Buch-Cover, Lynn Flewelling: Die verborgene Kriegerin

Die verborgene Kriegerin

Originaltitel: Hidden Warrior [EN]
Serie: Tamír Triad (#2)
Übersetzer: Michael Krug
Genre: Fantasy
Seiten: 608
Erschienen: 03/2009 (Original: 2003)
ISBN: 978-3-902607-09-6
Preis: 15,95 Euro (Softcover)
Bestellen
amazon.de
▾ Optionen ▾
Wertung:  
Grimoires.de    
Wertung: 4/5 Grimoires; 8/10 Punkte, Gut bis sehr gut

8/10

Leser (Person-Icon 6)  
Wertung: 5/5 Grimoires; 9.2/10 Punkte, Sehr gut

9.2/10

»Details
5/5 Grimoires
(5)
4/5 Grimoires
(0)
3/5 Grimoires
(0)
2/5 Grimoires
(1)
1/5 Grimoires
(0)
0/5 Grimoires
(0)
Deine Wertung:
          

Die "Tamír Triad"-Trilogie wurde mit dem Buch „Der verwunschene Zwilling“ eingeleitet und setzt die Geschichte nun mit „Die verborgene Kriegerin“ fort.

Es war seit ewigem Gedenken Gang und Gäbe, dass eine Fürstin das Land Skala regiert, da eine Prophezeiung Glück und Zufriedenheit weissagt, solange eine Frau auf dem Thron sitzt. König Erius jedoch beansprucht diese Macht für sich, bringt alle Mädchen um, die ihm gefährlich werden können und besteigt den Thron selbst. Wie in der Prophezeiung gesagt, verliert das Land damit den Schutz der Götter und wird von nun an von Kriegen, Seuchen und Hungersnöten gebeutelt, so dringen auch die gefürchteten Plenimaraner immer wieder in das Reich ein. Ariani, die Thronfolgerin, die bis dahin überlebt hat, schenkt schließlich Zwillingen das Leben und begreift, das sie handeln muss. So wird ihr Sohn getötet und ihre Tochter nimmt dessen Platz als Jungen ein. Mit Hilfe von Magie lebt Tobin in dem Körper ihres Bruders, hat aber noch immer das Bewusstsein eines Mädchens. Der König, der keine Nachkommen mehr zeugen kann, da die Götter ihm ihre Gunst entzogen haben, schickt nach Tobin, sodass diese an den Hof kommt, um dort als vermeintlicher Junge ihre Knappen-Zeit zu durchlaufen, wie es Sitte ist. Tagtäglich muss sie erleben, wie sehr das Reich unter der Herrschaft Erius' krankt, die Menschen leiden und doch niemand sich traut aufzubegehren, da drauf nur der Tod wartet. Tobin hasst ihr Dasein, ihr Leben ist ihr unangenehm und doch erkennt sich nach und nach die Notwendigkeit. Sie muss ihren Platz im Lauf der Geschichte einnehmen und ihr Erbe antreten bis dahin muss ihr Geheimnis jedoch unter allen Umständen gewahrt werden, was alles andere als einfach ist.

Man kann das Buch lesen, ohne den ersten Band zu kennen, da sich im Grunde alles erklärt, aber es ist sicherlich leichter sich in die Geschichte einzufinden, wenn man „Der verwunschene Zwilling“ gelesen hat. Die Geschichte schließt sich ansonsten an den Schluss des ersten Bandes an und führt die Geschichte somit fort. Diese kommt jetzt langsam aber sicher in Fahrt und verspricht im dritten Band noch spannender zu werden. Tobin wird erwachsen, was bedeutet, dass sie beginnt die Welt um sich herum zu begreifen, aber gleichzeitig auch ihren Gefahren ausgesetzt zu sein. Beispielsweise kommen einige Probleme auf, da sie ein recht hübscher Bursche und zudem noch angesehen ist, sich aber zwangsläufig nicht für Mädchen interessiert. Da kommt Misstrauen auf. Auch ihre Abneigung gegen die Machenschaften ihres Onkels lässt sich nicht immer direkt verbergen. Der Stil der Autorin ist dabei recht angenehm, sie schreibt fesselnd und detailliert und nimmt ab und an Längen in Kauf, um dem Leser ein genaues Bild der Welt und auch der Charaktere zu vermitteln. Das Ende ist relativ befriedigend, auch wenn noch viele Fragen offen bleiben und man damit zum nächsten Band greifen möchte um zu erfahren, wie die Geschichte weiter geht. Auch die Diskriminierung der Frauen spielt hier eine große Rolle, da unter der Herrschaft des Königs ja das schwache Geschlecht eine untergeordnete Rolle spielen muss. Der heimliche Kampf gegen diese Missstände und die Unzufriedenheit werden gut geschildert und ausgebreitet.

Alles in allem liegt hier eine spannende Fortsetzung des ersten Bandes vor, der mit seiner Geschichte und Charakteren überzeugen kann und sogar noch besser geschrieben wurde als der Vorgänger. Damit ist dieses Buch all jenen zu empfehlen, die wissen wollen, wie die Geschichte fortgeführt wird.

Bestellen bei:
amazon.de ebooks.de abebooks Thalia
Avatar von Katharina Rezension von: (Grimoires.de)
Katahrinas Lesekarriere begann mit Wendy und Mickey Mouse. Über Märchenmond gelangte sie zur Fantasy. Diese entachte auch eine regelrechte Bücher-Sammelwut in allen Bereichen. Am liebsten blieb ihr jedoch die Fantasy - und Vampire.

Diese Rezension wurde veröffentlicht am und zuletzt geändert am .


Hat Dir diese Rezension geholfen/gefallen?   

Diese Rezension bewerteten 1 positiv und 0 negativ. (2374 Leser bisher.)


Deine Meinung

Sag uns deine Meinung zu Die verborgene Kriegerin





Grimoires.de auf Facebook
Grimoires.de auf GooglePlus
Grimoires.de auf Twitter
Zum Seitenanfang