwas später besichtigen Stephanie und ihre Mutter die Villa Gordons und als sie danach wieder nach Hause fahren wollen, streikt der Motor. Stephanies Mutter ruft den Abschleppdienst, der den Wagen mit Mutter zur nächsten Werkstatt fährt, während Stephanie sich noch ein wenig im Haus umsehen möchte, bis der Wagen repariert ist.

Nun zieht ein Unwetter auf und die Straße wird überflutet. Nun muss Stephanie die Nacht allein im Haus ihres Onkels verbringen.

Das wäre an sich nicht schlimm, wenn nicht plötzlich ein Fremder auftauchen würde, der um Einlass fordert und Stephanie danach angreift. Nur das plötzliche Eingreifen von Mister Skulduggery Pleasant verhindert Schlimmeres. Dabei entdeckt das Mädchen jedoch warum dieser immer vermummt durch die Gegen läuft: Er ist lediglich ein Skelett.

Damit wurde eine Tür aufgestoßen, die nicht wieder zu schließen ist. Gordon starb keines natürlichen Todes, Skulduggery ist dabei den Mörder zu finden und ganz nebenbei die Welt zu retten. Stephanie ist begeistert und lässt sich nicht mehr abwimmeln. Auch sie möchte in das Mysterium Welt eintauchen, das sie neu für sich entdeckt hat.

Das Buch lebt nicht nur von seiner fantasievollen Geschichte, sondern von den scharfsinnigen und bissigen Dialogen, die Stephanie und Skulduggery miteinander führen. „(frei nach mir) Sie sind ein Skelett- Ja ich weiß- würde es ihnen etwas ausmachen, wenn ich in Ohnmacht fallen würde?“ Das ist ein ganz eigener Stil, der, wenn man ihn nicht beherrscht, ganz schnell albern und schrecklich nervig werden kann, doch ganz genau das passiert hier nicht. Ganz im Gegenteil Derek Landy gelingt es, nicht einen langweiligen Moment aufkommen zu lassen und die Dialoge bis zum Schluss am laufen- und auf dem selben Standard zu halten. Das sorgt für ein fantastisches Lesevergnügen, das nur einen Schwachpunkt birgt: Es geht nach 344 Seiten zu Ende. Doch für alle die nun zu verzweifeln drohen, die kleine Nummer 1, dir sich auf dem Umschlag verbirgt lässt hoffen, dass man bald den zweiten Band in Händen halten darf.

Dieses Buch hat alles, was man sich wünschen kann: Gefährliche Szenen, lustige Begebenheiten, scharfsinnige Dialoge, undurchdringliche Mysterien und vor allem eine fantastische Welt, die hier in unserem normalen Umfeld existiert, ohne das die Menschen etwas davon ahnen, da sie sich gut zu verbergen weiß.

Der Feind ist nicht aus Zucker und intelligent genug, um ein gefährlicher Gegner zu sein. Auch Stephanie muss über sich hinauswachsen und ihre Ängste hinunterschlucken.

Zu Stephanie und Skulduggery stoßen nach und nach auch weitere interessante Charaktere, die allesamt einzigartige Fähigkeiten haben und mal mehr und mal weniger sympathisch sind. Langweilig wird es einem mit ihnen jedoch nicht und man freut sich auf ein Wiedersehen im nächsten Band.

Alles in allem liegt mit diesem Buch ein hervorragender Auftakt zu einer neuen fantastischen Serie vor, die ich jedem ans Herz legen möchte, die sich an scharfsinnigen Wortwechseln und fantastischen Elementen nicht stören. Für diese Leserschaft wird dieses Buch ein großer Gewinn sein.

Bestellen bei:
amazon.de ebooks.de abebooks Thalia
Avatar von Katharina Rezension von: (Grimoires.de)
Katahrinas Lesekarriere begann mit Wendy und Mickey Mouse. Über Märchenmond gelangte sie zur Fantasy. Diese entachte auch eine regelrechte Bücher-Sammelwut in allen Bereichen. Am liebsten blieb ihr jedoch die Fantasy - und Vampire.

Diese Rezension wurde veröffentlicht am und zuletzt geändert am .


Hat Dir diese Rezension geholfen/gefallen?   

Diese Rezension bewerteten 259 positiv und 164 negativ. (15926 Leser bisher.)


Deine Meinung

Sag uns deine Meinung zu Skulduggery Pleasant






Lesermeinungen:

Name: Gast Bewertung: Wertung: 4/5 Grimoires; 8/10 Punkte, Gut bis sehr gut (8) Datum: 25.10.2009 08:46:01
Es ist in Der Gegenwart

Name: Gast Bewertung: Wertung: 4/5 Grimoires; 8/10 Punkte, Gut bis sehr gut (8) Datum: 30.11.2009 23:09:29
Danke! Diese Rezension hat mit sehr geholfen.
Es macht übrigens nichts aus, in welchem Tempus der Text geschrieben wurde.

Grimoires.de auf Facebook
Grimoires.de auf GooglePlus
Grimoires.de auf Twitter
Zum Seitenanfang